«Wir vertreten die skandinavische Moderne»

Bild: Ruben Hollinger

Frau Anna Berg, zusammen mit Ihrem Geschäftspartner Peter Kaufmann sind Sie Inhaberin und Geschäftsführerin von Holm. Worauf sind Sie spezialisiert?
Holm steht für die skandinavische Lebensphilosophie und Lebensweise «Hygge». Der Begriff ist tief verwurzelt in der nordischen Kultur. Im Wesentlichen bedeutet es, eine gemütliche, angenehme Atmosphäre zu schaffen, in der man das Positive im Leben gemeinsam geniesst. Wir vertreten die skandinavische Moderne. Mit unseren zeitlosen, charakterstarken und funktionalen Produkten aus hochwertigen Materialien und Einrichtungskonzepten, die die Persönlichkeit einer Familie, einer Firma oder einer Marke unterstreichen und verdeutlichen, erreichen wir solche Stimmungen. Unsere Einrichtungen entsprechen dem persönlichen Stil unserer Kundschaft und haben deshalb eine lange Lebensdauer. Das Interior Design wird auf diese Weise sehr nachhaltig.

Woher kommt Ihr gemeinsames Interesse an skandinavischem Design?
Einrichtung hat in Skandinavien einen hohen Stellenwert, man setzt sich dementsprechend intensiv damit auseinander. Sich zu Hause wohlzufühlen, ist wichtig. Somit ist das ein Teil meiner DNA und bei meinem Partner Peter besteht eine entsprechende Affinität. Andernfalls wären wir wohl nicht als Paar zusammengekommen, lange bevor wir Holm gründeten.

Was zeichnet den skandinavischen Stil aus?
Naturverbundenheit, «Hygge» und «lagom» (das rechte Mass im Leben leben) sind typisch skandinavische Werte, die sich im nordischen Stil wiederfinden.

Wer ist Ihre Kundschaft und wie unterstützen Sie diese?
Unsere Kundschaft teilt einen ähnlichen Mindset, aber nicht unbedingt das gleiche Alter oder die gleiche Wohnsituation. Sie legt Wert auf Einrichtung und haben das Bedürfnis nach Unterstützung in deren Entwicklung. Sie sucht eine Beratung, die nicht nur passende Objekte findet, sondern auch die Qualitäten der Möbelstücke und Materialien kennt. Viele Kundinnen und Kunden haben wir über Jahre begleitet. Bei Umzügen in ein neues Zuhause oder bei deren Zweitwohnsitzen. Wir werden auch von Architektinnen und Architekten beauftragt, eine passende Einrichtung für ihre Kunden zu entwickeln und zu liefern.

Kann ich mich auch als Privatkundin mit einer durchschnittlichen 3,5-Zimmerwohnung an Sie wenden?
Ja, selbstverständlich. Unsere Kundschaft wohnt in ganz unterschiedlichen Settings, teilt aber den Wunsch nach hochwertiger, nachhaltiger und persönlicher Einrichtung.

Wie gehen Sie bei der Umsetzung eines Einrichtungskonzepts vor?
Wir möchten unsere Kunden kennenlernen. Es ist uns wichtig, uns von einem Paar oder einer Familie und deren Alltag, Wünschen und Vorlieben ein Bild machen zu können, bevor wir loslegen. Dasselbe gilt bei einer Firma bezüglich ihrer Werte, Strategie und Kultur. Sonst wird das Resultat nur mit grossem Glück die langlebige Hygge-Einrichtung, die wir anstreben. Wir sind bestens über das Angebot und die Entwicklungen im Markt informiert und basieren unsere Interior-Konzepte auf viel Recherche und langjähriges Know-how.

Das Möbelgeschäft Holm befindet sich im historischen Hürlimann-Areal in Zürich Enge. Sind dort auch Ihre Ateliers und Büros einquartiert?
Ja, wir sind als Einrichter diesbezüglich speziell und sehr nahe am Produkt. Wir wissen, was gute Qualität ausmacht und in welche Produkte es sich zu investieren lohnt.

Was sind die Pläne von Holm? Gibt es Neuigkeiten?
Im Kleinen, auf Produktebene, gibt es Neuigkeiten, die unsere Welt erweitern. Auch Grösseres ist angedacht, aber es ist noch zu früh, um etwas zu verraten.

holmsweetholm.com

Neueste Artikel

Filigraner Betonbau

Ein Doppelhaus aus Sichtbeton nahe Bern – das Werk des renommierten Architekturbüros Atelier 5.

Tageslicht und Frischluft für besseres Wohlbefinden

Ein gesundes Innenraumklima ist unerlässlich für unser Wohlbefinden. Wie die Faktoren Tageslicht und Frischluft dafür sorgen, dass wir uns drinnen wohl fühlen.

Beton auf Papier

Brutalismus - Die vorgestellten Bücher bieten vielfältige Einblicke in den Baustil der Moderne.

Weitere Artikel