Ein Traditionshaus feiert den 90. Geburtstag

Die Schweizer Designgeschichte kann nicht vollständig erzählt werden, ohne Wohnbedarf zu nennen. 1931 wurde die Institution vom Kunsthistoriker Sigfried Giedion, vom Architekten Werner Moser und vom Kaufmann Rudolf Graber gegründet. Heute hat das legendäre Möbelhaus drei Filialen: in Zürich, in Basel und in Frauenfeld. Im Jubiläumsjahr sind diverse Events und Aktivitäten geplant. So werden sich beispielsweise 40 Studenten von der Schule für Gestaltung Basel, SfG, einer Designikone aus dem Hause Wohnbedarf annehmen: dem «Ulmer Hocker» von Max Bill. Auf ihre Varianten des Klassikers sind wir gespannt und werden in einer späteren Ausgabe darüber berichten.
wohnbedarf.ch

Neueste Artikel

Sessel und Sofa von der Möbelmesse Mailand

Back to normal — beinahe zumindest. Statt im April traf sich die Design­branche in diesem Jahr erst im Juni. Nicht nur die Temperaturen liessen kaum jemanden kalt: Neben trendigen Neuauflagen und interessanten ­Innovationen entfachte besonders auch das persönliche ­Wiedersehen neues Feuer.

Alles rund um die Spüle

An der Eurocucina – der diesjährigen Möbelmesse – gab es ein Feuerwerk an spannenden Neuheiten und Trends im Küchenbereich zu bestaunen.

Vom Zollhaus zum idyllischen Gästehaus

Im zauberhaften Malcantone liegt ein charmantes Bed & Breakfast. Die Ruhe und die auserlesenen Vintage-­Möbel machen die Vecchia Dogana zur stimmungsvollen Oase.

Weitere Artikel