Fabelhafte Wohnwelt

Alle Jahre wieder kann man sich auf eine spektakuläre Neuheitenpräsentation von Hermès während der Möbelmesse in Mailand freuen. Heuer überraschte das französische Luxuslabel mit einer Installation, die von der Pariser Architektin und Designerin Charlotte Macaux Perelman entworfen wurde. Auf einem terrakottafarbenen Sandboden ruhten fünf monolithische «Häuser», die von jungen Bühnenbildnern des Mailänder Teatro alla Scala von Hand mit grafischen Mustern bemalt wurden. In jedem Raum waren verschiedene Neuheiten zu sehen, die auch dieses Jahr wieder mit einzigartiger Materialität und Handwerkskunst überzeugten. Darunter etwa emaillierte Kupferteller, traumhafte Teppichdessins, ein Tisch- und Stuhlmodell von Jasper Morrison (im Bild) oder ein Sessel, der mit Zellulose-Mikrofasern überzogen ist. Vraiment magnifique!
hermes.com

Neueste Artikel

Quo vadis, Milano?

Zur Jubiläums-Ausgabe der internationalen Möbelschau haben zahlreiche Brands in ­ihren Firmenarchiven ­gestöbert. Das ­Aufleben der Klassiker befeuert die aktuelle Faszination an der Retro-­Ästhetik.

Exquisites Treppenhaus

Sie schaffen Wohnwelten, ­bieten individualisierte Lösungen an und realisieren Gesamtumbauten ganz nach dem Gusto ihrer Kunden. ­Unlängst hat Roomdresser bei einer doppelstöckigen ­Wohnung in Montreux innenarchitektonische Expertise ­bewiesen.

Paolo Bestetti von Baxter

Der Norditaliener über die Firmenphilosophie, neue Kollektionen und sein eigenes Zuhause

Weitere Artikel