Holztradition und Designkompetenz

Der italienische Staatspräsident, Sergio Mattarella, überreichte den hoch dotierten Preis persönlich an das Westschweizer Designtrio Atelier Oï: den Nationalen Preis für Innovationen 2020, und zwar für den Stuhl «Genea».

Hergestellt wird er vom in Udine ansässigen Traditionsunternehmen Passoni, das ein breites Know-how in der Holzverarbeitung hat. Das Spezielle an «Genea» ist das Holzbiegeverfahren der Rückenlehne.

Ein Massivholzstück teilt sich in zwei unterschiedlich gebogene Teile auf, wobei die oberen die Hinterfüsse bilden, die unteren die Armlehnen. Die stapelbaren Stühle, von denen es diverse Modelle und Ausführungen gibt, bestehen aus FSC-zertifiziertem Holz, wie übrigens alle Produkte von Passoni.
atelier-oi.ch, passonidesign.it

Neueste Artikel

Aus zwei mach eins

Ursprünglich bestand das Attikageschoss des Neubaus in Corseaux aus zwei Wohnungen. Da die Bauherrschaft von der Lage über dem...

Organische Raffinesse

Talsee fertigt individuelle Badeinrichtungen. Die neue Kollektion «Flow» ist in Zusammenarbeit mit dem Designstudio Bernhard Burkard entstanden und setzt...

Neu aufgelegt

Klassisch, zeitlos, unvergänglich: Kürzlich hat das Label Altherr und Altherr Re-Editionen lanciert. Es handelt sich dabei um den Entwurf...

Weitere Artikel