Stippvisite im Norden

Louis Poulsen

Kvadrat

Stippvisite im Norden

3 Days of Design

So entspannt und sympathisch wie die Nordländer selbst ist auch der Event in Kopenhagen, 3 Days of Design, der ­jeweils im Mai stattfindet. Bei unserem Besuch haben wir tolle Showrooms und spannende Neuheiten aufgespürt.

Louis Poulsen
Der dänische Beleuchtungshersteller eröffnete im Mai seinen neuen Hauptsitz im geschichtsträchtigen ehemaligen Marinearsenal, das im 18. Jahrhundert erbaut wurde. «Es ist ein Ort mit reicher Geschichte, aber auch kreativer Energie, die gut zum Geist passt, den Louis Poulsen auszeichnet», sagt CEO Søren Mygind Eskildsen über den neuen Standort. Im Showroom sind Klassiker und Neuheiten ­effektvoll in Szene gesetzt. Im Vordergrund Modelle der Stehleuchte ­«Pan­thella Mini».
louispoulsen.com

Kvadrat
Der lichtdurchflutete Showroom und Hauptsitz von Kvadrat liegt im neuen Quartier Nordhavn und wurde vom Brüderpaar Erwan und Ronan Bouroullec entworfen. Während des Events zeigte das Textilunternehmen eine Inszenierung von Margrethe Odgaards Textilkollektion, die drei Vorhänge und zwei Bezugsstoffe umfasst. Letztere, die Kollektion «Re-wool», besteht aus 45% rezyklierter Wolle. Sie wird aus Restmaterial, das in Kvadrats Spinnerei in Grossbritannien anfällt, gewonnen. Sämtliche Arbeitstische haben übrigens Platten, die zu 70% aus Textilabfällen gefertigt sind, ein Material, das Kvadrat derzeit noch testet und weiterentwickelt.
Foto: Brian Buchard
kvadrat.dk

Erik Jørgensen
Der Salontisch «Keel» nimmt die Formensprache von einem Bootskiel auf. Die Neuheit mit der grafisch ausgeprägten Optik ist ein Entwurf von Lise Vester. Das eigentliche Kerngeschäft des Unternehmens, das 1954 gegründet wurde, sind jedoch nach wie vor Polstermöbel. Im Bild das Sofa «Pure», das vom eigenen Designteam entwickelt wurde.
erik-joergensen.com

Weitere Highlights von den 3 Days of Design sehen Sie in der Juliausgabe der Wohnrevue. Hier bestellen.

 

Erik Jørgensen