IMM Köln

Molteni
Blickfang für den Wohnraum: Die Elemente bei «Teorema» können – ganz konventionell – senkrecht in der Achse angeordnet oder aber, wie hier zu sehen, um 20 Grad gedreht werden. Design: Ron Gilad
molteni.it

B&B Italia
«Karam» gibt es in zwei verschiedenen  outdoortauglichen Dreiersets: Das eine besteht aus kleinen Körben für den Tisch, das andere aus grösseren für den Boden. Material: Polyolefin-Kordel in verschiedenen Farben.
bebitalia.it

Classicon
Bei «Taidgh» handelt es sich um eine Regalserie des kalifornischen Designers Taidgh O’Neill, der dazu erklärt: «Mich interessiert es, Dinge gebrochen und zugleich in dieser ­Gebrochenheit stabil aussehen zu lassen.» In verschiedenen Varianten erhältlich.
classicon.com
Ethnicraft
Das Sideboard «Oak Burung» verleiht dem Wohnzimmer einen mystischen Touch: ­Hinter den Schiebetüren kann man den Inhalt zwar erkennen, durch die Gitteroptik lässt sich aber nur erahnen, was sich ­im Innern befindet. Design: Carlos Baladia
ethnicraft.com

Ligne Roset
Aus der Feder von Designer Pierre Charpin, der ursprünglich Bildhauer war: ­«Astair» bildet mit Kopfstütze und ­passendem ­Fusshocker (nicht im Bild) einen komfortablen Sessel. Die Unterfederung besteht aus Taschenfedern. Kleine Beistelltische runden das Ensemble ab.
ligne-roset.com
Wir waren an der Möbelmesse in Köln und haben Einrichtungstrends und Neuheiten von internationalen Marken für Sie zusammengestellt.

Neueste Artikel

Von der Idee zum Entwurf

Die Innenarchitektur-Studenten der Hochschule Luzern (HSLU) präsentieren ihre ersten Entwürfe im Möbelhaus H100 in Zürich.

Produkte und Objekte

Wenn das Design überzeugt. Wir stellen Ihnen die Hintergründe und Entwicklung eigenständiger Objekte und Produkte vor.

Von Fragen und Antworten

Wie sollte Design gelehrt werden? – eine Frage, welche die Hochschule für Kunst und Design Lausanne stets antreibt. Das Buch «The ECAL Manual of Style» bietet Antworten.

Weitere Artikel