Perlentauchen in der Alpenstadt

Fachgeschäft Abitare

Bündner Kunstmuseum (Foto: Chur Tourismus)

Perlentauchen in der Alpenstadt

Stadtplan Chur

Das Tor zu den Alpen hat ­weitaus mehr zu bieten als nur den Zugang zu Skigebieten oder zu dicht befahrenen Pässen. Für ­Ihren nächsten Besuch in Chur haben wir spannende Adressen zusammen­getragen: einen lauschigen Park, gemütliche Cafés, Galerien und andere ­interessante Hotspots.

Abitare
Reichsgasse 71
Martin Hürlimann führt in seinem Fachgeschäft die grossen Marken der Branche: Cassina, Vitra, Molteni und viele mehr lassen die Herzen der designaffinen Kundschaft höher schlagen.
abitare.ch

Buchhandlung Karlihof
Karlihofplatz 1
Ein Muss für Freunde der guten Literatur! Dieser wunderbare Ort ist Treffpunkt für die Querdenker, Regisseure und Philosophen Graubündens.
buchhandlung-karlihof.ch 

Bühler's Zuckerbäckerei
Untere Gasse 32
Churer sagen, es sei, ohne zu übertreiben, die beste Konditorei und Bäckerei der Schweiz. In der Zuckerbäckerei von Arthur Bühler, gleich neben dem Obertor, werden unter anderem traditionelle Bündner Pfirsichsteine nach Originalrezeptur hergestellt. 

Bündner Kunstmuseum
Bahnhofstrasse 35
Ein Besuch des Kunstmuseums lohnt sich allemal. Besonders der Erweiterungsbau vom Estudio Barozzi / Veiga aus Barcelona überzeugt mit markanter Architektur und schlichten Ausstellungsräumen. Das dazugehörige Museumscafé rundet den gelungenen Besuch ab.
buendner-kunstmuseum.ch  

Capeder Food
Herrengasse 7
In diesem «Hoflädeli» gibts frisches Rindfleisch und Poulet vom eigenen Biobauernhof im Val Lumnezia sowie Saiblinge aus der eigenen Fischzuchtanlage.
capederfood.ch

Fontanapark
Grabenstrasse 30
Obschon Chur umgeben von Natur ist, ist die Stadt nicht gerade mit schönen Parkanlagen gesegnet. Eine Ausnahme bildet der Fontanapark, eine barocke Perle zwischen Staatsgebäude und Kantonsgericht.  

Galerie Loewen
Reichsgasse 69
Kunstbegeisterte aufgepasst: Mitten in der Altstadt stellt die Galerie zeitgenössische und moderne Kunst grösstenteils aus Graubünden aus. Noch bis zum 15.  Februar kann die Ausstellung «Gut zum Druck – Die Druckgraphik» besucht werden.
galerieloewen.ch

Galerie O
Tittwiesenstrasse 21
In der Designgalerie werden Objekte des Schweizer Labels Okro in regelmässigen Ausstellungen präsentiert. Zweifellos der Dreh- und Angelpunkt der regionalen Designszene.
okro.com

Museumscafé
Bahnhofstrasse 35
Das Museumscafé in den prachtvollen, historischen Räumen der Villa Planta ist ein wichtiger Bestandteil des Bündner Kunstmuseums. Ein idealer Ort um den Museumsrundgang ausklingen zu lassen oder auch sonst zu verweilen und eine Tasse Kaffee oder eine kleine Mahlzeit zu geniessen.
museumscafe-chur.ch

Fontanapark (Foto: Chur Tourismus)

Oba Aba (Foto: Remo Mathys)

Oba Aba
Paradiesgasse 8
Nach erfolgreichem Crowdfunding öffnete der erste Zero-Waste-Laden in Graubünden kürzlich seine Türen. Hier kann man von Putzmitteln bis Pasta alles ohne Verpackung kaufen und der Umwelt etwas Gutes tun.
obaaba.ch

Schmuckcafé
Sennhofstrasse 10
Hier soll es den besten Kaffee der Stadt geben. Ausserdem kann man sich vom Gastgeber und Goldschmied Andrea Capararo gleich noch Schmuckstücke anfertigen lassen.
facebook.com/Schmuckcafe

Weekly Jazz in der Marsoel-Bar
Süsswinkelgasse 25
Fast jeden Donnerstag finden in der Marsoel-Bar Jazzkonzerte statt. Die Band wird immer wieder neu aus Künstlern des ­Vereins Weekly Jazz zusammengestellt.
weeklyjazz.com, restaurant-marsoel.ch

Werkstatt
Untere Gasse 9
Die alte Kupferschmiede dient heute als urbaner Begegnungsort mit rund 100 Veranstaltungen im Jahr. Die Kulturbar fördert die regionale Musik- und Kulturszene sowie Bands aus der ganzen Welt.
werkstattchur.ch