Mon dieu, c’est beaucoup

Ordinär ist nur das rechteckige Format dieser vier bildgewaltigen Bücher – Muster, Stile und Farben verflechten zu fantastischen Welten und demonstrieren, wie zu viel des Guten gerade richtig sein kann.

Pompös persönlich
Dieses Werk erkundet ausgewählte maximalistische Häuser der heutigen Zeit und zeigt, dass das Interior mehr ist, als das Befolgen ästhetischer Schemata. Es gibt Einblicke in die Geschichten der Bewohner und leidenschaftlicher Designer dahinter und feiert wohlkuratiert «the art of more is more».

Living to the Max, Gestalten, 256 Seiten, in Englisch, ISBN: 978-3-96704-090-6

Englisch eklektisch
Farbenfroh, romantisch und historisch inspiriert sind die Szenerien des jungen britischen Stars Luke Edward Hall. Nebst Interior-Projekten des Künstlers präsentiert das Buch eine Auswahl von dessen Kunstwerken und Essays. Die drei Teile zeigen Projekte auf dem Land, in London und aus dem Studio.

A Kind of Magic: The Kaleidoscopic World of Luke Edward Hall, Vendome, 256 Seiten, in Englisch, ISBN: 978-0-86565-410-5

Grossspurig genial
Ein Sofa für 20 Personen, das findet sich im Loft des Interior Designers Ken Folk. Dieses reich illustrierte Buch zeigt diverse Welten, die der Visionär in Wohnhäusern, Hotels oder Bars kreiert hat. Persönliche Texte des Interior-Stars zu seinen Projekten und Inspirationen komplettieren die Seiten.

Ken Fulk: The movie in my mind,
Assouline, 300 Seiten, in Englisch,
ISBN: 978-1-64980-050-3

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 02-24 der Wohnrevue.

 

Neueste Artikel

Die reinste Entspannung

Mit einem stilbewusst ausgestalteten Badezimmer wird der alltägliche Akt der Körperpflege zum formidablen Wellness-Erlebnis.

Komplizen für draussen

Mit dem schönen Wetter kommt der Wunsch, im Freien zu sein.

Weitere Artikel