Liebevolle Trouvaille

Seit einigen Wochen ist das Genfer Quartier Les Pâquis um eine Café-Perle reicher. Filomena heisst der neue ästhetische Hotspot, in dem es Kaffee, Glaces, Backwaren und farbenfrohe Frühstücks-Bowls gibt. Das Lokal an der Rue de Monthoux 51 wurde vom Architekten Javier Müller sorgfältig renoviert und aufgewertet. Es befindet sich im Erdgeschoss eines denkmalgeschützten Gebäudes, dessen Charme durch grosszügige Fensteröffnungen und die Freilegung alter Steinpfeiler verstärkt wurde.

Bild: Think Utopia

Ziel war es, einen zeitlosen Raum zu kreieren, der so wirkt, als wäre er schon immer da gewesen. Der schmale, längliche Grundriss wird definiert von einem kompakten, beinahe monolithischen Volumen, in dem unter anderem die Theke integriert ist. Eine Arbeitsplatte aus Marmor trifft dabei auf grüne Fronten aus MDF und einen beleuchteten Betonsockel, der zu schweben scheint. Elemente aus Nussbaum wie der Treppenabgang, der ins Untergeschoss führt, wo sich die Toilette befindet, sowie ausgewählte Pendelleuchten und Möbel sorgen für eine harmonisch-warme Atmosphäre. Eine kleine, aber feine Terrasse rundet das hübsche Lokal ab und lädt bei schönem Wetter dazu ein, das lebhafte Quartier zu geniessen.
filomena-geneve.com, javiermuller.com

Bild: Think Utopia

Neueste Artikel

Ehrlich und edel

Wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, hat eine junge Familie ein Wohnhaus gebaut: eine schlichte, rohe ­Betonkonstruktion...

Das Schlafzimmer gemütlich gestalten: Diese Fehler solltest du vermeiden

Das Schlafzimmer ist unser Rückzugsort, an dem wir entspannen möchten. Deshalb ist es wichtig, dieses gemütlich und ästhetisch zu...

Auf was man beim Kinderbett achten muss

Das Kinderbett ist das wichtigste Möbel im Kinderzimmer. Ein erholsamer Schlaf ist für Kind und Eltern gleich wichtig. Hier...

Weitere Artikel