«Unsere Kunden bekommen ihr Schlafmöbel direkt ab Werk»

Marcel Meyer, Sie bezeichnen Matri, die eigene Bettenmarke von Fennobed, als Geheimtipp. Warum und was ist das Besondere?
Da wir unsere Produkte ausschliesslich über die eigenen Showrooms zeigen, unsere Artikel also nicht im «normalen» Handel angeboten werden, fallen bei uns die üblichen Handelsmargen weg. So bekommen unsere Kunden ihr individuelles Schlafmöbel direkt ab Werk ins Schlafzimmer geliefert – weshalb wir ein spezielles Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und auch kaum Werbebudget in unsere Preise einrechnen. Nach wie vor finden viele Kunden über eine persönliche Empfehlung in unsere Showrooms in Bern, Luzern oder Zürich.

Was macht das Boxspring- bzw. Continentalbett, auf das Sie spezialisiert sind, so attraktiv?
Ursprünglich aus Skandinavien stammend, bietet dieses Bettsystem sämtliche Komfortvorteile, die andere Bettsysteme in Fragmenten zu imitieren versuchen. Um den speziellen schwebenden Liegekomfort zu ermöglichen, bedarf es viel Material und eine sehr hohe Federnanzahl, weshalb diese Möbel meist recht preisintensiv sind. Wegen des hohen Komforts sind viele Premium-Hersteller königliche Hoflieferanten in ihren Ländern! Finnland hat leider kein Königshaus, sonst wären wir das eventuell auch – wer weiss?

Die Schlafqualität ist wichtig bei einem Bett, das Design aber ebenfalls. Was tut sich diesbezüglich bei Ihren Marken?
Wir bieten regelmässig neue Stoffe und Farben für die abnehmbaren Bettbezüge oder Kopfteile an. Aktuell ist unser neues «Soft»-Kopfteil eine gern gewählte Designoption, und dank des speziellen Baukastenprinzips können unsere Kunden alle Produkte einzeln bestellen, also den Style des Betts jederzeit auch wieder verändern.

In Amerika und Skandinavien ist das Boxspringbett etabliert. Wie sieht es mittlerweile bei uns aus?
Auch in der Schweiz suchen Menschen oft nach einem möglichst komfortablen Schlaf. Unsere Kunden sind denn meist auch sehr happy, wenn Sie uns finden! Dennoch werden leider viele Menschen online oder in «normalen» Möbelhäusern von sogenannten Boxspringbetten getäuscht. Diese Produkte sehen oft ähnlich aus, werden jedoch meist aus minderwertigen Rohstoffen und mit wenigen Federn gebaut, wodurch die Produkte nicht langlebig und nachhaltig sind.

Das ganze Interview lesen Sie in der Wohnrevue 06-20. Hier bestellen. 

Fennobed
Albulastrasse 54
8048 Zürich
zuerich@fennobed.ch
fennobed.ch

Neueste Artikel

Neu aufgelegt

Klassisch, zeitlos, unvergänglich: Kürzlich hat das Label Altherr und Altherr Re-Editionen lanciert. Es handelt sich dabei um den Entwurf...

«Es gibt gute und schlechte Patina»

Fabio Dubler, wir befinden uns gerade im Lager des Möbelhaus H100, es herrscht geschäftiges Treiben hier. Was passiert gerade? Seit...

Mondän, gemütlich, zeitgemäss

Ein schöner Sitz ist es geworden: Das Hotel Beausite in Zermatt macht seinem Namen wieder alle Ehre. Der charaktervolle...

Weitere Artikel