In der Vertikale

Wandbegrünungen werden dank ihrer positiven Eigenschaften immer öfters als Designelemente eingesetzt. Die Pflanzen verbessern die Raumluft und reichern sie mit Sauerstoff an. Gleichzeitig werden Feinstaub und Schadstoffe gefiltert und die Raumakustik verbessert sich. Wir stellen zwei Firmen vor.

Bild: Marina M Luna, Greenarea – TSecuritas Direct Headquarters in Madrid

Greenarea
Die spanische Firma hat sich seit 2011 auf vielseitige Pflanzendekoration spezialisiert. Das Unternehmen verbindet die Natur mit Design und will das Wohlbefinden in Innenräumen verbessern. Dazu verwendet Greenarea konservierte Pflanzen. Die Stabilisierung der Pflanzen geschieht durch ein umweltfreundliches Verfahren, bei dem der natürliche Pflanzensaft durch ein biologisch abbaubares Konservierungsmittel ersetzt wird. Durch diese Technik behalten die Pflanzen ihre Biegsamkeit, Plastizität und Vitalität, ohne dass sie weiterer Pflege bedürfen. In Zusammenarbeit mit Designern finden die handgefertigten Pflanzenkompositionen Verwendung auf verschiedenen Untergründen von Wänden und Oberflächen – immer der Raumkomposition entsprechend zusammengestellt.
greenarea.es

Green Urban Life
Das Team des deutschen Unternehmens setzt sich aus den Bereichen Architektur, Kunst, Technik und Botanik zusammen. Gemeinsam realisiert die interdisziplinäre Crew Pflanzenprojekte an und im Gebäude. Es ist ihr Ziel, das Raumklima und die Luft langfristig zu verbessern und eine positive Raumatmosphäre zu schaffen. Für den Innenbereich entwickelten sie dazu eine computergesteuerte Bewässerung mit Sensoren, die für eine optimale Versorgung der natürlichen Pflanzen sorgt. Die Bepflanzung wird jeweils projektbezogen erstellt. Im Innenbereich kann praktisch jede Zimmerpflanze eingesetzt werden. Dabei ist das optische Erscheinungsbild entscheidend, um einen vielschichtigen und stilvollen Mehrwert zu generieren.
green-urban-life.com

Zum Thema
Das Buch «Grüne Fassaden» von Nicole Pfoser nimmt sich dem Thema an, wie mehr Grün in die Städte geholt werden kann. Es geht um die Nutzung brachliegender Fassaden für eine klimapositive Architektur und um die stadtklimatischen Vorteile durch Begrünungskonzepte. Ein Praxisleitfaden mit Projektbeispielen, wie die Umsetzung von Vertikalgrün im urbanen Raum gelingen kann.
Verlag: Detail Business Information GmbH
ISBN: 978-3-95553-597-1

Neueste Artikel

Über alle Grenzen

Über die Stadtgrenzen hinaus haben wir die eindrucksvollsten, immersivsten Installationen und Szenografien des Fuorisalone für Sie aufgespürt.

Das Gestern im Heute

Anlässlich der Milano Design Week erhielten wir Einblick in die Wohnung des Architekten und Designers Luigi Morandi und seiner Familie.

06-24 | Arrivederci Milano!

Die Designwelt war während der alljährlichen Milano Design Week im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Häuschen – wie wir auch! In dieser Ausgabe lassen wir diese inspirierende Designwoche Revue passieren.

Weitere Artikel