Fabelhafte Wohnwelt

Alle Jahre wieder kann man sich auf eine spektakuläre Neuheitenpräsentation von Hermès während der Möbelmesse in Mailand freuen. Heuer überraschte das französische Luxuslabel mit einer Installation, die von der Pariser Architektin und Designerin Charlotte Macaux Perelman entworfen wurde. Auf einem terrakottafarbenen Sandboden ruhten fünf monolithische «Häuser», die von jungen Bühnenbildnern des Mailänder Teatro alla Scala von Hand mit grafischen Mustern bemalt wurden. In jedem Raum waren verschiedene Neuheiten zu sehen, die auch dieses Jahr wieder mit einzigartiger Materialität und Handwerkskunst überzeugten. Darunter etwa emaillierte Kupferteller, traumhafte Teppichdessins, ein Tisch- und Stuhlmodell von Jasper Morrison (im Bild) oder ein Sessel, der mit Zellulose-Mikrofasern überzogen ist. Vraiment magnifique!
hermes.com

Neueste Artikel

Aus zwei mach eins

Ursprünglich bestand das Attikageschoss des Neubaus in Corseaux aus zwei Wohnungen. Da die Bauherrschaft von der Lage über dem...

Organische Raffinesse

Talsee fertigt individuelle Badeinrichtungen. Die neue Kollektion «Flow» ist in Zusammenarbeit mit dem Designstudio Bernhard Burkard entstanden und setzt...

Neu aufgelegt

Klassisch, zeitlos, unvergänglich: Kürzlich hat das Label Altherr und Altherr Re-Editionen lanciert. Es handelt sich dabei um den Entwurf...

Weitere Artikel