Zwergpfeffer im Höhenflug

Das Schweizer Unternehmen hat sich seit der Gründung 1972 als Experte für die Begrünung von Räumen etabliert. Ein Produkt ist das System «Verticalis», das mit dem begehrten Red Dot Design Award ausgezeichnet wurde. Mittlerweile findet man in mancher Hotel- oder Banklobby ein solches Stück Natur an der Wand. Doch auch im Privatbereich ist die vertikale Begrünung auf dem Vormarsch, wie dieses Beispiel zeigt. In einer Villa in Küsnacht plante Hydroplant eine Pflanzenwand, «Verticalis Big», die sich über zwei Etagen erstreckt – 8 m in die Höhe. Zwergpfeffer, Farne und Co. machen die Installation zum ­lebendigen Blickfang. ­Darüber hinaus verbessert das Grünzeug das Raumklima und reduziert den Schallpegel. Man muss übrigens nicht Hobbygärtner sein, um die Pflanzen zu pflegen. Das System ist mit einer automatischen Bewässerung ausgestattet. Zudem bietet Hydroplant diverse Servicepakete an, die das fachgerechte Stutzen, Düngen und Abstauben der Pflanzen beinhalten. Wie man sich eine grüne Wand ins Hause holt und welche baulichen Voraussetzungen es dazu braucht, erfahren Sie unter: hydroplant.ch

Wort
Katrin Ambühl
Pflanzen in Innenräumen erleben derzeit ein Revival, nicht nur als Topfpflanzen. Eine Alternative ist beispielsweise die vertikale Begrünung, eine Spezialität von Hydroplant.

Neueste Artikel

Design im Doppelpack

Kreative Arbeit ist harte ­Arbeit. Eine stetige ­Auseinandersetzung mit der gestellten Aufgabe ist gefragt. Was liegt da näher, als diese Arbeit gemeinsam zu tun

Quo vadis, Milano?

Zur Jubiläums-Ausgabe der internationalen Möbelschau haben zahlreiche Brands in ­ihren Firmenarchiven ­gestöbert. Das ­Aufleben der Klassiker befeuert die aktuelle Faszination an der Retro-­Ästhetik.

Exquisites Treppenhaus

Sie schaffen Wohnwelten, ­bieten individualisierte Lösungen an und realisieren Gesamtumbauten ganz nach dem Gusto ihrer Kunden. ­Unlängst hat Roomdresser bei einer doppelstöckigen ­Wohnung in Montreux innenarchitektonische Expertise ­bewiesen.

Weitere Artikel