Viva Milano

Homeoffice der Zukunft
Vitra

Ein E-Paper von Vitra widmet sich dem Büro zu Hause in der Zeit nach Corona. Von den Vorteilen des Homeoffice und der neuen Bedeutung des Firmensitzes über neue Materialien und Bürostrukturen bis hin zu einer neuen Art der Kommunikation: Die unterschiedlichen Themenkomplexe werden in drei digitalen Ausgaben mit jeweils zwei Hypothesen beleuchtet. Die Publikationen kann man downloaden unter vitra.com/backtotheoffice. Sie wurden vom Studio AKFB gestaltet und vom Atelier CTJM illustriert.
vitra.com
Auch wenn alles stillstand und die weltweit wichtigste Möbelmesse abgesagt wurde: Der Salone del Mobile in Mailand fand dennoch statt – im Netz.
Tradition und Innovation
Pedrali

Das Familienunternehmen Pedrali setzt nach der Krise auf made in Italy. «Wir werden ein Comeback haben, mit Leidenschaft und Kreativität. Italiens Möbelindustrie darf nicht die Hoffnung verlieren», sagt Monica Pedrali, die gemeinsam mit ihrem Bruder Giuseppe die Firma leitet. Und sie betont, wie wichtig und wie spezialisiert Italiens Industriebetriebe sind. Pedrali selbst hat erst 2016 ein neues automatisiertes Produktionswerk gebaut. In dieser 7000 m2 grossen Fabrik wird nun auch der neue «Remind Chair» (Bild unten) auf Hochtouren produziert. Die Neuheit aus der Feder von Eugeni Quitllet besteht aus Polypropylen und kann recycelt werden.
pedrali.it

 

Neueste Artikel

Kunst am Meer

Im Louisiana Museum bei Kopenhagen findet demnächst eine Ausstellung zu den Weltmeeren statt.

Fisch ahoi!

Das Kreativ-Studio MIK befasst sich mit szenografischen Inszenierungen und Farb- und Materialkonzepten im Set- und Interiordesign.

Ausgezeichnet

Die Swiss Design Awards wurden verliehen! Wir stellen einige der prämierten Projekte vor.

Weitere Artikel