Elegant in Szene gesetzt

Philipp Schramm, CEO Interlübke

Florian Kallus und Sebastian Schneider (Kaschkasch)

Elegant in Szene gesetzt

Regal «Tado», Interlübke

An der Kölner Möbelmesse zeigte Interlübke sein neuestes Regal «Tado». Das schlichte Design vom Designerduo Kaschkasch überzeugt durch seine hochwertige Verarbeitung und seinen zeitlos-modernen Look.

Zum Jahresbeginn gibts an der Möbelmesse Köln jeweils unzählige Neuheiten zu entdecken. Fachhändler, Architekten, Branchenleute und Medienvertreter strömen durch die riesigen Hallen und machen sich auf die Suche nach neuen Produkten angesagter Marken. Zwischen den Möbelneulingen gibt es immer wieder solche, die hervorstechen und den Betrachter in ihren Bann ziehen. Ein solches Produkt ist das Regal «Tado». Wir haben mit Philipp Schramm, CEO von Interlübke, über das jüngste Kind der wachsenden Kollektion gesprochen. 

Herr Schramm, vor einem Jahr haben Sie das modulare Sideboard «Just Cube» vorgestellt. Heuer folgt das Regal «Tado». Wie lange dauerte dessen Entwicklung?
Die Entwicklung war sportlich: Den Auftrag an Kaschkasch haben wir im Frühling vergeben – heute, neun Monate später, präsentieren wir das fertige Produkt. Dieses Tempo in der Produktentwicklung ist nur möglich, da Interlübke über ein grosses technisches Know-how verfügt. Dies ermöglicht es uns, zusammen mit Designern innert kürzester Zeit hochwertige Produkte zu entwickeln.

Bevor wir über Form und Funktion sprechen  – was hat es mit dem Namen «Tado» auf sich?
«Tado» stammt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie «viele Möglichkeiten». Der Name ist perfekt, da sich das Regal an die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben der Kunden anpassen lässt.

Womit wir bei Form und Funktion angelangt sind …
Genau. Bei der Entwicklung des Regals sprachen wir viel über den aktuellen Zeitgeist. Unsere Kunden wollen nicht überladene Regale im Wohnzimmer. Vielmehr zelebrieren sie einzelne schöne Erinnerungsstücke. Das können schöne Bücher, Fundstücke, Fotografien oder schöne Tabletop-Waren sein. Dafür bildet «Tado» den passenden Rahmen.

Das Regal ist aber nicht nur dekorativ, sondern bietet auch reichlich Stauraum.
Klar: Je nach Bedürfnis können Schubladen, Tablare, Boxen, Rückwände oder schräge ­Ablagen eingefügt werden. Die Basis bilden ­modulare Grund- und Anbauregale in zwei ­Höhen und zwei Breiten. Somit funktioniert «Tado» als verlängerbares Wandregal oder auch als ­elegantes Sideboard. Standardmässig ist es in den Variationen Schwarz oder Edelstahl eloxiert erhältlich – auf Wunsch auch in sämtlichen ­Farben der ­Interlübke-Farbpalette erhältlich. 

Das ganze Interview lesen Sie in der Februarausgabe der Wohnrevue. Hier bestellen.

Wort
Benjamin Moser

Spezifikationen
Modulare Grund- und Anbauregale bilden die Basis von «Tado». Sie sind in den zwei Höhen 81,8 cm oder 197,9 cm und in den Breiten 38,2 cm oder 103,2 cm erhältlich. Die Regaltiefe beträgt fix 38,2 cm. Die Standardfarben von «Tado» sind Schwarz oder Edelstahl eloxiert. Auf Wunsch ist es auch in allen Interlübke-Mattlacken erhältlich. Mit 15 × 15 mm feinen Aluminiumprofilen wirkt «Tado» stabil und leicht zugleich. Rückwände, Module und Boxen liefern Spielraum für die individuellen ­Bedürfnisse.
interluebke.com, kaschkasch.com

«Tado»

Keine Kommentare vorhanden

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.