Möbelmesse Mailand

Back to normal — beinahe zumindest. Statt im April traf sich die Design­branche in diesem Jahr erst im Juni.

Acerbis

«Med», 1983 von Inhaber und Designer Lodovico Acerbis und Architekt Giotto Stoppino entworfen, ist eine kosmopolitische Eleganz zu eigen. Charaktergebend sind insbesondere die dezent gebogenen Beine aus Massivholz. Nun wurde der «Med» in leicht angepassten Dimensionen wieder aufgelegt und ist in Nussbaum oder Esche mit verschiedenen Bezügen erhältlich.
acerbis.com

Giorgetti

Mit seiner Formensprache und der in Leder ausgeführten Stauraumlösung rekurriert Couchtisch «Ray» auf die Ästhetik der 1970er-Jahre. Zugleich versteht Roberto Lazzeroni das Spiel mit unterschiedlichen Materialien meisterhaft: Holz, Metall und Leder treten in einen spannenden Dialog.
giorgettimeda.com


Kein Geringerer als Sir Paul Smith entwarf den «Everyday Life» Armchair für De Padova. Mit kontrastierenden Nähten und kleinen Stickereien hinterliess er bis ins kleinste Detail seine Handschrift. Weitere charakteristische Elemente sind stützende Lederriemen und praktische Ledertaschen, die an der abgerundeten Armlehne angebracht sind.
depadova.com

Neueste Artikel

Tische

Ob funktional, zeitlos und zurückhaltend oder skulpturales Centerpiece: Wir zeigen zeitgenössische Tische.

«Unser höchstes Credo: Alles ist möglich»

Geschäftsleiter Maicol Duca vom Fachgeschäft Aqwa im Gespräch.

Raffinierte Eleganz

Seit 1999 designt Occhio Leuchten: ästhetisch auf den Punkt gebracht, mit funktionaler und technischer Raffinesse. Ein Blick hinter die Kulissen.

Weitere Artikel