Im Trend: Farbenfrohe Teppiche

Klassisch aus Wolle und Seide oder zeitgemäss aus recyceltem Polyester oder PET; in jeder Ausführung setzen Teppiche starke Akzente. Folgende ­Selektion zeigt eine breite Palette von Motiven, Herstellungstechniken und Stilrichtungen, aus der auch Sie bestimmt fündig werden.

Gan

«Mirage» ist ein atypischer Teppich. Der Entwurf von Patricia Urquiola hat eine unregelmässige Form und erzeugt ein attraktives Bild durch die unterschiedliche Ausrichtung der Farbverläufe. Hergestellt aus neuseeländischer Wolle.
gan-rugs.com

Nanimarquina

«Tres outdoor» wurde für den Aussenbereich entwickelt und kombiniert unterschiedliche Texturen, Faserstärken und -mischungen. Gefertigt werden die Modelle aus 100% recycelbarem PET.
nanimarquina.com

Tisca

Die Handwebteppiche «Olbia» (bzw. mit schwarzer Kette «Orlando») des Schweizer Herstellers sind momentan besonders beliebt. Neu gibt es Dessins nicht nur unifarben, sondern in diversen kräftigen Farbausführungen, die starke Akzente im Raum setzen. Sondermasse von 50–600 cm möglich.
tiscarugs.com

Neueste Artikel

Quo vadis, Milano?

Zur Jubiläums-Ausgabe der internationalen Möbelschau haben zahlreiche Brands in ­ihren Firmenarchiven ­gestöbert. Das ­Aufleben der Klassiker befeuert die aktuelle Faszination an der Retro-­Ästhetik.

Exquisites Treppenhaus

Sie schaffen Wohnwelten, ­bieten individualisierte Lösungen an und realisieren Gesamtumbauten ganz nach dem Gusto ihrer Kunden. ­Unlängst hat Roomdresser bei einer doppelstöckigen ­Wohnung in Montreux innenarchitektonische Expertise ­bewiesen.

Paolo Bestetti von Baxter

Der Norditaliener über die Firmenphilosophie, neue Kollektionen und sein eigenes Zuhause

Weitere Artikel