Design

Fin

Design

Neuheiten aus der Schweizer Designszene

Wir haben für Sie die neuesten Produkte und Objekte aus der heimischen Designszene zusammengestellt.

Von Ethik und Ästhetik
Schöne Produkte aus Rohstoffen, deren Wertschöpfungsketten nicht nachvollziehbar sind, entsprechen nicht mehr dem Zeitgeist. Das wissen auch Nachhaltigkeitsmanagerin Anna Vetsch und Designerin Janine Wirth: Zusammen mit verschiedenen Partnern entwerfen sie formschöne Produkte, deren Herstellungsprozess transparent und die Materialentwicklung sozial sowie ökologisch verantwortungsvoll ist. So wie bei der schlichten, aber eleganten «Agenda 2020» aus Naturleder mit austauschbarem Innenleben.
fin-projects.ch

Holz und Hightech im Einklang
Der Westschweizer Designer Adrien Rovero ist zurück von seinem sechsmonatigen Aufenthalt im kanadischen Montreal, wo er eine Gastprofessur an der Université de Québec à Montréal, UQAM, hatte. Eine Zeitspanne, in der er aber auch Produkte entwickelte. So beispielsweise die brandneue Massivholzmöbelkollektion «Whatever». Die Hocker, Bänke und Kleiderständer wurden von Adrien Rovero so konstruiert, dass sie auf einer digitalen 5-Achs-Fräsmaschine gefertigt werden können. Dies erlaubt es zudem, die Möbel in verschiedenen Grössen zu produzieren. Der Hersteller übrigens ist das junge Start-up iWood aus Le Landeron in der Nähe von Neuchâtel.
adrienrovero.com, iwood.care 

iwood

Tags:
Keine Kommentare vorhanden

Schreiben sie einen Kommentar