Harmonisch in die Natur eingefügt

Der italienische Outdoormöbel-Hersteller fertigt formschöne Produkte aus Aluminium für den Garten, die Terrasse oder den Balkon – allesamt Bereiche, denen wir aktuell mehr Aufmerksamkeit schenken.
In dieser ungewöhnlichen Zeit ist nicht nur das Zuhausebleiben angesagt, sondern auch das Kürzertreten und das Herunterfahren. Plötzlich haben wir wieder mehr Zeit, um unsere unmittelbare Umgebung mit neuen Augen wahrzunehmen. Wir nehmen auf neue Art und Weise die Natur wahr, die – ungehindert, was uns Menschen gerade passiert – ihren Lauf geht, blüht und gedeiht. Jeden Sonnenstrahl, jeden Grashalm saugen wir in uns auf; sei es auf dem Balkon, auf der Terrasse, im Hof oder im Garten. Wir stellen fest, dass die Natur und unsere Zeit in der Natur heute der einzig wahre Luxus sind.
Sich harmonisch in die Natur einfügen, das war schon immer ein Leitmotiv von Fast, dem Outdoormöbel-Hersteller aus der Nähe des Gardasees. Die Produkte von Fast, vorwiegend aus Aluminium gefertigt, sind bekannt für ihr zeitloses Design, ihre erstklassige Qualität und ihre Langlebigkeit. Sie lassen sich in unterschiedlichste Umgebungen einfügen – ins Atrium mit Meeres- oder Seesicht, in grosse Parks, auf Plätzen sowie Strassen und nicht zuletzt auch in unsere Gärten, Terrassen und Balkone –, damit wir auch auf noch so kleinem Raum gemütlich ein bisschen Natur geniessen können.
Die Natur spielt auch für das italienische Unternehmen eine wichtige Rolle, wie Marco Levrangi, CEO von Fast, kommentiert: «Die Natur, an die wir glauben, ist eine Landschaft: Ein Ambiente, in dem der Mensch ein Teil ist und sich selber widerspiegeln kann – eine Natur, die wir schützen, indem wir Nachhaltigkeit konkret anwenden. Gerade deshalb unterziehen wir die gesamte Produktionsphase einer kontinuierlichen Forschung, die darauf abzielt, die Langlebigkeit unserer Produkte zu verlängern und die Umweltbelastung während des ganzen Lebenszyklus zu verringern.»

fastspa.com

Neueste Artikel

Von der Idee zum Entwurf

Die Innenarchitektur-Studenten der Hochschule Luzern (HSLU) präsentieren ihre ersten Entwürfe im Möbelhaus H100 in Zürich.

Produkte und Objekte

Wenn das Design überzeugt. Wir stellen Ihnen die Hintergründe und Entwicklung eigenständiger Objekte und Produkte vor.

Von Fragen und Antworten

Wie sollte Design gelehrt werden? – eine Frage, welche die Hochschule für Kunst und Design Lausanne stets antreibt. Das Buch «The ECAL Manual of Style» bietet Antworten.

Weitere Artikel