Vier Waschtischmodelle für ein ästhetisches Badezimmer

Frei stehend, mutig-modern oder doch lieber klassisch? Waschtische können dem Bad einen ausdrucksstarken Charakter geben. Eine Auswahl vier momentan angesagter Stile.

Ceramica Cielo

Für industrielles Flair im Bad sorgen die Waschtische «Elle Tonda». Sie werden aus Keramik gefertigt und in Stahlrahmen montiert. Hier kombiniert mit «Pluto»-Spiegeln und einem «Otto Tondo»-Behälter.
ceramicacielo.it

Schmidlin

«Contura» gibts unter anderem als frei stehenden Solitär. Dank leicht abgerundeter Ecken wirkt die kubische Formensprache weicher. Dazu lassen sich Badewanne und Duschfläche im selben Look kombinieren.
schmidlin.ch

Laufen

Marcel Wanders hat für die Kollektion «The New Classic» klassische Formen mit dem innovativen Material Saphirkeramik neu interpretiert. Zur Badserie gehören u. a. Waschtische, Spiegel, WCs, Accessoires und Unterbaumöbel.
laufen.ch

Agape

Das formschöne Standwaschbecken «Bjhon 2» – entworfen 1970 von Angelo Mangiarotti – gibts in Marmor sowie Stein und neuerdings auch aus biobasiertem Cristalplant. Das Material wird in Italien produziert und besteht aus einem Gemisch aus Mineralien und Harzen.
agapedesign.it

Neueste Artikel

«Ganzheitliche Planung und fachgerechte Umsetzung»

Tobias Franzke, als Terrassengestalter und ­Geschäftsführer bei Silvedes haben Sie Kundenkontakt, leiten Projekte und können gleichzeitig die Zukunft der...

Neues aus der Branche

Events, Branchenköpfe, Wissenswertes: Erste Design Week Zürich, KWC öffnete Tür und Tor & Waldis Art of Living heisst neu Colombo

Sessel und Sofa von der Möbelmesse Mailand

Back to normal — beinahe zumindest. Statt im April traf sich die Design­branche in diesem Jahr erst im Juni. Nicht nur die Temperaturen liessen kaum jemanden kalt: Neben trendigen Neuauflagen und interessanten ­Innovationen entfachte besonders auch das persönliche ­Wiedersehen neues Feuer.

Weitere Artikel