Gekröntes Schweizer Design

In der Langenthaler Markthalle wurden kürzlich die Gewinnerinnen und Gewinner der diesjährigen Schweizer Designpreise bekannt gegeben.

On Running, Zürich.

Der Designbegriff umfasst längst nicht mehr nur die schöne, gute Form. Dies zeigen auch die beiden neuen Preiskategorien «Inclusive Design» und «Food Design», die der Design Preis Schweiz mit der diesjährigen Edition neu lanciert hat. In der neuen Kategorie «Inclusive Design» wurde das Projekt «Finally.» ausgezeichnet. Im engen Austausch mit Experten und Expertinnen und Betroffenen habe die Designerin und Initiatorin Bitten Stetter feinfühlige Produkte entwickelt, die auf die Leiden von Sterbenden wie Angehörigen eingehen und damit Menschen, die an ihrem Lebensende angekommen sind, einen Abschied in Würde ermöglichen, begründete die Jury ihre Wahl.

Inklusive Mode.

Speziell erwähnt wurde in derselben Kategorie das Projekt «Inklusive Mode». Auf Initiative der Schweizer Paraplegiker-Stiftung und der Mode Suisse haben die Designer Daniel Kaldis, Angelina Bergamin und Lilla Wicki eine Kollektion entworfen, die nicht nur in ihrer Funktionalität auf die Bedürfnisse von Menschen im Rollstuhl abgestimmt ist, sondern diesen auch die Wahl für einen selbstbestimmten Look ermöglicht.

In der Kategorie «Food Design» wurde das Wirtshaus Rosi in Zürich ausgezeichnet. Die Tradition der bayrischen Esskultur wird dort auf authentische Weise neu gedacht. Gemäss Jury verbinden die Gastronomen Konzept, Format, Performance, Ästhetik, Witz und Gaumenschmaus auf einmalige Art und Weise.

Abbild des aktuellen Zeitgeistes
Insgesamt wurde aus sieben Kategorien je ein Gewinnerprojekt ausgewählt. Deren Vielfalt nimmt alle derzeit relevanten gesellschaftlichen Themen auf. Sie reichen von Kreislauffähigkeit und innovativen Food-Konzepten über inklusive Designthemen bis hin zur neuartigen Office-Gestaltung oder innovativen chirurgischen Geräten.
So unterschiedlich die Projekte sind, sie alle zeigen, dass Design keine oberflächliche Gestaltung ist. Neben neuen Visionen bedingt es komplexe Entwicklungsprozesse und langwierige Forschungsarbeiten. Auf der folgenden Seite stellen wir Ihnen die weiteren Gewinnerprojekte vor.
designpreis.ch

Neueste Artikel

Über alle Grenzen

Über die Stadtgrenzen hinaus haben wir die eindrucksvollsten, immersivsten Installationen und Szenografien des Fuorisalone für Sie aufgespürt.

Das Gestern im Heute

Anlässlich der Milano Design Week erhielten wir Einblick in die Wohnung des Architekten und Designers Luigi Morandi und seiner Familie.

06-24 | Arrivederci Milano!

Die Designwelt war während der alljährlichen Milano Design Week im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Häuschen – wie wir auch! In dieser Ausgabe lassen wir diese inspirierende Designwoche Revue passieren.

Weitere Artikel