THEMEN - WOHNREVUE
 

WOHNREVUE
Stationsstrasse 49
CH-8902 Urdorf

Tel. +41 44 735 80 00
Fax +41 44 735 80 01

info@wohnrevue.ch
leserdienst@wohnrevue.ch
anzeigen@wohnrevue.ch
redaktion@wohnrevue.ch

Anreise mit dem Zug: www.sbb.ch

Routenplaner:

Produktidee: Tulip «Herzlichen Glückwunsch, alles richtig gemacht!», möchte man Eero Saarinen am liebsten im Jenseits zurufen. Stolze 60 Jahre ist sein Stuhlentwurf «Tulip» jetzt alt. Müdigkeitserscheinungen? Keine Spur. So manchen Youngster stellt er auch heute noch in den Schatten. Und das will was heissen in einer Zeit, in der sich das Designrad immer schneller und unkontrollierter dreht. Es ist erschreckend, wie infl ationär belanglose Möbel zu Designikonen hochstilisiert werden. Häufig schon kurz nach ihrer Markteinführung … Hallooo? Braucht es nicht etwas mehr dazu, sich eine «Designikone» nennen zu dürfen? Eine erfolgreiche Messesaison reicht jedenfalls längst nicht aus, um einem Möbel dieses wertvolle Prädikat zu verleihen. Erst langfristig zeigt sich, wer das Zeug dazu hat. .
Produktidee
Tulip


«Herzlichen Glückwunsch, alles richtig gemacht!», möchte man Eero Saarinen am liebsten im Jenseits zurufen. Stolze 60 Jahre ist sein Stuhlentwurf «Tulip» jetzt alt.
 
Müdigkeitserscheinungen? Keine Spur. So manchen Youngster stellt er auch heute noch in den Schatten. Und das will was heissen in einer Zeit, in der sich das Designrad immer schneller und unkontrollierter dreht. Es ist erschreckend, wie infl ationär belanglose Möbel zu Designikonen hochstilisiert werden. Häufig schon kurz nach ihrer Markteinführung … Hallooo? Braucht es nicht etwas mehr dazu, sich eine «Designikone» nennen zu dürfen? Eine erfolgreiche Messesaison reicht jedenfalls längst nicht aus, um einem Möbel dieses wertvolle Prädikat zu verleihen. Erst langfristig zeigt sich, wer das Zeug dazu hat.
 
 
 
672
Tulip
Produktidee
1.00
Tulip - Produktidee
«Herzlichen Glückwunsch, alles richtig gemacht!», möchte man Eero Saarinen am liebsten im Jenseits zurufen. Stolze 60 Jahre ist sein Stuhlentwurf «Tulip» jetzt alt. Müdigkeitserscheinungen? Keine Spur. So manchen Youngster stellt er auch heute noch in den Schatten. Und das will was heissen in einer Zeit, in der sich das Designrad immer schneller und unkontrollierter dreht. Es ist erschreckend, wie infl ationär belanglose Möbel zu Designikonen hochstilisiert werden. Häufig schon kurz nach ihrer Markteinführung … Hallooo? Braucht es nicht etwas mehr dazu, sich eine «Designikone» nennen zu dürfen? Eine erfolgreiche Messesaison reicht jedenfalls längst nicht aus, um einem Möbel dieses wertvolle Prädikat zu verleihen. Erst langfristig zeigt sich, wer das Zeug dazu hat.
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/themen/91/server/php/files/Saarinen-Production.jpg
 
 
Weitere Themen