Reduziert und elegant

David Lopez Quincoces

Reduziert und elegant

Living Divani

Im Jubiläumsjahr stellte der ­italienische Brand Living ­Divani gleich mehrere neue Entwürfe vor. Einer davon ist das Regalsystem «Sailor» aus der Feder von David ­Lopez Quincoces.

Es ist nicht nur die 50-jährige Firmengeschichte, die Living Divani feiert, sondern auch die 30-jährige Zusammenarbeit mit Piero Lissoni. Der Mailänder Architekt und Designer prägt das italienische Familienunternehmen entscheidend mit seinen Entwürfen, aber auch in seiner Funktion als Art Director. In seinem Büro arbeitete David Lopez Quincoces (*1980) zwei Jahre lang und kam so auch in Kontakt mit Living Divani. Eine offenbar gut funktionierende Zusammenarbeit, denn der Madrilene hat schon einige Entwürfe für das Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Como realisiert. Das bestätigt uns auch Carola Bestetti, Marketing- und Kommunikationschefin sowie Tochter des Gründerpaars Renata und Luigi Bestetti. «David Lopez Quincoces ist kosmopolitisch, neugierig und offen; Werte, die wir ebenfalls vertreten», sagt Bestetti, die seit 10 Jahren im elterlichen Betrieb arbeitet und unter anderem für das Aufspüren von Talenten zuständig ist. Sie glaubt, dass Quincoces zu den spannendsten Vertretern der aufstrebenden Designergeneration gehört. «Er überrascht uns immer wieder mit Produktvorschlägen, die perfekt zu unserer Kollektion passen: gekonnt reduzierte Möbel mit handwerklichem Spirit.» Im Jubiläumsjahr hat der Spanier gleich zwei neue Produkte entworfen: das Sofa «Greene» und das Regalsystem «Sailor». Letzteres ist ein Regal, das entweder an die Wand montiert oder zwischen Boden und Decke gespannt wird und so auch als Raumtrenner dient. Das System ist beliebig addierbar und überzeugt mit reduzierten Formen und einem schönen Materialmix: Stahl mit Natur- oder Messinglack sowie Regalböden in Holz. Mehr über seinen Entwurf erzählte uns David Lopez Quincoces, der seit 2004 ein eigenes Designstudio in Mailand führt, im Gespräch.

Das Interview mit dem Designer lesen Sie in der Augustausgabe der Wohnrevue. Hier bestellen.

Wort
Katrin Ambühl