Glanzlichter

Advertorial

Vico Magistretti war einer der einflussreichsten Designer der Nachkriegszeit – und ein Gründervater des modernen italienischen Designs. Nach seinem Studium in Mailand arbeitete er als Architekt, bevor er sich Ende der 60er Jahre auf die Gestaltung von Wohnobjekten fokussierte. Für Artemide entwickelte er 1965 das Meisterwerk Eclisse, das 1967 mit dem begehrten Designpreis Compasso d’Oro ausgezeichnet wurde. Im vergangenen Jahr wäre Vico Magistretti 100 Jahre alt geworden und Artemide nahm das Jubiläum zum Anlass, um die Eclisse – eine der berühmtesten Leuchten aus der Artemide Kollektion – mit vier neuen Farbvarianten neu zu erfinden.

Eclisse bedeutet Sonnenfinsternis und der Bezug zur Astronomie ist bei dem Klassiker Programm: Die innere Halbkugel mit dem Leuchtmittel lässt sich in die äussere hineindrehen, wodurch sich die Mondphasen von Neu- bis Vollmond spielerisch simulieren lassen. So lässt sich auch die Lichtintensität variabel einstellen, wodurch die Mechanik der manuelle Vorläufer des heutigen Dimmers ist. Eclisse ist ein moderner Klassiker und steht für eine avantgardistische Ausgewogenheit von Form und Funktion. Typisch für das italienische Design der 60er Jahre, ist Eclisse fester Bestandteil der Ausstellungen internationaler Designmuseen.

Die neuen Versionen Gold, Kupfer, Chrom und Schwarz werden in einem innovativen und nachhaltigen Metall-Vakuumbeschichtungsverfahren hergestellt, das keine Emissionen und keinen Abfall produziert. Die abschliessende transparente Volllackierung bietet Schutz vor Kratzern und beinhaltet nur 5% Lösungsmittel, wohingegen herkömmliche Systeme 75% Lösungsmittel verwenden.

Die neuen Eclisse-Farbvarianten betonen die Zeitlosigkeit der Leuchten-Ikone, die sich als Glanzlicht und Sammlerstück in jedes stilvolle Ambiente einfügt.

artemide.com/eclisse

 

Neueste Artikel

Produkte und Objekte

Wenn das Design überzeugt. Wir stellen Ihnen die Hintergründe und Entwicklung eigenständiger Objekte und Produkte vor.

Von Fragen und Antworten

Wie sollte Design gelehrt werden? – eine Frage, welche die Hochschule für Kunst und Design Lausanne stets antreibt. Das Buch «The ECAL Manual of Style» bietet Antworten.

Auszeit im schicken Kleinod

Im Boutique-Hotel Mammertsberg im thurgauischen Freidorf weht ein frischer Wind. Die neuen Pächter, Spitzenkoch Silvio Germann und sein Mentor Andreas Caminada, haben dem Haus ein neues Erscheinungsbild verpasst.

Weitere Artikel