Umbauen

Natürlich gewachsen

Ausserhalb des flämischen Dörfchens Eksaarde hatsich der belgische Designer Sven Bullaert ein naturverbundenes Refugium geschaffen.

Blattgold trifft auf Ziegenhaut

Das Einrichtungshaus Roomdresser hat eine barocke Dépendance realisiert.

Luxuriöse Fantasie

Die Innenarchitektin Claude Cartier hat ein Stadtpalais in ein zeitgenössisches Wohnspektakel verwandelt.

Glanz und Glitter

Die Wohnung von Martina Castoldi ist die reinste Wunderkammer.

Rohes Kleinod

Der Künstler und Designer Ward Hooper hat seine rohe Berliner Wohnung mit unzähligen Trouvaillen zum Gesamtkunstwerk ausgeschmückt.

Ein Hof, acht Häuser

Jesse Willems und Jolijn Mathijssen führen mit sieben weiteren Familien ein gemächliches Leben auf einem ehemaligen Bauernhof bei Antwerpen.

Auf Zeitreise

Inger und Knud Erik Hansen leben seit rund 20 Jahren auf Hellerup Manor im dänischen Fünen.

Auszeit im Baudenkmal

Die alte Kaplanei in Ernen wurde von der Stiftung Ferien im Baudenkmal restauriert. Das Walliser Pfarrhaus wird nun als stilvolle Ferienresidenz vermietet.

Unter einem Dach

Das altehrwürdige Hauptgebäude der Basler Kaserne in ein vielseitiges Kultur- und Kreativzentrum mit integriertem Coworking-Space verwandeln: Dieser Aufgabe nahmen sich Focketyn del Río Studio für die Architektur und Studio Banana für die Innenarchitektur an.

Refugium mit Weitsicht

Nachdem ein Paar aus Paris jahrelang zum Windsurfen nach Griechenland gereist war, fand es seinen Traumplatz an der Küste der windigen Insel Karpathos. Ein Grundstück mit atemberaubender Weitsicht und direktem Blick auf die Windsurfer am Strand von Afiarti.

Steinig und sinnlich

Es war ein Coup de foudre, der Costantino Affuso zum Kauf eines heruntergekommenen Grundstücks in Apulien veranlasste. Daraus ist innert kürzester Zeit ein atmosphärischer Rückzugsort für den Architekten und seinen Partner geworden.

Lichtensteig reloaded

Anfang Jahr gewann die sankt-gallische Gemeinde Lichtensteig den renommierten Wakkerpreis. Gewürdigt wurde damit insbesondere der innovative Umgang mit der historischen Bausubstanz.

Ein Haus, mehrere Gebäude

Der Stadtökonom und Immobilienentwickler Glenn Lamont hat sich in einem Vorort von Melbourne ein Zuhause ganz nach seinen Vorstellungen gebaut, ohne Verputz und Farbe. Dafür mit viel Stahl, Sperrholz und rezyklierten Materialien.

Innovativ, heiter, ideenreich

Der britische Architekt Mat Barnes hat in London ein baufälliges Reihenhaus für sich und seine Familie mit viel Fantasie und Freude instand gesetzt und umgebaut. Dabei liess er unterschiedlichste architektonische Ideen und Referenzen einfliessen.

Anregende Kontemplation

Wer im Alpenhof in Oberegg einkehrt, taucht ein in eine Welt der Ruhe, gepaart mit viel anregender Weite.

Neuste Artikel

Filigraner Betonbau

Ein Doppelhaus aus Sichtbeton nahe Bern – das Werk des renommierten Architekturbüros Atelier 5.

Tageslicht und Frischluft für besseres Wohlbefinden

Ein gesundes Innenraumklima ist unerlässlich für unser Wohlbefinden. Wie die Faktoren Tageslicht und Frischluft dafür sorgen, dass wir uns drinnen wohl fühlen.

Beton auf Papier

Brutalismus - Die vorgestellten Bücher bieten vielfältige Einblicke in den Baustil der Moderne.