Wohltuendes auf dem stillen Örtchen

Dusch-WC «Navia»

Dusch-WC «Riva»

Wohltuendes auf dem stillen Örtchen

Keramik Laufen

Immer mehr Menschen schätzen den hygienischen Komfort von Dusch-WCs und die damit verbundenen gesundheitlichen Vorteile. Der Badspezialist Keramik Laufen entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Designer Peter Wirz zwei neue Modelle.

Von aussen betrachtet unterscheiden sich die Modelle kaum von klassischen WCs. Der Entwurf beider Dusch-WCs stammt vom Schweizer Peter Wirz. Ihr gemeinsamer Nenner: Intuitive Bedienung und zeitloses Design.

Die umfangreichen Funktionen von «Riva»
Der Clou von «Riva» ist die konsequente und ganzheitliche Ausrichtung auf die Hygiene. Herzstück des WCs sind die vielseitigen, intuitiv bedienbaren Duschfunktionen. Eine sanfte Lady-Funktion mit separater Düse vervollständigt den Funktionsumfang.

Die überzeugende Einfachheit von «Navia»
Mit «Navia» wurde ein neues Dusch-WC mit einem ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis lanciert. Dabei haben sich die Fachleute von Keramik Laufen bewusst auf die Kernaufgabe eines Dusch-WCs konzentriert und nur die wichtigsten Funktionen integriert, ohne Kompromisse hinsichtlich der Hygiene einzugehen.

Jetzt von Cashback profitieren!
Wer bis am 30.11.2019 ein Dusch-WC von Keramik Laufen kauft und installieren lässt, profitiert von einem Chashback.

Weitere Informationen zu den Dusch-WCs und zur Cashback-Aktion finden Sie unter cleanet.ch

 

Dusch-WC «Navia»

edelstahl-drehknopf am wc-sitz

«Riva» und «Navia» im Vergleich

Was bedeutet die Nutzung eines Dusch-WCs im Alltag? Darüber sprach Keramik Laufen mit Dr. med. Florian Riniker, Facharzt FMH für Magen-Darmkrankheiten in Aarau. 

Die Meinung des Facharztes über die Verwendung eines Dusch-WCs…
«Trotz der relativ hohen Anschaffungskosten profitieren Menschen mit Beschwerden am Darmausgang von dieser Art der Reinigung. Das bei Krankheiten gestörte Hautmilieu wird durch Seifen, Toilettenpapier oder Feuchttüchlein eher belastet. Um Erkrankungen im Afterbereich vorzubeugen, muss per se nicht auf die übliche Reinigung mit Papier verzichtet werden. Bei Problemen empfiehlt sich jedoch, nach dem Stuhlgang Dusche, Bidet, Dusch-WC oder Waschlappen einzusetzen; danach trocken zu tupfen und sich erst anzuziehen, wenn die Haut am Gesäss trocken ist. Auf Stuhlunregelmässigkeiten kann ein Dusch-WC kaum Einfluss nehmen. Das Wohlbefinden steigt aber, da bei Verdauungsbeschwerden die Haut im und am Darmausgang mehr beansprucht wird.»

 … und über die allgemeinen Vor- und Nachteile:
«Die Nutzung eines Dusch-WCs ist eine Einstellungs- und Gewohnheitssache, eine Art Kultur der Analhygiene. Ich finde es eine gute Erfindung. Verglichen mit den Japanern leben wir Europäer diesbezüglich noch fast in der Steinzeit. In Schweizer Altbauten fehlen leider häufig die entsprechenden Anschlüsse. Von der Bauindustrie wünsche ich, dass sie bei Neubauten die notwendigen Strom- und Wasseranschlüsse standardmässig vorsieht. Ebenso wie ich mir von den Herstellern wünsche, dass sie günstige Linien anbieten, um die Anschaffung auch für Mietwohnungen oder schmalere Budgets attraktiver zu machen. Durch die Nutzung eines Dusch-WCs entstehen Unterhaltskosten, aber keine medizinischen Probleme.»