«Wir möchten immer etwas Emotionales schaffen.»

Barbara Martinuzzi, Sie sind Gründerin und Inhaberin von Martinuzzi Interiors. Was ist die Kernkompetenz Ihres Unternehmens?
Wir machen hauptsächlich Innenarchitekturkonzepte, sowohl für private als auch für kommerzielle Objekte. Unsere Stärke ist, dass wir Innenbereiche verbessern, indem wir in Details denken und arbeiten. Wir möchten immer etwas Emotionales schaffen. 

Sie haben ursprünglich in Italien Kunstgeschichte studiert. Wie sind Sie in die Einrichtungsbranche eingestiegen?
Die Leidenschaft für Kunst und Design war bei mir schon immer da, seit ich ein Kind war. Beide Bereiche sind sehr eng miteinander verbunden: Es geht um eine Gefühlsäusserung. Ausserdem habe ich mir schon immer Gedanken darüber gemacht, wie ich mein Zuhause umgestalten und verbessern könnte. Als ich dann in den 90er-Jahren in die Schweiz kam, machte ich aus dieser Leidenschaft meinen Beruf.

Wann haben Sie sich selbstständig gemacht?
Ich habe Martinuzzi Interiors im November 2009 gegründet. Dieses Jahr feiern wir unser 10-jähriges Bestehen.

Herzlichen Glückwunsch! Wird es ein Jubiläumsfest geben?
Natürlich! Wir werden gemeinsam mit Kunden und Partnern im November in unserem Showroom in Zürich feiern.

Wie würden Sie Ihren Einrichtungsstil beschreiben?
Minimalistisch, aber reich an Emotionen. Ganz nach dem Motto: Weniger ist mehr, aber verbunden mit Farben und Akzenten. So wirkt das Interieur nicht steril und kalt, sondern warm und gemütlich. 

Das ganze Interview lesen Sie in der Oktoberausgabe der Wohnrevue. Hier bestellen.

Wort
Nuria Peón

Bild
Nicolas Duc

Martinuzzi Interiors
Manessestrasse 10
8003 Zürich
info@martinuzzi.ch
martinuzzi.ch

Neueste Artikel

Abgelichtet: Baukunst im Fokus

Die neue Ausstellung im Pavillon Le Corbusier in Zürich vereint Architektur und Fotografie

Filigraner Betonbau

Ein Doppelhaus aus Sichtbeton nahe Bern – das Werk des renommierten Architekturbüros Atelier 5.

Tageslicht und Frischluft für besseres Wohlbefinden

Ein gesundes Innenraumklima ist unerlässlich für unser Wohlbefinden. Wie die Faktoren Tageslicht und Frischluft dafür sorgen, dass wir uns drinnen wohl fühlen.

Weitere Artikel