Gegossen, nicht gedreht

Bild: Studiosediment

Von der ersten Idee bis zum Brennen entsteht alles im eigenen Studio: Der Keramiker Markus Krummenacher fertigt in seinem Atelier im Zürcher Kreis 6 Auftragsarbeiten in gegossenem Porzellan und kreiert eigene Produktlinien. Eine besondere Herzensangelegenheit sind ihm dabei Kaffee- und Espressotassen in reizvollen Farbkombinationen. Um dies zu erreichen, verwendet der Zürcher Produktdesigner eingefärbte Porzellanmasse. Diese wird separat zu Bechern und Henkeln gegossen und von Hand sorgfältig und liebevoll zusammengefügt.
studiosediment.com

Neueste Artikel

Neu aufgelegt

Klassisch, zeitlos, unvergänglich: Kürzlich hat das Label Altherr und Altherr Re-Editionen lanciert. Es handelt sich dabei um den Entwurf...

«Es gibt gute und schlechte Patina»

Fabio Dubler, wir befinden uns gerade im Lager des Möbelhaus H100, es herrscht geschäftiges Treiben hier. Was passiert gerade? Seit...

Mondän, gemütlich, zeitgemäss

Ein schöner Sitz ist es geworden: Das Hotel Beausite in Zermatt macht seinem Namen wieder alle Ehre. Der charaktervolle...

Weitere Artikel