Fabelhafte Wohnwelt

Alle Jahre wieder kann man sich auf eine spektakuläre Neuheitenpräsentation von Hermès während der Möbelmesse in Mailand freuen. Heuer überraschte das französische Luxuslabel mit einer Installation, die von der Pariser Architektin und Designerin Charlotte Macaux Perelman entworfen wurde. Auf einem terrakottafarbenen Sandboden ruhten fünf monolithische «Häuser», die von jungen Bühnenbildnern des Mailänder Teatro alla Scala von Hand mit grafischen Mustern bemalt wurden. In jedem Raum waren verschiedene Neuheiten zu sehen, die auch dieses Jahr wieder mit einzigartiger Materialität und Handwerkskunst überzeugten. Darunter etwa emaillierte Kupferteller, traumhafte Teppichdessins, ein Tisch- und Stuhlmodell von Jasper Morrison (im Bild) oder ein Sessel, der mit Zellulose-Mikrofasern überzogen ist. Vraiment magnifique!
hermes.com

Neueste Artikel

Neu aufgelegt

Klassisch, zeitlos, unvergänglich: Kürzlich hat das Label Altherr und Altherr Re-Editionen lanciert. Es handelt sich dabei um den Entwurf...

«Es gibt gute und schlechte Patina»

Fabio Dubler, wir befinden uns gerade im Lager des Möbelhaus H100, es herrscht geschäftiges Treiben hier. Was passiert gerade? Seit...

Mondän, gemütlich, zeitgemäss

Ein schöner Sitz ist es geworden: Das Hotel Beausite in Zermatt macht seinem Namen wieder alle Ehre. Der charaktervolle...

Weitere Artikel