«Wir kreieren für unsere Kunden positive Emotionen»

Nicole Gottschall, seit 27 Jahren führen Sie Go Interiors. Wie hat sich das Kaufverhalten seit der Gründung verändert?
Die grösste Veränderung ist meines Erachtens in den letzten Monaten – wegen des Lockdown – eingetreten. Vielen Konsumenten wurde bewusst, wie wichtig das lokale Gewerbe ist und dass ein persönlicher Bezug zum Produkt Emotionalität schafft. Das Mindset hat sich verändert – weg vom Kampf um den besten Preis hin zur Wertschätzung schöner Dinge. Wir haben eine grosse Solidarität festgestellt – Kunden möchten Regionalität unterstützen. Die von uns gelebten Werte wie Handmade, Herkunftswissen, Einzigartigkeit und Wertigkeit werden noch mehr geschätzt.  

Zum Fachgeschäft gehört seit 2016 ebenfalls der Onlineshop Shop-the-style.ch. Dort bieten Sie Produkte in drei verschiedenen Themenwelten an: Handmade, Ethno und Alpine. Erzählen Sie uns mehr dazu.
Wir funktionieren anders als konventionelle Onlineshops. Der Kunde kann jederzeit anrufen, sich kompetent beraten lassen und sogar im Showroom vorbeikommen, um sich die Produkte vor Ort anzusehen. Ziel war es, Möbel und Wohnaccessoires in verschiedenen Themenwelten anzubieten, die unserem Stil entsprechen. Handmade und Ethno sind unsere Passion. Wir kombinieren gerne Einrichtungsgegenstände aus aller Welt. Dafür bin ich jahrelang um den Globus gereist und habe alle Stücke selbst ausgesucht; immer im Bewusstsein, woher der Gegenstand kommt und wie er produziert wurde. Handgemachtes steht für Einzigartigkeit – wir bieten viele Einzelstücke an. Der alpine Stil entstand aus der Historie unserer Projekte. Zeitweilig hatten wir in der Schweiz das grösste Angebot im Bereich «Mountain Chic». Wir ergänzen das Angebot saisonal auch mit neuen Themen. 

Das ganze Interview lesen Sie in der Septemberausgabe der Wohnrevue. Hier bestellen.

Go Interiors
Seestrasse 344
8038 Zürich
info@go-interiors.ch
go-interiors.ch

Neueste Artikel

Design im Doppelpack

Kreative Arbeit ist harte ­Arbeit. Eine stetige ­Auseinandersetzung mit der gestellten Aufgabe ist gefragt. Was liegt da näher, als diese Arbeit gemeinsam zu tun

Quo vadis, Milano?

Zur Jubiläums-Ausgabe der internationalen Möbelschau haben zahlreiche Brands in ­ihren Firmenarchiven ­gestöbert. Das ­Aufleben der Klassiker befeuert die aktuelle Faszination an der Retro-­Ästhetik.

Exquisites Treppenhaus

Sie schaffen Wohnwelten, ­bieten individualisierte Lösungen an und realisieren Gesamtumbauten ganz nach dem Gusto ihrer Kunden. ­Unlängst hat Roomdresser bei einer doppelstöckigen ­Wohnung in Montreux innenarchitektonische Expertise ­bewiesen.

Weitere Artikel