Savoir-vivre im Herzen der Alpen

Exklusivität, Entspannung und aussergewöhnliche Erlebnisse: Dies bietet The Chedi Andermatt mit einer ungezwungenen Atmosphäre. Wir waren in dieser eleganten Welt zu Besuch.

Nur schon die Anreise nach Andermatt mit vorbeiziehenden See- und Berglandschaften ist ein Highlight für sich. Im aufstrebenden Bergdorf angekommen, steht das The Chedi Andermatt prominent inmitten des Alpenpanoramas, gleich vis-à-vis vom Bahnhof. Das Fünfsternehotel, das im Dezember 2013 eröffnete, besteht aus neun miteinander verbundenen Häusern, die von der traditionellen Chaletarchitektur inspiriert sind und sich harmonisch ins Dorfbild einfügen. Beim Betreten des Gebäudes taucht man sofort in eine andere Welt: Die Lobby ist von Naturstein, Holz und erdigen Farbtönen geprägt. Alpenchic trifft auf asiatische Elemente, etwa wunderschöne Kassettendecken aus Holz, die Tempeln nachempfunden sind. Die mondäne Atmosphäre lässt beinahe vergessen, dass man sich im Herzen der Alpen befindet.

Ganzheitliche Wohlfühloase
Beim Check-in werden wir herzlich mit Tee und Schokolade empfangen, bevor wir aufs Zimmer begleitet werden. Insgesamt verfügt das Hotel über 123 Zimmer und Suiten – alle mindestens 52 m2 gross, mit eigenem Cheminée, exklusivem Hästens-Bett und Pflegeprodukten von Aqua di Parma ausgestattet. Sanfte dunkle Farben und warme Materialien geben in den Zimmern den Ton an. Grosszügige Balkone aus Glas bezaubern mit unverbautem Blick auf die Berge. Besondere Erwähnung gilt den geräumigen Badezimmern, die sich jeweils schlicht hinter einer Holzwand verstecken: Eine mittig platzierte, frei stehende Badewanne, eine Regendusche sowie ein beheizbarer Natursteinboden sorgen für ein sinnlich-entspannendes Ambiente.

Hotspots für Geniesser
Für Mussestunden muss man den wohligen Gebäudekomplex eigentlich nicht verlassen, denn für unterschiedliche Aktivitäten ist inhouse gesorgt. Wer z. B. in eine Entspannungswelt der Extraklasse eintauchen will, besucht die Wellnessanlage des The Chedi. Auf 2400 m2 gibt es ein exklusives Fitnessstudio mit den elegantesten Sportgeräten sowie eine grosszügige Pool- und Saunalandschaft. Eine Zigarrenlounge, Wein- und Käsedegustationen sowie Cocktail-Experiences sind bloss einige weitere empfehlenswerte Hotspots. Für Gourmands unverzichtbar sind die beiden Hotelrestaurants: The Restaurant, mit 14 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet, und The Japanese Restaurant (ein Michelin-Stern und 16 Gault-Millau-Punkte) samt Sushi- und Sashimi-Bar. Und die Bar im eleganten Après-Ski-Look wartet mit einer raffinierten Cocktailkarte auf, die sich saisonal ändert. Zurzeit sind die griechische Mythologie sowie der Klimawandel die zwei Leitthemen der eigens kreierten Drinks.
Wer lieber im Freien unterwegs ist, findet in Andermatt Dutzende malerische Wander- und Kletterrouten sowie eines der grössten Skigebiete Europas. Für Abenteuerlustige organisiert The Chedi auch diverse Outdoorerlebnisse wie Passfahrten mit Oldtimern, Golftouren oder Goat Trekkings auf der Göschener Alp. Letzteres können wir Ihnen übrigens wärmstens empfehlen: Das sogenannte Geissenparadies wird vom passionierten Bauern Christian gemeinsam mit seiner Frau Lydia liebevoll geführt, und die niedlichen Ziegen freuen sich immer wieder auf neue Gesichter und Streicheleien.
thechediandermatt.com

Neueste Artikel

Vier Freunde laden zu Tisch

Es ist eine Geschichte wie aus dem Designbilderbuch: Am Anfang hatte einer eine Idee, dann kam ein Netzwerker hinzu...

Diese Leuchten sind gerade angesagt

Gefühlvolle Stimmungsmacher, skulpturale Kunstobjekte und funktionale Alleskönner: Wir zeigen eine aktuelle Auslese angesagter Lichtspender. «White Moons» vereint handgefertigte Kugeln aus...

Familienwerte im Unternehmen pflegen und weiterentwickeln

Andreas Tischhauser, Sie sind eben aus den Ferien zurückgekehrt. Wo und wie haben Sie diese verbracht? Wir haben die Region...

Weitere Artikel