Präsentieren oder verstauen?

Es gibt Objekte, denen man gerne einen prominenten Platz im Regal einräumt und Dinge, die man lieber in einer Schublade verstaut. Wir stellen, passend für beide Bedürfnisse, funktionale und stilvolle Regale und Sideboards vor.

Bild: Kettnaker

Kettnaker
Das Sideboardsystem «Case» schafft eine grosse Gestaltungsflexibilität und lässt sich nach den unterschiedlichen Einrichtungssituationen konfigurieren. Es kann mit oder ohne Füsse auf den Boden gestellt oder an die Wand angebracht werden.
kettnaker.com

Bild: Arper

Arper
Durch zahlreiche Regalmodule und verschiedene Oberflächen werden die unterschiedlichsten Konfigurationen generiert: Das Schranksystem «Semiton» lässt sich konstant und flexibel an die jeweilige Wohnsituation anpassen.
arper.com

Bild: Pulpo

Pulpo
Die einzelnen Elemente der Sideboard-Kollektion «Collage» von Sylvain Willenz werden nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt. Durch die Kompositionen aus verschiedenen Materialien vereinen sich unerwartete Gegensätze zu einem Objekt.
pulpoproducts.com

Bild: Man of Parts

Man of Parts
Die Wynwood Walls gelten als wichtige Bestandteile der pulsierenden Streetart-Szene in Miami. Davon inspiriert sind die geometrischen Formen auf dem «Wynwood»-Sideboard. Es zeigt eine moderne Mischung aus Spontaneität und Struktur.
manofparts.com

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 07-23 der Wohnrevue.

Neueste Artikel

Prächtiger Pomp

Das Innenarchitekturstudio Atelier Zürich hat sich einen Namen mit abundanten, üppigen und farbenfrohen Projekten gemacht.

In Rauch auflösen

Fumo macht die jahrtausendealte Tradition des Räucherns einem breiten Publikum zugänglich.

Mon dieu, c’est beaucoup

Ordinär ist nur das rechteckige Format dieser vier bildgewaltigen Bücher.

Weitere Artikel