Jurassische Handwerkskunst trifft auf erstklassiges Design

Einzigartiges Fichtenholz und historisches Handwerk aus dem Vallée de Joux sind die Grundzutaten, mit denen Architekt und Produktdesigner Fabien Roy unter dem Label Risou formschöne Produkte entwirft.

Der Ecal-Abgänger hat bereits während seines Studiums damit begonnen, sich mit der Handwerkstradition seiner Heimat im Jura zu befassen. Seither hat er ein Label aufgebaut, welches sich der Verarbeitung des langsam gewachsenen Holzes der im gebirgigen Tal beheimateten Rotfichte widmet. Dieses zeichnet sich durch eine besonders feine Maserung aus und weist kaum Astlöcher auf. Zusammen mit lokalen Betrieben übersetzt Fabien Roy traditionelle Techniken in die Gegenwart und gestaltet mit dem Holz hochwertige Produkte. Für diese lässt er sich vom Kulturgut des Vallée de Joux inspirieren. Erhältlich sind die Produkte auf Anfrage über die Website des Labels.
risou-project.ch, fabienroy.ch

 

 

Neueste Artikel

«Ganzheitliche Planung und fachgerechte Umsetzung»

Tobias Franzke, als Terrassengestalter und ­Geschäftsführer bei Silvedes haben Sie Kundenkontakt, leiten Projekte und können gleichzeitig die Zukunft der...

Neues aus der Branche

Events, Branchenköpfe, Wissenswertes: Erste Design Week Zürich, KWC öffnete Tür und Tor & Waldis Art of Living heisst neu Colombo

Sessel und Sofa von der Möbelmesse Mailand

Back to normal — beinahe zumindest. Statt im April traf sich die Design­branche in diesem Jahr erst im Juni. Nicht nur die Temperaturen liessen kaum jemanden kalt: Neben trendigen Neuauflagen und interessanten ­Innovationen entfachte besonders auch das persönliche ­Wiedersehen neues Feuer.

Weitere Artikel