Jurassische Handwerkskunst trifft auf erstklassiges Design

Einzigartiges Fichtenholz und historisches Handwerk aus dem Vallée de Joux sind die Grundzutaten, mit denen Architekt und Produktdesigner Fabien Roy unter dem Label Risou formschöne Produkte entwirft.

Der Ecal-Abgänger hat bereits während seines Studiums damit begonnen, sich mit der Handwerkstradition seiner Heimat im Jura zu befassen. Seither hat er ein Label aufgebaut, welches sich der Verarbeitung des langsam gewachsenen Holzes der im gebirgigen Tal beheimateten Rotfichte widmet. Dieses zeichnet sich durch eine besonders feine Maserung aus und weist kaum Astlöcher auf. Zusammen mit lokalen Betrieben übersetzt Fabien Roy traditionelle Techniken in die Gegenwart und gestaltet mit dem Holz hochwertige Produkte. Für diese lässt er sich vom Kulturgut des Vallée de Joux inspirieren. Erhältlich sind die Produkte auf Anfrage über die Website des Labels.
risou-project.ch, fabienroy.ch

 

 

Neueste Artikel

Filigraner Betonbau

Ein Doppelhaus aus Sichtbeton nahe Bern – das Werk des renommierten Architekturbüros Atelier 5.

Tageslicht und Frischluft für besseres Wohlbefinden

Ein gesundes Innenraumklima ist unerlässlich für unser Wohlbefinden. Wie die Faktoren Tageslicht und Frischluft dafür sorgen, dass wir uns drinnen wohl fühlen.

Beton auf Papier

Brutalismus - Die vorgestellten Bücher bieten vielfältige Einblicke in den Baustil der Moderne.

Weitere Artikel