Objekt 6: «Ota Otanek»

Mit Hors norme zeigt die Wohnrevue Ausgabe für Ausgabe ausserordentliche Liebhaberstücke. Das sechste Objekt der Serie ist «Ota Otanek» von Bořek Šípek aus dem Jahr 1988.

Bild: Lorenz Cugini

Aufwendig gearbeitete Holzkomponenten in ornamentaler Formensprache, eine geschwungene Rückenlehne aus handgetriebenem Kupfer, geradlinige Stahlstützen in Hammerschlagoptik und kontrastreiche Verbindungstechniken: Der tschechische Architekt, Designer und Glaskünstler Bořek Šípek gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Neobarocks im Design. Er führte illusionistische und dekonstruktivistische Gestaltungsansätze und traditionelle Handwerkskunst zu poetischen Kreationen zusammen. Mit virtuosen Kombinationen von Material, Form und Oberflächen hat sich der Gestalter mit seiner Arbeit ein eigenes kleines Universum in einer sehr persönlichen Stilsprache geschaffen.
retoandriobjekte.ch

Zum bereits erschienenen Liebhaberstück gelangen Sie hier!

Neueste Artikel

Die reinste Entspannung

Mit einem stilbewusst ausgestalteten Badezimmer wird der alltägliche Akt der Körperpflege zum formidablen Wellness-Erlebnis.

Komplizen für draussen

Mit dem schönen Wetter kommt der Wunsch, im Freien zu sein.

Weitere Artikel