«Den Wohnraum nach draussen zu verlegen, bleibt im Trend»

Julia Scheibe, Sie führen den Zürcher Showroom von Roche Bobois. Wie lief das Geschäft im letzten Jahr?
Wir können nur bestätigen, was Sie wohl bereits wissen: Für die Möbelbranche war es ein guter Jahrgang. Die Menschen verbrachten viel Zeit in den eigenen vier Wänden und begannen die bestehende Einrichtung zu hinterfragen und neu zu planen.

Aufgrund des Lockdowns musste der Showroom zeitweise geschlossen bleiben. Wie kamen Sie da den Kundenwünschen nach?
Mein Smartphone klingelte pausenlos. Dank guter Teamarbeit konnten wir die steigende Nachfrage optimal bewältigen. Viele Projekte setzten wir via Telefon und Videocalls um oder versandten Stoffmuster per Post, um Bestellungen abzuschliessen.

Welche Produkte sind aktuell besonders angesagt?
Aufgrund der höheren Temperaturen stellen wir ein hohes Interesse an unseren Outdoormöbeln fest. Den Wohnraum nach draussen zu verlegen, bleibt im Trend.

Erkennen sie diese Tendenz nur bei Ihren Kunden oder auch privat?
Tatsächlich war ich eine der ersten, die nach dem Lockdown im Gartencenter Schlange gestanden ist, um sich neue Produkte für die Terrasse anzuschaffen (lacht). 

Unlängst hat Roche Bobois ein neues Outdoorsofa auf den Markt gebracht. Erzählen Sie uns etwas darüber?Ende der 70er-Jahre kreierte Hans Hopfer das äusserst bequeme Sofa «Informel». Dieses haben wir neu aufgelegt und auch für den Outdoorbereich fit gemacht. «Informel outdoor» ist in verschiedenen Grössen erhältlich ist. Ob als Sessel, als schmuckes Zweier-Sofa, etwas grösser mit 2,5 Sitzplätzen oder als feudales Sofa für drei Personen, ist für jeden Geschmack etwas dabei.  

Das ganze Interview lesen Sie in der Ausgabe 05—21 der Wohnrevue. Hier bestellen.

Roche Bobois
Sihlporte 3
8001 Zürich
zurich@roche-bobois.com
roche-bobois.com

Neueste Artikel

Design im Doppelpack

Kreative Arbeit ist harte ­Arbeit. Eine stetige ­Auseinandersetzung mit der gestellten Aufgabe ist gefragt. Was liegt da näher, als diese Arbeit gemeinsam zu tun

Quo vadis, Milano?

Zur Jubiläums-Ausgabe der internationalen Möbelschau haben zahlreiche Brands in ­ihren Firmenarchiven ­gestöbert. Das ­Aufleben der Klassiker befeuert die aktuelle Faszination an der Retro-­Ästhetik.

Exquisites Treppenhaus

Sie schaffen Wohnwelten, ­bieten individualisierte Lösungen an und realisieren Gesamtumbauten ganz nach dem Gusto ihrer Kunden. ­Unlängst hat Roomdresser bei einer doppelstöckigen ­Wohnung in Montreux innenarchitektonische Expertise ­bewiesen.

Weitere Artikel