THEMEN - WOHNREVUE
 

WOHNREVUE
Stationsstrasse 49
CH-8902 Urdorf

Tel. +41 44 735 80 00
Fax +41 44 735 80 01

info@wohnrevue.ch
leserdienst@wohnrevue.ch
anzeigen@wohnrevue.ch
redaktion@wohnrevue.ch

Anreise mit dem Zug: www.sbb.ch

Routenplaner:

Badezimmer: SCHÖN GEFLIEST Lange haftete Badfliesen etwas Spiessiges an. Die funktionalen Quadrate zeugten früher nicht gerade von Individualität. In den Fünfzigerjahren war «kollektives Altrosa» in standardisiertem Format angesagt. In den Siebzigerjahren kamen bevorzugt Moosgrün, Braun und Orange zum Einsatz – nicht selten kombiniert mit einer geschmacklosen Bordüre von der Stange. Doch glücklicherweise haben sich die Zeiten geändert. Fliesen haben mittlerweile ihr schnödes Image abgelegt und sind dank ihrer Farb- und Formatvielfalt zum Designobjekt avanciert. Mit ein paar ausgewählten Beispielen auf den linken Seiten dieses Beitrags möchten wir Ihnen zeigen, dass die vermeintlich «badtypische Nüchternheit» an Wand und Boden endgültig passé ist. Auf den rechten Seiten stellen wir Ihnen neue Lavabos, Wannen, Duschen, Armaturen und Badaccessoires vor. .
Badezimmer
SCHÖN GEFLIEST


Lange haftete Badfliesen etwas Spiessiges an. Die funktionalen Quadrate zeugten früher nicht gerade von Individualität. In den Fünfzigerjahren war «kollektives Altrosa» in standardisiertem Format angesagt.
 
In den Siebzigerjahren kamen bevorzugt Moosgrün, Braun und Orange zum Einsatz – nicht selten kombiniert mit einer geschmacklosen Bordüre von der Stange. Doch glücklicherweise haben sich die Zeiten geändert. Fliesen haben mittlerweile ihr schnödes Image abgelegt und sind dank ihrer Farb- und Formatvielfalt zum Designobjekt avanciert. Mit ein paar ausgewählten Beispielen auf den linken Seiten dieses Beitrags möchten wir Ihnen zeigen, dass die vermeintlich «badtypische Nüchternheit» an Wand und Boden endgültig passé ist. Auf den rechten Seiten stellen wir Ihnen neue Lavabos, Wannen, Duschen, Armaturen und Badaccessoires vor.
 
 
 
619
SCHÖN GEFLIEST
Badezimmer
1.50
SCHÖN GEFLIEST - Badezimmer
Lange haftete Badfliesen etwas Spiessiges an. Die funktionalen Quadrate zeugten früher nicht gerade von Individualität. In den Fünfzigerjahren war «kollektives Altrosa» in standardisiertem Format angesagt. In den Siebzigerjahren kamen bevorzugt Moosgrün, Braun und Orange zum Einsatz – nicht selten kombiniert mit einer geschmacklosen Bordüre von der Stange. Doch glücklicherweise haben sich die Zeiten geändert. Fliesen haben mittlerweile ihr schnödes Image abgelegt und sind dank ihrer Farb- und Formatvielfalt zum Designobjekt avanciert. Mit ein paar ausgewählten Beispielen auf den linken Seiten dieses Beitrags möchten wir Ihnen zeigen, dass die vermeintlich «badtypische Nüchternheit» an Wand und Boden endgültig passé ist. Auf den rechten Seiten stellen wir Ihnen neue Lavabos, Wannen, Duschen, Armaturen und Badaccessoires vor.
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/themen/85/server/php/files/a1.jpg
 
Weitere Themen