Ein Traditionshaus feiert den 90. Geburtstag

Die Schweizer Designgeschichte kann nicht vollständig erzählt werden, ohne Wohnbedarf zu nennen. 1931 wurde die Institution vom Kunsthistoriker Sigfried Giedion, vom Architekten Werner Moser und vom Kaufmann Rudolf Graber gegründet. Heute hat das legendäre Möbelhaus drei Filialen: in Zürich, in Basel und in Frauenfeld. Im Jubiläumsjahr sind diverse Events und Aktivitäten geplant. So werden sich beispielsweise 40 Studenten von der Schule für Gestaltung Basel, SfG, einer Designikone aus dem Hause Wohnbedarf annehmen: dem «Ulmer Hocker» von Max Bill. Auf ihre Varianten des Klassikers sind wir gespannt und werden in einer späteren Ausgabe darüber berichten.
wohnbedarf.ch

Neueste Artikel

So setzen Sie die Farbe Blau dezent im Badezimmer ein

Wannen für draussen, warme Farben aus der Natur, hygienische Armaturen: Die aktuelle Produktwelt rund ums Badezimmer hat vieles zu...

Im Wandel der Dinge

Magis und Stefan Diez läuten die Ära der Kreislaufwirtschaft ein und zeigen mit «Costume»: Nachhaltige Möbel können nicht nur...

Der Zeit ein Schnippchen schlagen

Im Zürcher Niederdorf befindet sich das schmucke Büro von Daniela Aeberli. Die Architektin hat sich auf Bauen im Bestand...

Weitere Artikel