Die fünf ästhetischsten Tischleuchten

Selbst wenn die dunkle Jahreszeit mit der Zeit­umstellung definitiv passé ist — auch in den lauen Sommernächten, die uns nun bevorstehen, sind behagliche Lichtstimmungen unverzichtbar. Wir zeigen Neuheiten und Weiterentwicklungen im Lichtbereich.

Vitra

Die «Lampe de Bureau» wurde 1930 von Jean Prouvé für die Studentenzimmer der Cité Universitaire in Nancy entwickelt und ist ein Paradebeispiel für die gekonnte Anwendung der Blechverarbeitung des französischen Designers. Erhältlich in den eigens von Prouvé entwickelten Farbtönen, abgebildet ist die Ausführung in Minzgrün.
vitra.com

&Tradition

Matteo Fogale hat nach dem Vorbild traditioneller Leseleuchten, wie sie in Bibliotheken zu finden sind, eine portable Leuchte entworfen. Die «Caret MF1» besteht aus lackiertem Stahl und wird neben dem abgebildeten Silk Grey auch in der Farbe Dark Burgundy verkauft.
andtradition.com

Foscarini

Die «Lumiere Nuances» ist in drei frischen Farbtönen erhältlich. Neben der abgebildeten Sandfarbe ist die Leuchtenkollektion von Rodolfo Dordoni neu auch in Puderrosa und einem Grau-Grün-Ton verfügbar.
Foscarini.com

Ingo Maurer

Mit «Bulb» startete Ingo Maurer 1966 seine Karriere. Die Akkuleuchte «B.Bulb» ist die tragbare Version der zum Klassiker avancierten Leuchte. Sie hat eine Höhe von 20 cm und sorgt mit einem mattierten Leuchtkörper aus bruchsicherem Glas für sanftes Licht, das sich dimmen lässt.
ingo-maurer.com

Midgard

Die deutsche Lichtmanufaktur hat eine Sonderedition der Modelle «Typ 551» (im Bild) und «Typ 556» lanciert. Der Berliner Interiorblog Herz & Blut hat diesen einen Anstrich in Flieder verpasst und die Leuchten mit goldenen Akzenten versehen.
midgard.com

Neueste Artikel

«Ganzheitliche Planung und fachgerechte Umsetzung»

Tobias Franzke, als Terrassengestalter und ­Geschäftsführer bei Silvedes haben Sie Kundenkontakt, leiten Projekte und können gleichzeitig die Zukunft der...

Neues aus der Branche

Events, Branchenköpfe, Wissenswertes: Erste Design Week Zürich, KWC öffnete Tür und Tor & Waldis Art of Living heisst neu Colombo

Sessel und Sofa von der Möbelmesse Mailand

Back to normal — beinahe zumindest. Statt im April traf sich die Design­branche in diesem Jahr erst im Juni. Nicht nur die Temperaturen liessen kaum jemanden kalt: Neben trendigen Neuauflagen und interessanten ­Innovationen entfachte besonders auch das persönliche ­Wiedersehen neues Feuer.

Weitere Artikel