Glasperlenspiel mit der Zeit

Glasperlenspiel mit der Zeit

Neuheit aus der Schweizer Designszene

Der Anblick dieser Objekte irritiert. Sind es Sanduhren? Warum wird beim Umschichten der grosse ­Behälter gleich voll wie der kleine?

Die Produkte der Serie «Les Maîtres du Temps» (auf Deutsch: Uhrmachermeister) sind eben keine normalen Sanduhren. Denn erstens sind die Behälter ungleich gross, zweitens sind die Gefässe doppelwandig, und die Kügelchen fliessen beim grossen Gefäss in den Zwischenraum. So entsteht der Eindruck, als würde es sich ganz ­füllen, was aber eine optische Täuschung ist. Und drittens sind die «Zeitmesser» nicht Sandkörner, sondern Glasperlen, weshalb auch ein schöner Klang entsteht. Die wunderschönen Objekte wurden vom Designer Renaud ­Defrancesco für die Designgalerie Mobilab Gallery entwickelt und in Kleinserien von je acht Stück produziert in einer kleinen Glas­bläserei in der Nähe von Neuchâtel.
renauddefrancesco.ch, mobilabgallery.ch

 

Tags: