Frische Brise aus dem Norden

Während dreier Tage kehrten wir in die «alte Normalität» zurück – umgeben von traumhaften Räumen und Locations sowie von neuem Design. Ein Rückblick auf den Event 3 Days of Design in Kopenhagen.

Kvadrat

Gleich neben Vitra, in Nordhavn, befindet sich der Showroom des dänischen Textilherstellers, wo die jüngste Kollektion gezeigt wurde. «Technicolour», entworfen von Peter Saville, dreht sich um die kräftigen Farbtöne, die zur Markierung von Schafherden verwendet werden. Zufällige Farbflecken sowie verschiedenfarbige Garne sorgen für eine spannend-verspielte Produktreihe. Diese umfasst einen Bezugsstoff, drei Teppiche und zwei Vorhangmodelle.
kvadrat.dk

Muuto

Eine der spektakulärsten Dachterrassen in Kopenhagen ist diejenige von Muuto mit Weitblick über die Stadt. Hier wurden einige Neuheiten in einer sanften, harmonischen Farbpalette vorgestellt. Dazu gehören etwa das modulare «Soft connect»-Sofa oder der «Soft side table» – geschmückt mit der beliebten «Kink»-Vase (Bild linke Seite). Bei unserem Besuch machte uns der Regen leider einen Strich durch die Rechnung, und das geplante Apéro auf der Terrasse fand deshalb im Showroom statt. Diesen zu besuchen empfehlen wir Ihnen aber ebenfalls wärmstens.
muuto.com

Ukurant

Eines unserer persönlichen Highlights wurde zur Ausstellung des Jahres während der 3 Days of Design gewählt! Die Ausstellungsplattform und Creative Community Ukurant bot 17 Jungdesignern aus aller Welt eine einzigartige Bühne. Die kuratierten Objekte konnten besonders gut von einer schmalen Galerie aus betrachtet werden, was zu spannenden Blickbezügen führte. Eine Überraschung war es denn auch, bekannte Gesichter aus der Schweizer Szene anzutreffen: Fabio Rutishauser und Studio Eidola gehörten zu den 17 Glücklichen, die dort ihre Arbeiten präsentieren durften. Unterstützt wurde die Ausstellungsplattform von Muuto.
ukurant.com

New Works

Anlässlich des Designevents verpasste das Unternehmen seinem Showroom, eine hübsche Altbauwohnung vis-à-vis der bekannten Marmorkirche, ein Brush-up. Die Wände wurden in hellen Tönen ­gestrichen, optisch passend zu den ­diesjährigen Lancierungen. Eine ­davon, die ­«Margin»-Leuchtenfamilie, wurde in all ihren unterschiedlichen ­Ausführungen in diverse Wohn- und Arbeitswelten integriert.
newworks.dk

Magnus Olesen

Die Stühle der «8000 Series» sind dänische Ikonen aus den 80ern, die in vielen Schulen zu finden waren – deshalb sind sie auch Teil des dänischen Kulturguts. 2021 haucht die Firma dem Entwurf frisches Leben ein: Der Relaunch aus FSC-zertifizierter Buche gibt es in frischen Farben wie Gelb, Rosa und Rot sowie in gedämpften Tönen. Anlässlich des Designevents wurden zwei Modelle in Grau vom deutschen Künstler Fritz Bornstück inszeniert und in ein Gemälde integriert.
magnusolesen.dk

Neueste Artikel

Von der Idee zum Entwurf

Die Innenarchitektur-Studenten der Hochschule Luzern (HSLU) präsentieren ihre ersten Entwürfe im Möbelhaus H100 in Zürich.

Produkte und Objekte

Wenn das Design überzeugt. Wir stellen Ihnen die Hintergründe und Entwicklung eigenständiger Objekte und Produkte vor.

Von Fragen und Antworten

Wie sollte Design gelehrt werden? – eine Frage, welche die Hochschule für Kunst und Design Lausanne stets antreibt. Das Buch «The ECAL Manual of Style» bietet Antworten.

Weitere Artikel