Produkte und Objekte

Die junge Schweizer Designszene hat einiges zu bieten. Eine aktuelle Auswahl an formschönen Kreationen aus der Feder von hierzulande aktiven Designschaffenden.

Bild: Juri Roemmel

Vom Material zur Form
Der St. Galler Designer Juri Roemmel hat nach seiner Ausbildung zum Grafiker an der ECAL einen Bachelor Produktdesign absolviert. Seither ist er neben seiner Tätigkeit als Artdirector freischaffend tätig. Nebst Aufträgen für nationale und internationale Unternehmen widmet sich Roemmel eigeninitiierten Projekten. Im Zentrum seines eigenständigen Designschaffens steht oftmals die Materialität. Im Rahmen seines Projekts «Series of Sights» setzt sich der Gestalter derzeit mit dem Aluminiumguss auseinander und hat kürzlich eine Kollektion von handgegossenen Wandhaken in fluiden Formen lanciert. Deren organische Konturen ergeben sich aus der Oberflächenspannung des flüssigen Aluminiums. Damit stellt Roemmel die Eigenschaften des Metalls nicht nur ins Zentrum, sondern überlässt dem Naturphänomen die Formgebung der einzelnen Haken gleich selbst. Entsprechend ist jeder Wandhaken ein Unikat. Erhältlich sind die kunstvollen Objekte über die Webseite des Designers.
juriroemmel.ch

Bild: Studio Ysh

Licht im Rohr
Eine defekte Neonleuchte brachte die Produktdesigner Tizian Naterop und Tabea Wschiansky vom Zürcher Studio Ysh dazu, mit Lichtreflexionen zu experimentieren. Daraus entstand die minimalistische Leuchte «Profile», die sich aus einem an einem Glasrohr angebrachten LED-Band und einem metallenen Sockel aufbaut. Mit der reduzierten Gestaltung wollen die beiden Designschaffenden den Fokus auf die unzähligen Lichtreflexionen lenken, die sich auf der Oberfläche des Glaszylinders abbilden. Erhältlich ist die dekorative Leuchte ab Anfang Jahr über die Webseite des Labels Édition Studio.
edition-studio.ch

Entdecken Sie weitere Produkte und Objekte in der gedruckten Ausgaben der Wohnrevue.

Neueste Artikel

Prächtiger Pomp

Das Innenarchitekturstudio Atelier Zürich hat sich einen Namen mit abundanten, üppigen und farbenfrohen Projekten gemacht.

In Rauch auflösen

Fumo macht die jahrtausendealte Tradition des Räucherns einem breiten Publikum zugänglich.

Mon dieu, c’est beaucoup

Ordinär ist nur das rechteckige Format dieser vier bildgewaltigen Bücher.

Weitere Artikel