Refugium mit Weitsicht

Nachdem ein Paar aus Paris jahrelang zum Windsurfen nach Griechenland gereist war, fand es seinen Traumplatz an der Küste der windigen Insel Karpathos. Ein Grundstück mit atemberaubender Weitsicht und direktem Blick auf die Windsurfer am Strand von Afiarti. Hier schufen sie sich ein puristisches Refugium mit reduzierten Betonvolumen und skandinavischem Mobiliar.

Bild: Yiorgos Kordakis (Living Inside)

Am Anfang war da der Traum von einer Ferienresidenz in der wunderschönen, aber rauen Landschaft der griechischen Insel Karpathos. Das französisch-schwedische Paar wünschte sich einen Rückzugsort, von wo aus es die lokale Natur in ihrer kargen Schönheit erleben konnte. Die Architekten von OOAK gingen in der Entwicklung der Ferienresidenz von der zerklüfteten Topografie aus und verfolgten das Ziel, die Qualitäten des Ortes zu betonen, ohne dabei dessen Charakter zu verändern. So wurde das Haus behutsam in das Grundstück eingefügt. Dadurch blieb die umliegende Landschaft weitgehend unberührt. So ergänzen sich Natur und Architektur gegenseitig und kommen als kontrastierende Elemente zu einer neuen Einheit.

Gerahmte Blicke übers Meer
Auf zwei natürlichen Plateaus schmiegt sich das Betonvolumen in die Küstenlandschaft. Ein Teil der einstöckigen Struktur wurde erhöht, um das Gefälle der Klippen auszugleichen. Der zentrale Teil des Baus ragt über den steinigen Abhang hinaus und ist auf einem einzigen Stockwerk um einen Innenhof angeordnet. Die Fassade aus Sichtbeton wird kontrastiert von Holzverkleidungen und lichten Räumen, die allesamt aufs Meer ausgerichtet sind.

Die Innenausstattung referenziert die traditionelle Architektur der mediterranen Insel, skandinavisches Mobiliar setzt stimmige Akzente. Riesige Fensterfronten rahmen die grenzenlose Sicht auf das Ägäische Meer. Die vielseitigen Ausblicke und der zentrale Innenhof bringen die Grenzen zwischen innen und aussen zum Verschwimmen. Behaglich geschützt vor den kräftigen Winden der mediterranen Insel lassen sich in diesem puristischen Refugium der Strand von Afiarti und die in vorbeigleitenden Windsurfer beobachten.

Neueste Artikel

Kunst am Meer

Im Louisiana Museum bei Kopenhagen findet demnächst eine Ausstellung zu den Weltmeeren statt.

Fisch ahoi!

Das Kreativ-Studio MIK befasst sich mit szenografischen Inszenierungen und Farb- und Materialkonzepten im Set- und Interiordesign.

Weitere Artikel