Das Schlafzimmer gemütlich gestalten: Diese Fehler solltest du vermeiden

Das Schlafzimmer ist unser Rückzugsort, an dem wir entspannen möchten. Deshalb ist es wichtig, dieses gemütlich und ästhetisch zu gestalten. Hier verraten wir dir, welche Fehler du vermeiden solltest, damit dein Schlafzimmer zum optimalen Entspannungsort wird.

1. Fehler: zu grosse Möbel im Schlafzimmer

Vermeide massige, geschlossene Schränke im Schlafzimmer. (Bild: Getty Images)

Für die Einrichtung des Schlafzimmers gilt: Weniger ist mehr! Bett, Nachttisch und Kleiderschrank sind die Grundausstattung. Alle weiteren Möbel und grösseren Objekte solltest du wenn möglich woanders platzieren, denn sie füllen den Raum und lassen das Schlafzimmer kleiner erscheinen. Platzenge wirkt sich übrigens auch auf deinen Schlaf aus.

In grosszügigen Schlafzimmern kannst du grosse Kleiderschränke gut platzieren, sie wirken weniger erdrückend als bei kleinen Schlafzimmern. Bei letzteren solltest du auf weniger massige Schränke setzen und diese mit Spiegelfronten ausstatten oder aber mit schlichten Fronten ohne Griffe. So erweitert dieser optisch den Raum oder sieht wie eine Wand aus.

Ein weiterer Tipp wäre, die Wand hinter dem Bett als Stauraum zu nutzen, um so auf grössere Stauraummöbel zu verzichten.

2. Fehler: unzureichende Beleuchtung im Schlafzimmer

Plane diverse Lichtquellen im Schlafzimmer ein. (Bild: Getty Images)

Bezüglich Beleuchtung kann man im Schlafzimmer einen grossen Einrichtungsfehler begehen. Eine warme, diffuse Grundbeleuchtung solltest du deshalb mit weiteren funktionalen Leuchtmitteln ergänzen wie Nachttischleuchten oder Schrankbeleuchtungen.

Konkrete Tipps für eine optimale Beleuchtung im Schlafzimmer findest du hier.

3. Fehler: die falsche Verdunkelung im Schlafzimmer

Finde die passende Verdunkelung für dich. Die Kombination zweier Vorhänge eignet sich ideal. (Bild: Getty Images)

Blickdichte Vorhänge, Rollläden oder Jalousien sollten vor externen Lichtquellen schützen. Wenn du es aber magst, mit dem Tageslicht aufzuwachen, ist dies nicht die richtige Lösung für dich. Mach dir Gedanken zu deinen Vorlieben und schaffe dir einige Stoffmuster an, um die richtige Verdunkelung für dein Schlafzimmer zu finden.

Tipps, die bei der Auswahl der passenden Vorhänge im Schlafzimmer helfen, findest du hier.

4. Fehler: unharmonische Materialien und Farben im Schlafzimmer

Achte auf eine harmonische Kombination von Material und Farbe. (Bild: Getty Images)

Für ein warmes und gemütliches Schlafzimmer empfehlen sich Materialien wie Holz und weiche Textilien, statt Metall oder Glas. Wichtig ist aber, dass du kalte Farbtöne nicht mit warmen Tönen kombinierst, da dies zu einer unharmonischen Einrichtung führen kann.

Beachte die Farblehre und fühle, wie sich verschiedene Farben auf dich auswirken. Und vor allem: Verwende nur einige wenige Farbtöne. Zu viele farbige Akzente führen zu vielen Reizen, die Unruhe hervorrufen können. Am besten verwendest du verschiedene Nuancen eines Farbtons.

Neueste Artikel

Aus zwei mach eins

Ursprünglich bestand das Attikageschoss des Neubaus in Corseaux aus zwei Wohnungen. Da die Bauherrschaft von der Lage über dem...

Organische Raffinesse

Talsee fertigt individuelle Badeinrichtungen. Die neue Kollektion «Flow» ist in Zusammenarbeit mit dem Designstudio Bernhard Burkard entstanden und setzt...

Neu aufgelegt

Klassisch, zeitlos, unvergänglich: Kürzlich hat das Label Altherr und Altherr Re-Editionen lanciert. Es handelt sich dabei um den Entwurf...

Weitere Artikel