Jurassische Handwerkskunst trifft auf erstklassiges Design

Einzigartiges Fichtenholz und historisches Handwerk aus dem Vallée de Joux sind die Grundzutaten, mit denen Architekt und Produktdesigner Fabien Roy unter dem Label Risou formschöne Produkte entwirft.

Der Ecal-Abgänger hat bereits während seines Studiums damit begonnen, sich mit der Handwerkstradition seiner Heimat im Jura zu befassen. Seither hat er ein Label aufgebaut, welches sich der Verarbeitung des langsam gewachsenen Holzes der im gebirgigen Tal beheimateten Rotfichte widmet. Dieses zeichnet sich durch eine besonders feine Maserung aus und weist kaum Astlöcher auf. Zusammen mit lokalen Betrieben übersetzt Fabien Roy traditionelle Techniken in die Gegenwart und gestaltet mit dem Holz hochwertige Produkte. Für diese lässt er sich vom Kulturgut des Vallée de Joux inspirieren. Erhältlich sind die Produkte auf Anfrage über die Website des Labels.
risou-project.ch, fabienroy.ch

 

 

Neueste Artikel

Produkte und Objekte

Wenn das Design überzeugt. Wir stellen Ihnen die Hintergründe und Entwicklung eigenständiger Objekte und Produkte vor.

Von Fragen und Antworten

Wie sollte Design gelehrt werden? – eine Frage, welche die Hochschule für Kunst und Design Lausanne stets antreibt. Das Buch «The ECAL Manual of Style» bietet Antworten.

Auszeit im schicken Kleinod

Im Boutique-Hotel Mammertsberg im thurgauischen Freidorf weht ein frischer Wind. Die neuen Pächter, Spitzenkoch Silvio Germann und sein Mentor Andreas Caminada, haben dem Haus ein neues Erscheinungsbild verpasst.

Weitere Artikel