Ein Hauch New York in Basel

Nähert­ man sich dem Nomad, kann man zunächst nur die imposante Verglasung des Erdgeschosses wahrnehmen. Durch die grossen Fenster lässt sich dabei schon der urbane Charakter des Restaurants erkennen. Die unter Denkmalschutz stehende Fassade aus Beton und das neu aufgesetzte Dachgeschoss aus Aluminium erschliessen sich erst auf den zweiten Blick. Der Gast betritt diesen speziellen Ort durch Türen mit gigantischen Dimensionen. Dahinter tut sich eine Welt aus Eichenholz, Stahl und Beton in all ihren Facetten auf. 

Im Nomad pflegt man ein freundliches, anglofones Du. Und auf die gleiche unkomplizierte, einladende Art präsentiert sich auch das gesamte Hotel. Bereits beim ersten Schritt in das Restaurant verspürt man einen Hauch von New York, und das mitten im schweizerischen Basel! Das Konzept des Restaurants, das als «köstliche kulinarische Reiseerinnerung» beschrieben wird, überrascht und überzeugt. Herzstück ist hier die leuchtende Bar in Türkisblau. Plötzlich fühlt sich Basel an, als hätte es eine Million mehr Einwohner. Die Architektur ist klar, rau, stark. Und die Innenarchitektur legt sich wie eine Farbschicht darüber, spielt dabei ihre Stärke besonders im Erdgeschoss aus. Die eigens entworfenen Möbel wirken allerdings teilweise etwas fremd im sonst sehr harmonischen Ambiente. Im Gegensatz zum belebten Erdgeschoss sind die Zimmer in den oberen Stockwerken sehr ruhig. Auch hier sind Beton und Eiche die dominierenden Materialien der Architektur. Das Interieur ist jedoch deutlich farbiger. Ob die vielen Teppiche, die überall präsent sind, dabei auf den Begriff des Nomaden anspielen? Vermutlich schon.

 
Der Tester
Tobias Hilbert studierte Architektur. Er ist Inhaber von Hilbert Architektur und gründete zusammen mit seinem Bruder Florian die Marke Arno Wolf in Basel.
hilbertarchitektur.ch
arnowolf.ch

Das Hotel
Nomad – Design & Lifestyle Hotel
Brunngässlein 8
4052 Basel
info@nomad.ch
nomad.ch
Tourismus Basel wirbt mit dem Slogan «Basel – Metropole im Taschenformat», und im Nomad kann der Gast genau das erleben. Das Hotel befindet sich mitten im kleinen Bankenviertel der Stadt, wo die Gebäude – ganz wie in einer richtigen Metropole – sehr dicht aneinander stehen.

Neueste Artikel

Neuer Art Director bei B&B Italia

Der renommierte italienische Architekt und Designer Piero Lissoni ist seit Anfang dieses Jahres Art Director beim Möbelbrand B & B Italia....

Herzstück Homeoffice

Er war schon immer ein Fan von stilvollen, schönen Büroaccessoires. Vor zwei Jahren hat der Grafiker und Interior Designer...

Im besten Licht

Technologisch sind die meisten Menschen gut gerüstet fürs Homeoffice – nicht so punkto Licht. Das soll «Team Home» ändern,...

Weitere Artikel