Das neue Weiss ist Schwarz

Adrian Bernhard, die letzten eineinhalb Jahre waren einzigartig. Wie sind die Geschäfte aufgrund der besonderen Umstände für Brunner Küchen gelaufen bzw. welche Auswirkungen im Markt ­spüren Sie nach dem Coronajahr?
Einerseits ist die Nachfrage stark gestiegen, andererseits aber auch die Herausforderungen. Besonders die Beschaffung von Elektroapparaten war bzw. ist immer noch nicht einfach: Bei jeder Küche, die wir derzeit einbauen, fehlt meistens ein Elektrogerät. Die weltweiten Lieferengpässe haben somit einen direkten Einfluss auf unsere tägliche Arbeit.

Und wie gehen Sie mit dieser ­Problematik im Geschäftsalltag um?
Glücklicherweise haben wir gleich zu Beginn der Pandemie mehrere Standkühlschränke als Leihgeräte und von den bei uns meistverkauften Geschirrspülmodellen ebenfalls mehrere Geräte gekauft. So können wir Lieferengpässe mit den Geschirrspülern ausgleichen und unseren Kunden mit einem Standkühlschrank die Zeit, bis der bestellte montiert wird, überbrücken. So können wir funktionsfähige Küchen fristgerecht liefern und montieren.

Vor der Pandemie haben Sie Ihren Firmenauftritt aufgefrischt. Gibt es auch Produktneuheiten, mit denen Sie Ihr Sortiment erweitert haben?
Ja – besonders bei den Küchenfronten haben wir einige Produktneuheiten ins Sortiment aufgenommen: spezielle Oberflächen in Gold-, Messing- und Kupfertönen, natürlich mit Antifingerprint-Eigenschaft, sowie neue Keramikprodukte. Im nächsten Jahr werden wir ausserdem zwei neue Küchenmodelle bei uns in der Ausstellung in Bettwil präsentieren – mehr kann ich aber dazu noch nicht sagen.

Das ganze Interview lesen Sie in der Ausgabe 11-21 der Wohnrevue. Hier bestellen.

Brunner Küchen
Adrian Bernhard begann seine Laufbahn bei Brunner Küchen Anfang der 90er-Jahre. Nach der Lehre als Bankschreiner wechselte er im Verlauf der Jahre in den Verkauf und ins Büro. Später war er für zehn Jahre bei der Firma Dietiker sowie zwei weitere Jahre bei Horgenglarus tätig. 2014 kam er zurück in den Familienbetrieb und wurde stv. Geschäftsführer. Seit 2015 leitet er als CEO das Unternehmen und ist seit dem 1.1.2018 zusammen mit seiner Frau und seiner Schwägerin Mitinhaber von Brunner Küchen in Bettwil.
brunner-kuechen.ch

Neueste Artikel

Ehrlich und edel

Wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen, hat eine junge Familie ein Wohnhaus gebaut: eine schlichte, rohe ­Betonkonstruktion...

Das Schlafzimmer gemütlich gestalten: Diese Fehler solltest du vermeiden

Das Schlafzimmer ist unser Rückzugsort, an dem wir entspannen möchten. Deshalb ist es wichtig, dieses gemütlich und ästhetisch zu...

Auf was man beim Kinderbett achten muss

Das Kinderbett ist das wichtigste Möbel im Kinderzimmer. Ein erholsamer Schlaf ist für Kind und Eltern gleich wichtig. Hier...

Weitere Artikel