«Es darf gerne auch mal etwas dunkel sein»

Fabian Runkel, Sie sind seit 1996 bei Lichtteam tätig. Erzählen Sie uns mehr über Ihre Anfänge.
Ursprünglich hiess der Showroom, in dem ich heute arbeite, Sphinx Lichttechnik. Dort war eine Stelle als Verkäufer ausgeschrieben. Und wie es in unserem Metier so schön heisst: «Einmal Licht, immer Licht», trifft das auch auf mich zu: Ich bin nicht nur der Branche, sondern auch dem Unternehmen treu geblieben.

Aus dem Zusammenschluss der Firmen Sphinx und Lichtgalerie entstand Lichtteam, mit einem Standort in Rothenburg sowie in Luzern. Wo sind Sie meistens anzutreffen?
Als Leiter des Standorts Luzern natürlich in unserem Showroom an der Luzerner Bundesstrasse 28.

Wie verhält es sich mit der Kundschaft vor Ort – sind das Privatpersonen oder kommen auch Planer und Architekten zu Ihnen?
Letztere besuchen eher unseren Hauptsitz in Rothenburg. Dort befindet sich neben einem grossen Showrooom auch unser Planungsbüro. Nach Luzern kommen vor allem Privatpersonen, die eine Leuchte oder mehre Lichtquellen für ihr Zuhause suchen – oftmals eine ganz und gar nicht so einfache Aufgabe.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Arbeit?
Die wiederkehrende Herausforderung, zusammen mit den Kunden nach der besten Lösung zu suchen. Dabei spielen die Architektur, die verwendeten Materialien, sowie die individuellen Vorlieben der Kunden in puncto Stil eine entscheidende Rolle.

Das ganze Interview lesen Sie in der Ausgabe 10-21 der Wohnrevue. Hier bestellen.

Lichtteam
Bundesstrasse 28
6003 Luzern
mail@lichtteam.ch
lichtteam.ch

Neueste Artikel

Aus zwei mach eins

Ursprünglich bestand das Attikageschoss des Neubaus in Corseaux aus zwei Wohnungen. Da die Bauherrschaft von der Lage über dem...

Organische Raffinesse

Talsee fertigt individuelle Badeinrichtungen. Die neue Kollektion «Flow» ist in Zusammenarbeit mit dem Designstudio Bernhard Burkard entstanden und setzt...

Neu aufgelegt

Klassisch, zeitlos, unvergänglich: Kürzlich hat das Label Altherr und Altherr Re-Editionen lanciert. Es handelt sich dabei um den Entwurf...

Weitere Artikel