Auf was man beim Kinderbett achten muss

Das Kinderbett ist das wichtigste Möbel im Kinderzimmer. Ein erholsamer Schlaf ist für Kind und Eltern gleich wichtig. Hier erfährst du, worauf man beim Kauf eines Kinderbetts achten muss.

1. Sicherheit des Kinderbetts

Sicherheit ist bei allen Kinderbettenarten das Wichtigste. (Bild: Getty Images)

Je nach Alter des Babys oder Kindes müssen verschiedene Dinge beachtet werden: Bei einem Gitterbett ist etwa der Abstand zwischen den Gitterstäben wichtig; bei Hochbetten und Kinderbetten sollte auf Sturzsicherungen geachtet werden und wenn man sich für ein lackiertes Bett entscheidet, unbedingt darauf achten, dass die Lacke schadstoffarm, lösemittelfrei und speichelfest sind. Achte auf Gütesiegel!

2. Welche Art Kinderbett ist die Richtige?

Hochbett, klassisches Kinderbett oder Abenteuerbett? (Bild: Getty Images)

Die Art des Betts hängt vom Alter des Kindes ab, für kleine Kinder ist ein Baby- oder Beistellbett empfehlenswert, für grössere Kinder eher ein klassisches Kinder- oder Abenteuer- oder Hochbett.

Es stellt sich die Frage, was das Bett alles können muss. Manche Kinderbetten lassen sich beispielsweise umbauen und umnutzen, etwa als Schreibtisch oder Bank. Unter Hochbetten kann Stauraum, eine Spielecke oder ein Schreibtisch eingeplant werden. Kläre die Bedürfnisse deines Kindes ab und achte auf den verfügbaren Platz.

3. Aus welchem Material soll das Kinderbett bestehen?

In der Regel bestehen Kinderbetten aus Massivholz oder MDF-Platten. (Bild: Getty Images)

In der Regel bestehen Kinderbetten aus Massivholz oder aus MDF- bzw. Spanplatten. Wichtig ist dabei, auf die Lackierung zu achten. Auch bei den Textilien solltest du auf mögliche Schadstoffe achten.

4. Die richtige Matratze für das Kinderbett

Achte bei der Matratze darauf, dass der Bezug abnehmbar und waschbar ist. (Bild: Getty Images)

Ein abnehmbarer und waschbarer Bezug bei der Kinderbettmatratze ist äusserst wichtig. Einige Matratzen haben auf jeder Seite eine unterschiedliche Härte, sodass die weiche Seite für Kleinkinder geeignet ist und die etwas härtere Seite bis ins Jugendalter genutzt werden kann. Kläre also ab, ob du dieselbe Matratze mehrere Jahre lang brauchen möchtest, oder eine weiche Matratze später einmal ersetzen willst. Achte auf allergenfreie Stoffe und Materialien.

5. Lebensdauer des Kinderbetts

Umrüstbare Betten sind praktisch und sinnvoll für das Kinderzimmer. (Bild: Getty Images)

Wie lange möchtest du das Bett für dein Kind nutzen? Beistellbetten sind nach rund 6 Monaten bereits zu klein, Babybetten meist nach 2 Jahren. Abenteuerbetten können dem Kind schnell einmal verleiden… Ein umrüstbares Babybett ist deshalb eine gute Option für Kleinkinder, die danach direkt in ein Kinder- bzw. Jugendbett schlafen.

Neueste Artikel

Die Schöne am Zürichsee

Zwischen Tradition und Moderne verortet liegt am ­rechten Zürichseeufer eine charmante Villa, die von einem neuen ­Konzept des ­Luxus...

Bett und Bettwäsche: ein Traumpaar

Unsere Schlafstätte besteht sozusagen aus einem Traumpaar: dem Bett, das möglichst komfortabel und dazu noch schön sein soll, und...

Ein Sessel mit vielen Gesichtern

Fritz Hansen arbeitet erstmals mit Sebastian Herkner zusammen. Entstanden ist ein wandelbarer Loungesessel mit nachhaltiger Innovationskraft. Die ikonischen Entwürfe von...

Weitere Artikel