Regale: Kontraste in Form und Farbe

Roche Bobois

Das doppelseitige Bücherregal «Ipanema» zeichnet sich durch sanft organisch geformte Elemente aus. Während die vertikalen Elemente mit ­Eichenfurnier versehen sind, ­bestehen die fünf ­horizontalen Ablagen aus ­beschichtetem MDF, verfügbar in ­zahlreichen ­Oberflächen.
roche-bobois.com

Lehni

Inspiriert vom klassischen Lehni-Regal (Design: Andreas Christen) hat ­Donald Judd ab 1984 für den Schweizer ­Produzenten insgesamt 15 Möbeltypen entworfen. Abgebildet ist das Regal «No 14», erhältlich in verschiedenen Metallen oder 21 verschiedenen Farben.
lehni.ch

Poltronafrau

Die Kollektion «Ren» umfasst diverse Ordnungshelfer und zeichnet sich aus durch lineare Holzstrukturen aus massiver Canaletto-Walnuss, hochwertige Lederarbeiten und Details in Bronze.
poltronafrau.com

Baxter

«Mikado» verbindet spielerische Modularität mit exklusiver Eleganz. Die Struktur des Ablagesystems setzt sich zusammen aus lederbezogenen Pfeilern, die sich mit metallenen Stütz- und Verbindungselementen in Höhe wie Breite beliebig erweitern lässt.
baxter.it

Karimoku Case Study

Das Regal «N-SS01» ist eine ­Neuinterpretation von traditionellen Schuh­ablagen in japanischen Tempeln. Die architektonische Struktur kann individuell mit filigranen Holztablaren bestückt werden und ist nach höchster Kunst der japanischen Schreinerarbeit gefertigt.

Neueste Artikel

Produkte und Objekte

Wenn das Design überzeugt. Wir stellen Ihnen die Hintergründe und Entwicklung eigenständiger Objekte und Produkte vor.

Von Fragen und Antworten

Wie sollte Design gelehrt werden? – eine Frage, welche die Hochschule für Kunst und Design Lausanne stets antreibt. Das Buch «The ECAL Manual of Style» bietet Antworten.

Auszeit im schicken Kleinod

Im Boutique-Hotel Mammertsberg im thurgauischen Freidorf weht ein frischer Wind. Die neuen Pächter, Spitzenkoch Silvio Germann und sein Mentor Andreas Caminada, haben dem Haus ein neues Erscheinungsbild verpasst.

Weitere Artikel