Glaskunst im Grenzposten

Im Bergeller Grenzdorf Castasegna diente ein formschönes Zollhäuschen aus der Feder von Architekt Bruno Giacometti jahrelang als Bushaltestelle. Der Bus hält immer noch vor dem schmucken Bau, doch seit Kurzem bespielt Kurator Luciano Fasciati den Pavillon mit Ausstellungen zu Alltagskultur, bildender Kunst, Design und Architektur.

Bis Anfang April läuft «Fragile»: Ein Schwerpunkt der Schau liegt auf dem Schaffen des Glaskünstlers Jonas Noël Niedermann, der selbst in Castasegna aufgewachsen ist. Weiter wird Schweizer Glasdesign gezeigt; Die Auswahl wurde mitkuratiert von Heinz Caflisch.

Bild: Andrea Badrutt

Neueste Artikel

Kunst am Meer

Im Louisiana Museum bei Kopenhagen findet demnächst eine Ausstellung zu den Weltmeeren statt.

Fisch ahoi!

Das Kreativ-Studio MIK befasst sich mit szenografischen Inszenierungen und Farb- und Materialkonzepten im Set- und Interiordesign.

Weitere Artikel