Holztradition und Designkompetenz

Der italienische Staatspräsident, Sergio Mattarella, überreichte den hoch dotierten Preis persönlich an das Westschweizer Designtrio Atelier Oï: den Nationalen Preis für Innovationen 2020, und zwar für den Stuhl «Genea».

Hergestellt wird er vom in Udine ansässigen Traditionsunternehmen Passoni, das ein breites Know-how in der Holzverarbeitung hat. Das Spezielle an «Genea» ist das Holzbiegeverfahren der Rückenlehne.

Ein Massivholzstück teilt sich in zwei unterschiedlich gebogene Teile auf, wobei die oberen die Hinterfüsse bilden, die unteren die Armlehnen. Die stapelbaren Stühle, von denen es diverse Modelle und Ausführungen gibt, bestehen aus FSC-zertifiziertem Holz, wie übrigens alle Produkte von Passoni.
atelier-oi.ch, passonidesign.it

Neueste Artikel

Sessel und Sofa von der Möbelmesse Mailand

Back to normal — beinahe zumindest. Statt im April traf sich die Design­branche in diesem Jahr erst im Juni. Nicht nur die Temperaturen liessen kaum jemanden kalt: Neben trendigen Neuauflagen und interessanten ­Innovationen entfachte besonders auch das persönliche ­Wiedersehen neues Feuer.

Alles rund um die Spüle

An der Eurocucina – der diesjährigen Möbelmesse – gab es ein Feuerwerk an spannenden Neuheiten und Trends im Küchenbereich zu bestaunen.

Vom Zollhaus zum idyllischen Gästehaus

Im zauberhaften Malcantone liegt ein charmantes Bed & Breakfast. Die Ruhe und die auserlesenen Vintage-­Möbel machen die Vecchia Dogana zur stimmungsvollen Oase.

Weitere Artikel