Farbrausch

Im Jahresturnus erhält das Vitra Schaudepot ein frisches Gesicht. Dieses Jahr wurde die niederländische Designerin Sabine Marcelis dazu eingeladen, die Sammlungspräsentation neu zu denken. Mit einer simplen Geste macht sie neue Blicke auf die Sammlung möglich: Die gezeigten Objekte wurden unter dem Titel «Color Rush!» nach Farbtönen geordnet.

Bild: Mark Niedermann

Das Schaudepot auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein hüllt sich während eines Jahres in Farbe, die umfangreiche Sammlung des Vitra Design Museums wird so bunt wie selten zuvor gezeigt. Mit der einfachen, wie auch beeindruckenden Idee von Sabine Marcelis, die Farbgebung als Kriterium zur Platzierung der gezeigten Objekte zu nutzen, wird die Präsentation der Sammlung zum immersiven Erlebnis. Darüber hinaus ergibt sich durch die neue Ordnungslogik eine Vielfalt an spannenden Verbindungen und Querverweisen über Epochen und Stilrichtungen hinweg.

Bild: Mark Niedermann

Die Designerin, welche sich in ihrer Arbeit ausführlich mit Farbstudien und abgestuften Farbtönen im Besonderen befasst, hat die Sitzgelegenheit zusammen mit dem Team des Vitra Design ­Museums ausgewählt und arrangiert. Halbtransparente Stoffbahnen zwischen den Regalen sind mit dezenten Farbverläufen versehen und schaffen zusammen mit den Sammlungsstücken spannende Farbkombinationen.
vitradesignmuseum.ch

Neueste Artikel

Kunst am Meer

Im Louisiana Museum bei Kopenhagen findet demnächst eine Ausstellung zu den Weltmeeren statt.

Fisch ahoi!

Das Kreativ-Studio MIK befasst sich mit szenografischen Inszenierungen und Farb- und Materialkonzepten im Set- und Interiordesign.

Ausgezeichnet

Die Swiss Design Awards wurden verliehen! Wir stellen einige der prämierten Projekte vor.

Weitere Artikel