Paolo Bestetti von Baxter

Der Norditaliener Paolo Bestetti führt das Familienunternehmen Baxter in zweiter Generation. Er hat das Zepter von seinem Onkel Luigi Bestetti übernommen, der die Möbelmanufaktur 1990 gründete. Zu Beginn lag der Fokus auf hochwertig verarbeiteten Ledermöbeln. Heute umfasst die Produktepalette sowohl den gesamten Indoor- als auch Outdoorbereich.

Paolo Bestetti

Paolo Bestetti, Baxter wurde 1990 von Ihrem Onkel Luigi Bestetti ­gegründet. Wann hat sich für Sie herauskristallisiert, dass Sie in den Betrieb einsteigen wollen?
Das Möbelbusiness ist in der Familien-DNA angelegt. Mein Bruder führt ein Architekturstudio, mein Vater hatte ein Möbelgeschäft in Milano. Und mein Onkel ist Inhaber von Living Divani. Meine ersten Erfahrungen machte ich im Möbelverkauf, dann bin ich über Living Divani in die Möbelproduktion gelangt. Schlussendlich war es mein Onkel Luigi, der mich zu sich ins Boot geholt hat. Gemeinsam haben wir den Brand Baxter kreiert und aufgebaut, der die Tradition des Lederhandwerks aufleben lässt und mit neuen Techniken und Materialien verbindet.

Wie würden Sie die Philosophie von Baxter definieren?
Baxter verkörpert eine starke Persönlichkeit: Man liebt oder hasst diesen Stil. Dazwischen gibt es nichts. Erstens haben die Produkte einen ausgeprägten sensuellen Charakter, zweitens sind sie zeitlos und drittens legen wir grossen Wert auf raffinierte Farb- und Materialkombinationen.

Am Salone del Mobile hat Baxter ­einen Pavillon mit einem Innen- und Aussenbereich bespielt. Wo ­liegen da die Überschneidungen?
Zum einen verfolgt die Outdoor-Kollektion von Baxter dieselbe Philosophie wie die Indoor-Kollektion. Beide setzen auf natürliche Materialien. Zum anderen unterteilen wir ein Haus oder eine Wohnung in drei Bereiche: einen Innenbereich, einen Verbindungsbereich zwischen Innen und Aussen und einen Aussenbereich. Es muss nicht zwingend dasselbe Produkt im Innen- und Aussenbereich eingesetzt werden, aber es muss ein raffiniertes Konzept dahinter stecken, das beide Bereiche verbindet. Es sind Produkte, die untereinander harmonieren.

baxter.it

Neueste Artikel

Tische

Ob funktional, zeitlos und zurückhaltend oder skulpturales Centerpiece: Wir zeigen zeitgenössische Tische.

«Unser höchstes Credo: Alles ist möglich»

Geschäftsleiter Maicol Duca vom Fachgeschäft Aqwa im Gespräch.

Raffinierte Eleganz

Seit 1999 designt Occhio Leuchten: ästhetisch auf den Punkt gebracht, mit funktionaler und technischer Raffinesse. Ein Blick hinter die Kulissen.

Weitere Artikel