Ein Traditionshaus feiert den 90. Geburtstag

Die Schweizer Designgeschichte kann nicht vollständig erzählt werden, ohne Wohnbedarf zu nennen. 1931 wurde die Institution vom Kunsthistoriker Sigfried Giedion, vom Architekten Werner Moser und vom Kaufmann Rudolf Graber gegründet. Heute hat das legendäre Möbelhaus drei Filialen: in Zürich, in Basel und in Frauenfeld. Im Jubiläumsjahr sind diverse Events und Aktivitäten geplant. So werden sich beispielsweise 40 Studenten von der Schule für Gestaltung Basel, SfG, einer Designikone aus dem Hause Wohnbedarf annehmen: dem «Ulmer Hocker» von Max Bill. Auf ihre Varianten des Klassikers sind wir gespannt und werden in einer späteren Ausgabe darüber berichten.
wohnbedarf.ch

Neueste Artikel

Aus zwei mach eins

Ursprünglich bestand das Attikageschoss des Neubaus in Corseaux aus zwei Wohnungen. Da die Bauherrschaft von der Lage über dem...

Organische Raffinesse

Talsee fertigt individuelle Badeinrichtungen. Die neue Kollektion «Flow» ist in Zusammenarbeit mit dem Designstudio Bernhard Burkard entstanden und setzt...

Neu aufgelegt

Klassisch, zeitlos, unvergänglich: Kürzlich hat das Label Altherr und Altherr Re-Editionen lanciert. Es handelt sich dabei um den Entwurf...

Weitere Artikel