AKTUELLES - WOHNREVUE
 

WOHNREVUE
Stationsstrasse 49
CH-8902 Urdorf

Tel. +41 44 735 80 00
Fax +41 44 735 80 01

info@wohnrevue.ch
leserdienst@wohnrevue.ch
anzeigen@wohnrevue.ch
redaktion@wohnrevue.ch

Anreise mit dem Zug: www.sbb.ch

Routenplaner:

Aktuelles

Orea AG baut Vertrieb weiter aus

Die Orea AG entwickelt ihr Geschäft weiter; sowohl auf dem Markt exklusiver Küchen, als auch personell. So wird in Luzern ein neuer Verkaufsstandort eröffnet. Zudem wird mit der „Orea Europe GmbH“ ein neuer Sitz in Deutschland betrieben, um in einem ersten Schritt in das europäische Auslandsgeschäft zu expandieren. Weiter erhält die Unternehmung einen neuen Leiter für Innenausbau und Raumkonzepte und einen Verantwortlichen für den Aufbau des Auslandsgeschäfts.

Eröffnung Ausstellung Luzern:
Die Orea AG entwickelt sich stetig weiter; dies stellt die Spezialistin für hochwertige Küchen erneut unter Beweis. Ende Jahr öffnet ein neuer Verkaufsstandort in Luzern seine Tore. Dies in Zusammenarbeit mit Franke Kitchen Systems. Wie in den bereits vorhandenen Ausstellungsräumen werden hier attraktive Küchen präsentiert. Somit zählt die aufstrebende Küchenherstellerin per Ende Jahr einen weiteren Verkaufsstandort in der Schweiz.

Expansion ins europäische Ausland:
Mit der neu gegründeten „Orea Europe GmbH“, deren Sitz sich in Regensburg, Deutschland, befindet, wird das Unternehmen in das europäische Auslandsgeschäft einsteigen. In einem ersten Schritt wird dadurch der deutsche Markt ausgebaut. Per 1. September 2017 übernimmt Johannes Falk (Foto) die Verantwortung für diese Expansionsaktivitäten. Im neu entstehenden Orea Showroom in Regensburg zeigt die Marke auf knapp 200 Quadratmetern ihre Schweizer Qualitätsprodukte auf höchstem Niveau. Neben seinen Erfahrungen bei bulthaup war Johannes Falk verantwortlich für die Expansion des größten an Apple Deutschland angegliederten Apple Premium Resellers. Als ausgewiesener Spezialist für Retail-Expansion und Projektgeschäfte ist er für zielgerichtetes und schnelles Wachstum bekannt.

Neues Gesicht in der Orea AG:
Aufgrund weiteren Wachstums im Bereich Innenausbau und Raumkonzepte, baut die Orea AG den für sie strategisch immer wichtiger werdenden Bereich personell aus. Herr Bürgisser übernimmt die Verantwortung und Weiterentwicklung des Bereiches Raumkonzepte. Er ist durch seine langjährige Erfahrung im hochwertigen Innenausbau ein wichtiger Leistungsträger für die Orea AG.

Über die Orea AG:
Die Orea AG hat sich auf die Einrichtung von hochwertigen, individuellen Küchen und den Innenausbau spezialisiert und strebt dabei nach einem einheitlichen Wohnkonzept. Hergestellt werden die Möbel in Muotathal (SZ). Orea wurde bereits mit mehreren Auszeichnungen honoriert, unter anderem in zwei Kategorien des Swiss Kitchen Award.

Mehr Informationen auf www.orea-kuechen.ch

 
Orea AG baut Vertrieb weiter aus
Die Orea AG entwickelt ihr Geschäft weiter; sowohl auf dem Markt exklusiver Küchen, als auch personell. So wird in Luzern ein neuer Verkaufsstandort eröffnet. Zudem wird mit der „Orea Europe GmbH“ ein neuer Sitz in Deutschland betrieben, um in einem ersten Schritt in das europäische Auslandsgeschäft zu expandieren. Weiter erhält die Unternehmung einen neuen Leiter für Innenausbau und Raumkonzepte und einen Verantwortlichen für den Aufbau des Auslandsgeschäfts.

Eröffnung Ausstellung Luzern:
Die Orea AG entwickelt sich stetig weiter; dies stellt die Spezialistin für hochwertige Küchen erneut unter Beweis. Ende Jahr öffnet ein neuer Verkaufsstandort in Luzern seine Tore. Dies in Zusammenarbeit mit Franke Kitchen Systems. Wie in den bereits vorhandenen Ausstellungsräumen werden hier attraktive Küchen präsentiert. Somit zählt die aufstrebende Küchenherstellerin per Ende Jahr einen weiteren Verkaufsstandort in der Schweiz.

Expansion ins europäische Ausland:
Mit der neu gegründeten „Orea Europe GmbH“, deren Sitz sich in Regensburg, Deutschland, befindet, wird das Unternehmen in das europäische Auslandsgeschäft einsteigen. In einem ersten Schritt wird dadurch der deutsche Markt ausgebaut. Per 1. September 2017 übernimmt Johannes Falk (Foto) die Verantwortung für diese Expansionsaktivitäten. Im neu entstehenden Orea Showroom in Regensburg zeigt die Marke auf knapp 200 Quadratmetern ihre Schweizer Qualitätsprodukte auf höchstem Niveau. Neben seinen Erfahrungen bei bulthaup war Johannes Falk verantwortlich für die Expansion des größten an Apple Deutschland angegliederten Apple Premium Resellers. Als ausgewiesener Spezialist für Retail-Expansion und Projektgeschäfte ist er für zielgerichtetes und schnelles Wachstum bekannt.

Neues Gesicht in der Orea AG:
Aufgrund weiteren Wachstums im Bereich Innenausbau und Raumkonzepte, baut die Orea AG den für sie strategisch immer wichtiger werdenden Bereich personell aus. Herr Bürgisser übernimmt die Verantwortung und Weiterentwicklung des Bereiches Raumkonzepte. Er ist durch seine langjährige Erfahrung im hochwertigen Innenausbau ein wichtiger Leistungsträger für die Orea AG.

Über die Orea AG:
Die Orea AG hat sich auf die Einrichtung von hochwertigen, individuellen Küchen und den Innenausbau spezialisiert und strebt dabei nach einem einheitlichen Wohnkonzept. Hergestellt werden die Möbel in Muotathal (SZ). Orea wurde bereits mit mehreren Auszeichnungen honoriert, unter anderem in zwei Kategorien des Swiss Kitchen Award.

Mehr Informationen auf www.orea-kuechen.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Johannes Falk.jpg
 



Erfolgreiche Stabsübergabe zur Nachfolge bei Küng AG Saunabau

Mehr als vierzig Jahre nach dem Start der Küng AG Saunabau, mit Sitz in Altendorf und Wädenswil, übergibt Tony Küng den Stab an den neuen Mitinhaber Urs Wehrle, der gleichzeitig ab dem 1. Juli 2017 auch die Geschäftsführung übernehmen wird. Neu ist auch die Umfirmierung des Unternehmens zu Küng Sauna & Spa AG, die bereits einen Hinweis darauf gibt, welcher Weg zukünftig beschritten werden soll. Urs Wehrle, Betriebstechniker und Betriebswirt, verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Glasbranche und im Badbereich und will diese nun bei Küng Sauna & Spa AG einbringen und das Unternehmen weiterentwickeln. Tony Küng bleibt dem Haus als Präsident des Verwaltungsrates erhalten und wird sich um die strategische Unternehmensentwicklung und das Produktdesign kümmern.

Tony Küng gründete 1974 sein gleichnamiges Unternehmen und begann zunächst mit dem Vertrieb von Fertigsaunen aus Finnland. Dabei erkannte er schon früh, das massgeschneiderte Saunen, die nicht mehr im Keller sondern in der Wohnung oder im Garten aufgebaut werden einem grossen Bedürfnis entsprechen. Der Beginn einer wegweisenden Schweizer Erfolgsgeschichte.

Der legendäre Saunapionier hat den Saunabau in der Schweiz mit massgeblichen Innovationen geprägt. Zu den von Küng Sauna entwickelten Finessen gehören unter anderen die profillose Glasfront, die Über-Eck-Verglasung, die gefederte Liegefläche, die Bio-Sauna sowie die integrierte Farblichttherapie. Tony Küng gilt nicht nur als Wegbereiter der verglasten Sauna, sondern auch der Biosauna, die er mit der Marke BIOSA bereits sehr früh in der Schweiz einführte. In Wädenswil betreibt Küng Sauna einen 800 m2 umfassenden Showroom, in Altendorf die Schreinerei, wo die individuell geplanten Saunen gefertigt werden. Küng Sauna beschäftigt 35 Mitarbeiter in Wädenswil und Altendorf. Das Unternehmen ist schweizweit aktiv und verzeichnet auch einen kleinen Exportanteil. Planung, Bau und Montage erfolgen vollständig im eigenen Betrieb und durch eigene Servicemonteure.

2014 feierte Küng Sauna sein vierzigstes Jubiläum und konnte auf eine erfolgreiche Entwicklung in den vergangen Jahrzehnten zurück schauen. Gleichzeitig wurde mit der Planung der Nachfolge begonnen, um das Unternehmen sukzessive in neue Hände zu geben. Mit Urs Wehrle, wurde eine perfekte Lösung gefunden. Wehrle verfügt über breit abgestützte Erfahrung in der Geschäftsführung und hat einen Grossteil seiner bisherigen beruflichen Laufbahn in der Glasbranche und im Bereich Bad verbracht. Der Betriebswirt und Betriebstechniker bringt zudem Erfahrung auf internationalen Märkten mit, was für die Weiterentwicklung der Küng Sauna & Spa AG ein wichtiger Aspekt sein wird.

Stephan Winkelmann wird dem Unternehmen weiterhin, als stellv. Geschäftsführer und Verkaufsleiter mit seiner grossen Erfahrung und seinen Kontakten, zur Verfügung stehen. Tony Küng wird sich der Unternehmensentwicklung und dem Produktdesign widmen.

Damit ist die Küng Sauna & Spa AG bestens für die Zukunft aufgestellt, kann sich erfolgreich auch in neuen Märkten entwickeln und weiterhin auf die Unterstützung des Gründers Tony Küng und das eingespielte Team zählen.

www.kuengsauna.ch

 
Erfolgreiche Stabsübergabe zur Nachfolge bei Küng AG Saunabau
Mehr als vierzig Jahre nach dem Start der Küng AG Saunabau, mit Sitz in Altendorf und Wädenswil, übergibt Tony Küng den Stab an den neuen Mitinhaber Urs Wehrle, der gleichzeitig ab dem 1. Juli 2017 auch die Geschäftsführung übernehmen wird. Neu ist auch die Umfirmierung des Unternehmens zu Küng Sauna & Spa AG, die bereits einen Hinweis darauf gibt, welcher Weg zukünftig beschritten werden soll. Urs Wehrle, Betriebstechniker und Betriebswirt, verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Glasbranche und im Badbereich und will diese nun bei Küng Sauna & Spa AG einbringen und das Unternehmen weiterentwickeln. Tony Küng bleibt dem Haus als Präsident des Verwaltungsrates erhalten und wird sich um die strategische Unternehmensentwicklung und das Produktdesign kümmern.

Tony Küng gründete 1974 sein gleichnamiges Unternehmen und begann zunächst mit dem Vertrieb von Fertigsaunen aus Finnland. Dabei erkannte er schon früh, das massgeschneiderte Saunen, die nicht mehr im Keller sondern in der Wohnung oder im Garten aufgebaut werden einem grossen Bedürfnis entsprechen. Der Beginn einer wegweisenden Schweizer Erfolgsgeschichte.

Der legendäre Saunapionier hat den Saunabau in der Schweiz mit massgeblichen Innovationen geprägt. Zu den von Küng Sauna entwickelten Finessen gehören unter anderen die profillose Glasfront, die Über-Eck-Verglasung, die gefederte Liegefläche, die Bio-Sauna sowie die integrierte Farblichttherapie. Tony Küng gilt nicht nur als Wegbereiter der verglasten Sauna, sondern auch der Biosauna, die er mit der Marke BIOSA bereits sehr früh in der Schweiz einführte. In Wädenswil betreibt Küng Sauna einen 800 m2 umfassenden Showroom, in Altendorf die Schreinerei, wo die individuell geplanten Saunen gefertigt werden. Küng Sauna beschäftigt 35 Mitarbeiter in Wädenswil und Altendorf. Das Unternehmen ist schweizweit aktiv und verzeichnet auch einen kleinen Exportanteil. Planung, Bau und Montage erfolgen vollständig im eigenen Betrieb und durch eigene Servicemonteure.

2014 feierte Küng Sauna sein vierzigstes Jubiläum und konnte auf eine erfolgreiche Entwicklung in den vergangen Jahrzehnten zurück schauen. Gleichzeitig wurde mit der Planung der Nachfolge begonnen, um das Unternehmen sukzessive in neue Hände zu geben. Mit Urs Wehrle, wurde eine perfekte Lösung gefunden. Wehrle verfügt über breit abgestützte Erfahrung in der Geschäftsführung und hat einen Grossteil seiner bisherigen beruflichen Laufbahn in der Glasbranche und im Bereich Bad verbracht. Der Betriebswirt und Betriebstechniker bringt zudem Erfahrung auf internationalen Märkten mit, was für die Weiterentwicklung der Küng Sauna & Spa AG ein wichtiger Aspekt sein wird.

Stephan Winkelmann wird dem Unternehmen weiterhin, als stellv. Geschäftsführer und Verkaufsleiter mit seiner grossen Erfahrung und seinen Kontakten, zur Verfügung stehen. Tony Küng wird sich der Unternehmensentwicklung und dem Produktdesign widmen.

Damit ist die Küng Sauna & Spa AG bestens für die Zukunft aufgestellt, kann sich erfolgreich auch in neuen Märkten entwickeln und weiterhin auf die Unterstützung des Gründers Tony Küng und das eingespielte Team zählen.

www.kuengsauna.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Kueng_Sauna_Medienmitteilung.png
 



50 years KETTAL





 
50 years KETTAL
www.youtube.com/embed/R2tGsYr4lSo
 



Nachfolge und Zukunft der Buchwalder-Linder AG gesichert

Seit 1928 ist die Buchwalder-Linder AG inhabergeführt und bietet im Einrichtungsbereich einen auf hohe Qualität ausgerichteten Vollservice an. Nach 35jähriger Firmenzugehörigkeit ziehen sich zwei der drei bisherigen Mitinhaber altersbedingt aus der Unternehmung zurück. Aufgrund dieser neuen Konstellation hat sich Daniela Buchwalder Wäfler entschlossen, das Familienunternehmen in alleiniger Verantwortung weiterzuführen. Den beiden Cousins Peter Vögeli und Jürg Kaderli wird für die jahrelange gute Zusammenarbeit gedankt.

Die Übernahme wird zum Anlass genommen, die Firmenstruktur von Buchwalder-Linder den neuen Gegebenheiten anzupassen und die individuelle Beratung noch stärker ins Zentrum des Dienstleistungsangebots zu stellen. Bis Ende September 2017 steht der Kundschaft das Angebot an Ausstellung, Beratung und Verkauf wie gewohnt am Luzerner Mühlenplatz zur Verfügung. Anschliessend befindet sich die verkleinerte Ausstellungsfläche in der direkt benachbarten und bereits früher für Ausstellungszwecke genutzten Lokalität «im Zöpfli 2». Die bisherigen Verkaufsräume werden einer neuen Nutzung zugeführt.

Es ist Buchwalder-Linder ein grosses Anliegen, Sie als Kunden, Geschäftspartner und Lieferanten frühzeitig über die bevorstehende Veränderung in Kenntnis zu setzen, damit unsere gute Zusammenarbeit nahtlos weitergeführt werden kann.

Neues in Bestehendes zu integrieren und aufeinander abzustimmen ist eine gestalterische Herausforderung, die die Buchwalder-Linder AG weiterhin mit viel Elan und grossem Enthusiasmus angehen werden.

Buchwalder-Linder AG freut sich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Buchwalder-Linder AG
Daniela Buchwalder Wäfler
Mühlenplatz 2 (ab 01.10.2017: im Zöpfli 2)
CH-6004 Luzern
www.buchwalder-linder.ch
wohnen@buchwalder-linder.ch

 
Nachfolge und Zukunft der Buchwalder-Linder AG gesichert
Seit 1928 ist die Buchwalder-Linder AG inhabergeführt und bietet im Einrichtungsbereich einen auf hohe Qualität ausgerichteten Vollservice an. Nach 35jähriger Firmenzugehörigkeit ziehen sich zwei der drei bisherigen Mitinhaber altersbedingt aus der Unternehmung zurück. Aufgrund dieser neuen Konstellation hat sich Daniela Buchwalder Wäfler entschlossen, das Familienunternehmen in alleiniger Verantwortung weiterzuführen. Den beiden Cousins Peter Vögeli und Jürg Kaderli wird für die jahrelange gute Zusammenarbeit gedankt.

Die Übernahme wird zum Anlass genommen, die Firmenstruktur von Buchwalder-Linder den neuen Gegebenheiten anzupassen und die individuelle Beratung noch stärker ins Zentrum des Dienstleistungsangebots zu stellen. Bis Ende September 2017 steht der Kundschaft das Angebot an Ausstellung, Beratung und Verkauf wie gewohnt am Luzerner Mühlenplatz zur Verfügung. Anschliessend befindet sich die verkleinerte Ausstellungsfläche in der direkt benachbarten und bereits früher für Ausstellungszwecke genutzten Lokalität «im Zöpfli 2». Die bisherigen Verkaufsräume werden einer neuen Nutzung zugeführt.

Es ist Buchwalder-Linder ein grosses Anliegen, Sie als Kunden, Geschäftspartner und Lieferanten frühzeitig über die bevorstehende Veränderung in Kenntnis zu setzen, damit unsere gute Zusammenarbeit nahtlos weitergeführt werden kann.

Neues in Bestehendes zu integrieren und aufeinander abzustimmen ist eine gestalterische Herausforderung, die die Buchwalder-Linder AG weiterhin mit viel Elan und grossem Enthusiasmus angehen werden.

Buchwalder-Linder AG freut sich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Buchwalder-Linder AG
Daniela Buchwalder Wäfler
Mühlenplatz 2 (ab 01.10.2017: im Zöpfli 2)
CH-6004 Luzern
www.buchwalder-linder.ch
wohnen@buchwalder-linder.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Buchwalder_Linder_Info.png
 



JUNIOR KEY ACCOUNT MANAGER/IN

Bei der NZZ Fachmedien AG entstehen in enger Zusammenarbeit von Redaktion, Grafik und fachkundigen externen Mitarbeitern qualitativ hochwertige Magazine für unsere anspruchsvolle architektur- und designorientierte Leserschaft. Die zwei Grundpfeiler des Verlagshauses bilden die Wohnrevue, die Inspirationsquelle für modernes Design und exklusives Wohnen, und die Fachzeitschrift für Architektur und architekturrelevante Themen Modulør. Mit diesen Publikationen begleiten wir unsere Leserschaft umfassend und fachkompetent in jeder Bau- und Wohnphase.

Wir suchen nach Vereinbarung eine/n initiative/n JUNIOR KEY ACCOUNT MANAGER/IN

Ihre Hauptaufgaben:

– Beraten und Betreuen der bestehenden Kundschaft
– Verkauf von Anzeigen und digitalen Medien
– Akquisition von Neukunden
– Koordinieren der Kundenbesuchstermine
– Ausarbeiten von Offerten
– Mitarbeit bei Projekten (Messen etc.)

Anforderungen:

– Solide verkaufsorientierte oder kaufmännische Ausbildung
– Erfahrung in der Kundenbetreuung
– Deutsche Muttersprache, weitere Sprachen von Vorteil
– Gute EDV-Kenntnisse

Wir suchen zur Ergänzung des jungen und aufgestellten Teams eine mitdenkende, flexible und motivierte Person, welche gerne Verantwortung übernimmt, eigenständiges Arbeiten gewohnt ist und verkäuferisches Talent sowie unternehmerisches Denken mitbringt. Im Weiteren sind Sie offen für Neues, initiativ und kontaktfreudig.

Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Funktion in einem lebendigen Umfeld. Nach Einarbeitung betreuen Sie selbständig den zugeteilten Kundenstamm und haben somit die Möglichkeit bereits nach kurzer Zeit Verantwortung zu übernehmen. Wenn Sie dies wie auch attraktive Anstellungsbedingungen, eine offene Unternehmenskultur und ein offenes Team schätzen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Arbeitsort: Zürich (Urdorf beim Bahnhof)

Firma:
NZZ Fachmedien AG
Frau Sarah Preissel
Stationsstrasse 49
8902 Urdorf
Telefon 044 735 80 00
bewerbung@bollverlag.ch

 
JUNIOR KEY ACCOUNT MANAGER/IN
Bei der NZZ Fachmedien AG entstehen in enger Zusammenarbeit von Redaktion, Grafik und fachkundigen externen Mitarbeitern qualitativ hochwertige Magazine für unsere anspruchsvolle architektur- und designorientierte Leserschaft. Die zwei Grundpfeiler des Verlagshauses bilden die Wohnrevue, die Inspirationsquelle für modernes Design und exklusives Wohnen, und die Fachzeitschrift für Architektur und architekturrelevante Themen Modulør. Mit diesen Publikationen begleiten wir unsere Leserschaft umfassend und fachkompetent in jeder Bau- und Wohnphase.

Wir suchen nach Vereinbarung eine/n initiative/n JUNIOR KEY ACCOUNT MANAGER/IN

Ihre Hauptaufgaben:

– Beraten und Betreuen der bestehenden Kundschaft
– Verkauf von Anzeigen und digitalen Medien
– Akquisition von Neukunden
– Koordinieren der Kundenbesuchstermine
– Ausarbeiten von Offerten
– Mitarbeit bei Projekten (Messen etc.)

Anforderungen:

– Solide verkaufsorientierte oder kaufmännische Ausbildung
– Erfahrung in der Kundenbetreuung
– Deutsche Muttersprache, weitere Sprachen von Vorteil
– Gute EDV-Kenntnisse

Wir suchen zur Ergänzung des jungen und aufgestellten Teams eine mitdenkende, flexible und motivierte Person, welche gerne Verantwortung übernimmt, eigenständiges Arbeiten gewohnt ist und verkäuferisches Talent sowie unternehmerisches Denken mitbringt. Im Weiteren sind Sie offen für Neues, initiativ und kontaktfreudig.

Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Funktion in einem lebendigen Umfeld. Nach Einarbeitung betreuen Sie selbständig den zugeteilten Kundenstamm und haben somit die Möglichkeit bereits nach kurzer Zeit Verantwortung zu übernehmen. Wenn Sie dies wie auch attraktive Anstellungsbedingungen, eine offene Unternehmenskultur und ein offenes Team schätzen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Arbeitsort: Zürich (Urdorf beim Bahnhof)

Firma:
NZZ Fachmedien AG
Frau Sarah Preissel
Stationsstrasse 49
8902 Urdorf
Telefon 044 735 80 00
bewerbung@bollverlag.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Hiring.jpg
 



Neue Mitarbeiterin bei der Adeco AG

Die Adeco AG freut sich, Ihnen ihre neue Mitarbeiterin und Mitglied der Geschäftsleitung, Katharina Scheuber, vorzustellen.

Nach der Berufsmatur am Lycée Jean Piaget in Neuchâtel folgte das Studium in Business Communication an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich und einige Jahre Praxis im Dienstleistungssektor und in der IT-Branche.

Nach gründlicher Einarbeitung in allen Bereichen wird sie sich in der Betreuung der Kunden der Innerschweiz und der Romandie, generell in der Kommunikation einsetzen.

Die Adeco AG heisst Katharina Scheuber herzlich willkommen und freut sich auf ihre Mitarbeit.

www.adeco.ch

 
Neue Mitarbeiterin bei der Adeco AG
Die Adeco AG freut sich, Ihnen ihre neue Mitarbeiterin und Mitglied der Geschäftsleitung, Katharina Scheuber, vorzustellen.

Nach der Berufsmatur am Lycée Jean Piaget in Neuchâtel folgte das Studium in Business Communication an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich und einige Jahre Praxis im Dienstleistungssektor und in der IT-Branche.

Nach gründlicher Einarbeitung in allen Bereichen wird sie sich in der Betreuung der Kunden der Innerschweiz und der Romandie, generell in der Kommunikation einsetzen.

Die Adeco AG heisst Katharina Scheuber herzlich willkommen und freut sich auf ihre Mitarbeit.

www.adeco.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Katharina_Scheuber_hochauflösend.jpg
 



Der Boll Verlag stärkt seine Positionierung durch Fusion

Die NZZ Fachmedien AG und die Boll Verlag AG fusionieren zur NZZ Fachmedien AG. Der CEO und Inhaber des Boll Verlags, Thomas Walliser, übernimmt ab 1. Januar 2017 die Geschäftsführung des fusionierten Unternehmens.

Die NZZ-Mediengruppe integriert den Boll Verlag. So baut sie den Geschäftsbereich Business Medien weiter aus, der neben Fachmedien auch Informationsdienste und Veranstaltungen umfasst. Zu den Kernprodukten des Boll Verlags zählen die Design-, Architektur- und Lifestyle-Magazine «Wohnrevue», «Modulør» und «Places». Sie ergänzen neu das Angebot der NZZ Fachmedien, die ein breites Magazinportfolio verlegen – darunter die «Textil-Revue» oder «Pack aktuell» – und Verlagsdienstleistungen für Dritte erbringen. «Dank der Fusion stärken wir unsere Position in der attraktiven Nische Bau, Architektur und Design, in der wir mit den führenden Informationsplattformen Architonic und Bindexis bereits ein starkes Standbein haben», erklärt Monica Dell’Anna, Leiterin Business Medien der NZZ-Mediengruppe. Der Boll Verlag bietet zudem Corporate-Publishing-Dienstleistungen und setzt etwa das «Edelweiss Travel Magazine» um.

Die NZZ-Mediengruppe wird die Mehrheit an der fusionierten NZZ Fachmeiden AG halten. Der CEO und Inhaber des Boll Verlags, Thomas Walliser, ist Teilhaber und wird Geschäftsführer des neuen Unternehmens. «Das fusionierte Unternehmen ist sehr gut aufgestellt, um die Digitalisierung der Fachmedien weiter voranzutreiben», freut sich Thomas Walliser. Der bisherige Geschäftsleiter Thomas Müllerschön wird den Integrationsprozess eng begleiten und im Laufe von 2017 in den Ruhestand treten. Monica Dell’Anna: «Der neue Geschäftsführer Thomas Walliser ist mit seiner langjährigen Verlagserfahrung und seinem unternehmerischen Esprit die ideale Besetzung an der Spitze der NZZ Fachmedien AG. Meinem geschätzten Kollegen Thomas Müllerschön danke ich herzlich für sein Engagement. Er hat die NZZ Fachmedien über viele Jahre mit Umsicht und Geschick geleitet und übergibt ein solides Geschäft, das bereit ist für den nächsten Schritt», so Dell’Anna.

Boll Verlag AG
Frau Sarah Preissel
Stationsstrasse 49
8902 Urdorf
Telefon 044 735 80 00
sarah.preissel@bollverlag.ch

 
Der Boll Verlag stärkt seine Positionierung durch Fusion
Die NZZ Fachmedien AG und die Boll Verlag AG fusionieren zur NZZ Fachmedien AG. Der CEO und Inhaber des Boll Verlags, Thomas Walliser, übernimmt ab 1. Januar 2017 die Geschäftsführung des fusionierten Unternehmens.

Die NZZ-Mediengruppe integriert den Boll Verlag. So baut sie den Geschäftsbereich Business Medien weiter aus, der neben Fachmedien auch Informationsdienste und Veranstaltungen umfasst. Zu den Kernprodukten des Boll Verlags zählen die Design-, Architektur- und Lifestyle-Magazine «Wohnrevue», «Modulør» und «Places». Sie ergänzen neu das Angebot der NZZ Fachmedien, die ein breites Magazinportfolio verlegen – darunter die «Textil-Revue» oder «Pack aktuell» – und Verlagsdienstleistungen für Dritte erbringen. «Dank der Fusion stärken wir unsere Position in der attraktiven Nische Bau, Architektur und Design, in der wir mit den führenden Informationsplattformen Architonic und Bindexis bereits ein starkes Standbein haben», erklärt Monica Dell’Anna, Leiterin Business Medien der NZZ-Mediengruppe. Der Boll Verlag bietet zudem Corporate-Publishing-Dienstleistungen und setzt etwa das «Edelweiss Travel Magazine» um.

Die NZZ-Mediengruppe wird die Mehrheit an der fusionierten NZZ Fachmeiden AG halten. Der CEO und Inhaber des Boll Verlags, Thomas Walliser, ist Teilhaber und wird Geschäftsführer des neuen Unternehmens. «Das fusionierte Unternehmen ist sehr gut aufgestellt, um die Digitalisierung der Fachmedien weiter voranzutreiben», freut sich Thomas Walliser. Der bisherige Geschäftsleiter Thomas Müllerschön wird den Integrationsprozess eng begleiten und im Laufe von 2017 in den Ruhestand treten. Monica Dell’Anna: «Der neue Geschäftsführer Thomas Walliser ist mit seiner langjährigen Verlagserfahrung und seinem unternehmerischen Esprit die ideale Besetzung an der Spitze der NZZ Fachmedien AG. Meinem geschätzten Kollegen Thomas Müllerschön danke ich herzlich für sein Engagement. Er hat die NZZ Fachmedien über viele Jahre mit Umsicht und Geschick geleitet und übergibt ein solides Geschäft, das bereit ist für den nächsten Schritt», so Dell’Anna.

Boll Verlag AG
Frau Sarah Preissel
Stationsstrasse 49
8902 Urdorf
Telefon 044 735 80 00
sarah.preissel@bollverlag.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/TW_Boll_Verlag_Fusion.png
 



Führungswechsel bei der Haworth Schweiz AG

Domenic Meier übernimmt per 1. Januar 2017 die Funktion des General Managers der Haworth Schweiz AG von Mark Helfenstein. In dieser Funktion nimmt Domenic Meier auch Einsitz im Europäischen Management. Herr Mark Helfenstein wird als Vice President Europe weiterhin für die Ideation Group zuständig sein.

Nach elf erfolgreichen und sehr spannenden Jahren als General Manager von Haworth Schweiz AG hat sich Mark Helfenstein, General Manager Schweiz und Vice President Ideation Europe entschieden, beruflich etwas kürzer zu treten. Er wird sein Pensum bei Haworth auf 50% reduzieren und sich zukünftig hauptsächlich auf seine Rolle als Vice President Ideation Europe und Mitglied des europäischen Strategie Teams konzentrieren.

Domenic Meier, ist seit dem 1. März 2008 für Haworth tätig. Als Sales & Marketing Director war er für den Verkauf, den Customer Service, das Marketing und verschiedene vertriebsunterstützende Abteilungen verantwortlich. Herr Meier kennt Haworth und den Schweizer Büromöbelmarkt somit bestens und ist ausgezeichnet gerüstet, um den Erfolg der Haworth Schweiz AG auch weiterhin sicher zu stellen.

Über Haworth:
Haworth, einer der weltweit größten Hersteller von Büromöbeln, ist führend in der Entwicklung und Umsetzung von Wissenskonzepten für zukünftige Arbeitswelten. Das Unternehmen schafft für seine Kunden Räume, die die Kreativität und Produktivität der Mitarbeiter fördern und sich dabei in jede Organisationseinheit integrieren lassen. In seinem Handeln fühlt sich Haworth dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet und geht verantwortungsvoll mit den natürlichen Ressourcen um.

Das Familienunternehmen mit Sitz in Holland, Michigan/USA, beschäftigt weltweit mehr als 6500 Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern in Asien, Europa und Amerika mit Niederlassungen und Partnern vertreten. Haworth erzielt einen Umsatz von aktuell 1,82 Mrd. US-Dollar. In der Schweiz beschäftigt das Unternehmen rund 100 Mitarbeiter.

www.haworth.ch

Pressekontakt Haworth Schweiz AG:
Domenic Meier
General Manager Schweiz
Haworth Schweiz AG
Badstrasse 5
CH-5737 Menziken AG
+41 (0)79 595 44 56
domenic.meier@haworth.com

 
Führungswechsel bei der Haworth Schweiz AG
Domenic Meier übernimmt per 1. Januar 2017 die Funktion des General Managers der Haworth Schweiz AG von Mark Helfenstein. In dieser Funktion nimmt Domenic Meier auch Einsitz im Europäischen Management. Herr Mark Helfenstein wird als Vice President Europe weiterhin für die Ideation Group zuständig sein.

Nach elf erfolgreichen und sehr spannenden Jahren als General Manager von Haworth Schweiz AG hat sich Mark Helfenstein, General Manager Schweiz und Vice President Ideation Europe entschieden, beruflich etwas kürzer zu treten. Er wird sein Pensum bei Haworth auf 50% reduzieren und sich zukünftig hauptsächlich auf seine Rolle als Vice President Ideation Europe und Mitglied des europäischen Strategie Teams konzentrieren.

Domenic Meier, ist seit dem 1. März 2008 für Haworth tätig. Als Sales & Marketing Director war er für den Verkauf, den Customer Service, das Marketing und verschiedene vertriebsunterstützende Abteilungen verantwortlich. Herr Meier kennt Haworth und den Schweizer Büromöbelmarkt somit bestens und ist ausgezeichnet gerüstet, um den Erfolg der Haworth Schweiz AG auch weiterhin sicher zu stellen.

Über Haworth:
Haworth, einer der weltweit größten Hersteller von Büromöbeln, ist führend in der Entwicklung und Umsetzung von Wissenskonzepten für zukünftige Arbeitswelten. Das Unternehmen schafft für seine Kunden Räume, die die Kreativität und Produktivität der Mitarbeiter fördern und sich dabei in jede Organisationseinheit integrieren lassen. In seinem Handeln fühlt sich Haworth dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet und geht verantwortungsvoll mit den natürlichen Ressourcen um.

Das Familienunternehmen mit Sitz in Holland, Michigan/USA, beschäftigt weltweit mehr als 6500 Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern in Asien, Europa und Amerika mit Niederlassungen und Partnern vertreten. Haworth erzielt einen Umsatz von aktuell 1,82 Mrd. US-Dollar. In der Schweiz beschäftigt das Unternehmen rund 100 Mitarbeiter.

www.haworth.ch

Pressekontakt Haworth Schweiz AG:
Domenic Meier
General Manager Schweiz
Haworth Schweiz AG
Badstrasse 5
CH-5737 Menziken AG
+41 (0)79 595 44 56
domenic.meier@haworth.com
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Meier_Domenic_RGB_72dpi.jpg
 



Vitra Schaudepot

Der Vitra-Campus ist um ein architektonisches Bijou, das Schaudepot, reicher. Der Anfang Juni eröffnete Bau von Herzog & de Meuron hat eine Fassade aus gebrochenem Klinker und ist komplett fensterlos. Im Gebäude präsentiert das Vitra Design Museum seine umfangreiche Sammlung erstmals dauerhaft der Öffentlichkeit.

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Strasse 2
D-79576 Weil am Rhein
www.design-museum.de
Dauerausstellung

 
Vitra Schaudepot
Der Vitra-Campus ist um ein architektonisches Bijou, das Schaudepot, reicher. Der Anfang Juni eröffnete Bau von Herzog & de Meuron hat eine Fassade aus gebrochenem Klinker und ist komplett fensterlos. Im Gebäude präsentiert das Vitra Design Museum seine umfangreiche Sammlung erstmals dauerhaft der Öffentlichkeit.

Vitra Design Museum
Charles-Eames-Strasse 2
D-79576 Weil am Rhein
www.design-museum.de
Dauerausstellung
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/1_Vitra Schaudepot_Aussenansicht.jpg
 



KETTAL MESH design Patricia Urquiola

Diese Kollektion mit Gitterflächen erinnert an Gebäudefassaden, die die Umgebung filtern und trotzdem licht- und luftdurchlässig sind. Industrielle und natürliche Materialien, harte und weiche Oberflächen sowie transparente und massive Elemente wurden beim Entwurf dieser Outdoor-Möbel kombiniert, die mit spannenden Kontrasten aufwarten.

Die in Mailand lebende spanische Architektin ist für ihre originellen Designobjekte und Möbel bekannt, die sie für die besten und wichtigsten internationalen Firmen entwirft. Die Designerin einiger der bedeutendsten Objekte der aktuellen Szene hat für Kettal die Maia Kollektion, eines ihrer eindruckvollsten Werke, entworfen. AD Architecture Design Auszeichnung 2008. ”Mein Lieblingsteil ist der Relax-Sessel. Ich suche immer das Material, das am besten zum Projekt passt. Die handwerkliche Verarbeitung eines High-Tech-Materials oder die Verwendung eines Materials der Vergangenheit in einem industriellen Verfahren.”

Mehr Informationen auf www.kettal.com

 
KETTAL MESH design Patricia Urquiola
Diese Kollektion mit Gitterflächen erinnert an Gebäudefassaden, die die Umgebung filtern und trotzdem licht- und luftdurchlässig sind. Industrielle und natürliche Materialien, harte und weiche Oberflächen sowie transparente und massive Elemente wurden beim Entwurf dieser Outdoor-Möbel kombiniert, die mit spannenden Kontrasten aufwarten.

Die in Mailand lebende spanische Architektin ist für ihre originellen Designobjekte und Möbel bekannt, die sie für die besten und wichtigsten internationalen Firmen entwirft. Die Designerin einiger der bedeutendsten Objekte der aktuellen Szene hat für Kettal die Maia Kollektion, eines ihrer eindruckvollsten Werke, entworfen. AD Architecture Design Auszeichnung 2008. ”Mein Lieblingsteil ist der Relax-Sessel. Ich suche immer das Material, das am besten zum Projekt passt. Die handwerkliche Verarbeitung eines High-Tech-Materials oder die Verwendung eines Materials der Vergangenheit in einem industriellen Verfahren.”

Mehr Informationen auf www.kettal.com
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Kettal_Mesh.png
 



Führungswechsel bei Franke Water Systems AG

Ruedi Pfiffner wird Anfang Juli 2017 neuer Leiter Markt Schweiz bei Franke Water Systems AG. Er übernimmt die Position von Giuseppe Mastrodomenico, der fortan vollumfänglich für KWC zuständig sein wird.

Stabsübergabe bei Franke Water Systems AG: Ruedi Pfiffner folgt auf Giuseppe Mastrodomenico, der während zehn Jahren als Leiter Markt Schweiz tätig war und seit August 2015 zusätzlich für die Leitung des Schweizer Marktes bei der Tochtergesellschaft KWC aus Unterkulm verantwortlich zeichnet. Mastrodomenico fokussiert sich nun ausschliesslich auf die Bedürfnisse des Armaturenherstellers.

Pfiffner arbeitet seit neun Jahren bei Franke. Angefangen hat der 46-Jährige als Gebietsleiter, 2016 wurde er zum stellvertretenden Verkaufsleiter sowie Leiter des Verkaufsteams Aussendienst ernannt. Ab Anfang Juli übernimmt Pfiffner die Führung für den Markt Schweiz der Franke Water Systems AG. Der gebürtige Ostschweizer war vor seiner Anstellung bei Franke als Projektleiter und Key-Account-Manager bei der 4B Fenster AG verantwortlich. Er ist gelernter Schreiner und diplomierter Betriebsökonom.

Franke Water Systems AG zählt mit ihren Waschraum- und Sanitärlösungen für den öffentlichen und halböffentlichen Sektor zu den führenden Anbietern in der Schweiz. Die kompletten Sanitärsysteme zeichnen sich aus durch Langlebigkeit, hohe Qualitätsstandards, Funktionalität und durch ein attraktives Design.

«Mit Ruedi Pfiffner haben wir eine sehr gute Wahl getroffen. Er hat in seiner Laufbahn bei Franke Water Systems AG verschiedene Stationen durchlaufen und sich bereits als stellvertretender Verkaufsleiter das Know-how für seinen zukünftigen Aufgabenbereich angeeignet», sagt Giuseppe Mastrodomenico.

Der Vorgänger übergibt an seinen Stellvertreter: Giuseppe Mastrodomenico (links) betraut Ruedi Pfiffner mit der Position Leiter Markt Schweiz bei Franke Water Systems AG.

Franke Water Systems AG gehört dank ihren intelligenten Waschraum- und Sanitärlösungen für den öffentlichen und halböffentlichen Sektor zu den führenden Anbietern in der Schweiz. Das Unternehmen engagiert sich für die Entwicklung von kompletten Sanitärsystemen, die in Bezug auf Qualität, Funktionalität, Design und Langlebigkeit herausragend sind. Das Produktsortiment umfasst Ausstattungselemente wie Waschtische, Armaturen, Spülsysteme, WCs, Urinale usw., die in Edelstahl und Mineralgranit einzeln oder in Kombination erhältlich sind.

www.franke.ch

 
Führungswechsel bei Franke Water Systems AG
Ruedi Pfiffner wird Anfang Juli 2017 neuer Leiter Markt Schweiz bei Franke Water Systems AG. Er übernimmt die Position von Giuseppe Mastrodomenico, der fortan vollumfänglich für KWC zuständig sein wird.

Stabsübergabe bei Franke Water Systems AG: Ruedi Pfiffner folgt auf Giuseppe Mastrodomenico, der während zehn Jahren als Leiter Markt Schweiz tätig war und seit August 2015 zusätzlich für die Leitung des Schweizer Marktes bei der Tochtergesellschaft KWC aus Unterkulm verantwortlich zeichnet. Mastrodomenico fokussiert sich nun ausschliesslich auf die Bedürfnisse des Armaturenherstellers.

Pfiffner arbeitet seit neun Jahren bei Franke. Angefangen hat der 46-Jährige als Gebietsleiter, 2016 wurde er zum stellvertretenden Verkaufsleiter sowie Leiter des Verkaufsteams Aussendienst ernannt. Ab Anfang Juli übernimmt Pfiffner die Führung für den Markt Schweiz der Franke Water Systems AG. Der gebürtige Ostschweizer war vor seiner Anstellung bei Franke als Projektleiter und Key-Account-Manager bei der 4B Fenster AG verantwortlich. Er ist gelernter Schreiner und diplomierter Betriebsökonom.

Franke Water Systems AG zählt mit ihren Waschraum- und Sanitärlösungen für den öffentlichen und halböffentlichen Sektor zu den führenden Anbietern in der Schweiz. Die kompletten Sanitärsysteme zeichnen sich aus durch Langlebigkeit, hohe Qualitätsstandards, Funktionalität und durch ein attraktives Design.

«Mit Ruedi Pfiffner haben wir eine sehr gute Wahl getroffen. Er hat in seiner Laufbahn bei Franke Water Systems AG verschiedene Stationen durchlaufen und sich bereits als stellvertretender Verkaufsleiter das Know-how für seinen zukünftigen Aufgabenbereich angeeignet», sagt Giuseppe Mastrodomenico.

Der Vorgänger übergibt an seinen Stellvertreter: Giuseppe Mastrodomenico (links) betraut Ruedi Pfiffner mit der Position Leiter Markt Schweiz bei Franke Water Systems AG.

Franke Water Systems AG gehört dank ihren intelligenten Waschraum- und Sanitärlösungen für den öffentlichen und halböffentlichen Sektor zu den führenden Anbietern in der Schweiz. Das Unternehmen engagiert sich für die Entwicklung von kompletten Sanitärsystemen, die in Bezug auf Qualität, Funktionalität, Design und Langlebigkeit herausragend sind. Das Produktsortiment umfasst Ausstattungselemente wie Waschtische, Armaturen, Spülsysteme, WCs, Urinale usw., die in Edelstahl und Mineralgranit einzeln oder in Kombination erhältlich sind.

www.franke.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Franke_Water_Systems_AG_Fuehrungswechsel_bei_Franke_Water_Systems_AG_02.jpg
 



VOLA AG in Volketswil – Ihrem Vertriebspartner für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein

Seit 1998 ist VOLA AG in der Schweiz etabliert und für den Vertrieb des VOLA Gesamtsortiments verantwortlich. Im neuen Showroom in der Bauarena Volketswil wird Ihnen das komplette VOLA Sortiment im puristischen, edlen Ambiente präsentiert und Sie erleben Armaturen und Duschen in Funktion. Besuchen Sie die Ausstellung und lassen Sie sich von VOLA für Ihr Traumbad inspirieren.

Die VOLA AG freut sich auf Sie.

VOLA AG
Bauarena, 2. Stock
Industriestrasse 18
CH-8604 Volketswil

044 955 18 18
info@vola.ch
www.vola.ch

 
VOLA AG in Volketswil – Ihrem Vertriebspartner für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein
Seit 1998 ist VOLA AG in der Schweiz etabliert und für den Vertrieb des VOLA Gesamtsortiments verantwortlich. Im neuen Showroom in der Bauarena Volketswil wird Ihnen das komplette VOLA Sortiment im puristischen, edlen Ambiente präsentiert und Sie erleben Armaturen und Duschen in Funktion. Besuchen Sie die Ausstellung und lassen Sie sich von VOLA für Ihr Traumbad inspirieren.

Die VOLA AG freut sich auf Sie.

VOLA AG
Bauarena, 2. Stock
Industriestrasse 18
CH-8604 Volketswil

044 955 18 18
info@vola.ch
www.vola.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Vola_Schweiz.png
 



GRAFIK-PRAKTIKANT/IN

Bei der NZZ Fachmedien AG entstehen in enger Zusammenarbeit von Redaktion, Grafik und fachkundigen externen Mitarbeitern qualitativ hochwertige Magazine für eine anspruchsvolle Leserschaft.

Wir suchen nach Vereinbarung eine/n initiativen jüngere/n GRAFIK-PRAKTIKANT/IN (40 –80 %)

Ihre Hauptaufgaben:
- Layouten von mehreren Magazinen in Zusammenarbeit mit unserem Art Director
- Auswählen, Bearbeiten und teilweise Freistellen der Bilder
- Kontrollieren und Setzen der Inserate
- Koordinieren des Umbruchs

Ihre Nebenaufgaben:
- Gestalten von Eigeninseraten
- Mitarbeit bei Projekten (Messen, Kundengeschenke, etc.)

Anforderungen:
– Abgeschlossene grafische Ausbildung
(v. V. B.A. Richtung «Visuelle Kommunikation» oder «Graphic Design»)
– Affinität zu Design- und Architektur-Themen
– fundierte Bildbearbeitungs- und Typografiekenntnisse
– präzise und sorgfältige Arbeitsweise

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir eine mitdenkende, flexible und kreative Person, welche gerne in Zusammenarbeit mit der Redaktion unseren Zeitschriften eine besondere Note verleiht. In unserem kleinen Team ist es wichtig, dass alle an einem Strick ziehen. Teamplay sollte somit auch bei Ihnen grossgeschrieben werden.

Wir bieten Ihnen eine spannende Tätigkeit sowie kreative Freiheiten bei einem etablierten und renommierten Verlag. Wenn Sie dies wie auch ein offenes Team schätzen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Arbeitsort: Urdorf (unmittelbar beim Bahnhof)
Arbeitsbeginn: per sofort oder nach Vereinbarung
Pensum: 40–80%

Senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen sowie ein Auszug Ihrer gestalterischen Arbeiten per Post oder E-Mail an:

NZZ Fachmedien
Sven Fischer
Art Director
Stationsstrasse 49
8902 Urdorf
sven.fischer@nzz.ch

 
GRAFIK-PRAKTIKANT/IN
Bei der NZZ Fachmedien AG entstehen in enger Zusammenarbeit von Redaktion, Grafik und fachkundigen externen Mitarbeitern qualitativ hochwertige Magazine für eine anspruchsvolle Leserschaft.

Wir suchen nach Vereinbarung eine/n initiativen jüngere/n GRAFIK-PRAKTIKANT/IN (40 –80 %)

Ihre Hauptaufgaben:
- Layouten von mehreren Magazinen in Zusammenarbeit mit unserem Art Director
- Auswählen, Bearbeiten und teilweise Freistellen der Bilder
- Kontrollieren und Setzen der Inserate
- Koordinieren des Umbruchs

Ihre Nebenaufgaben:
- Gestalten von Eigeninseraten
- Mitarbeit bei Projekten (Messen, Kundengeschenke, etc.)

Anforderungen:
– Abgeschlossene grafische Ausbildung
(v. V. B.A. Richtung «Visuelle Kommunikation» oder «Graphic Design»)
– Affinität zu Design- und Architektur-Themen
– fundierte Bildbearbeitungs- und Typografiekenntnisse
– präzise und sorgfältige Arbeitsweise

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir eine mitdenkende, flexible und kreative Person, welche gerne in Zusammenarbeit mit der Redaktion unseren Zeitschriften eine besondere Note verleiht. In unserem kleinen Team ist es wichtig, dass alle an einem Strick ziehen. Teamplay sollte somit auch bei Ihnen grossgeschrieben werden.

Wir bieten Ihnen eine spannende Tätigkeit sowie kreative Freiheiten bei einem etablierten und renommierten Verlag. Wenn Sie dies wie auch ein offenes Team schätzen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Arbeitsort: Urdorf (unmittelbar beim Bahnhof)
Arbeitsbeginn: per sofort oder nach Vereinbarung
Pensum: 40–80%

Senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen sowie ein Auszug Ihrer gestalterischen Arbeiten per Post oder E-Mail an:

NZZ Fachmedien
Sven Fischer
Art Director
Stationsstrasse 49
8902 Urdorf
sven.fischer@nzz.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Hiring.jpg
 



Kulinarik im Kochstudio der Kellenberger AG

Suchen Sie kulinarische Inspirationen und frische Ideen für Ihre nächste Einladung?

Dann sind die Kochevents in unserem topmodernen Kochstudio genau das Richtige für Sie. Hier finden Sie alles, was das Geniesserherz höher schlägen lässt: Teppanyaki, Induktions Wok, neuste Steamertechnologien, Foodcenter, Gastroabwaschmaschine u.v.m. Der Essbereich im stimmungsvollen Ambiente bietet Platz für bis zu 16 Personen. Renommierte Kursleiterinnen aus der Umgebung bieten inspirierende und kulinarisch abwechslungsreiche Kochkurse an. Das jeweils aktuelle Kursprogramm finden Sie auf www.kellenbergerag.ch.

Firmenanlass, Vereinsfest, Geburtstagsfeier….
Vielleicht schätzen Sie aber auch einen gemütlichen Kochabend zusammen mit Freunden, Bekannten oder Geschäftspartnern an einem speziellen Ort? Auch dann ist unser Kochstudio die perfekte Lösung: es ist für Ihren individuellen Anlass mietbar. Für grössere Anlässe und Feiern eignet sich unsere Cafeteria mit grosszügiger Terrasse (inkl. Grill & Sitzlounge). Sie bietet Platz für bis zu 48 Personen und kann unabhängig oder auch in Kombination mit dem Kochstudio gemietet werden.

Kontakt:
Kellenberger AG
Jasmine Kellenberger
Industriestr. 10
5036 Oberentfelden
062 738 38 35
www.kellenbergerag.ch

 
Kulinarik im Kochstudio der Kellenberger AG
Suchen Sie kulinarische Inspirationen und frische Ideen für Ihre nächste Einladung?

Dann sind die Kochevents in unserem topmodernen Kochstudio genau das Richtige für Sie. Hier finden Sie alles, was das Geniesserherz höher schlägen lässt: Teppanyaki, Induktions Wok, neuste Steamertechnologien, Foodcenter, Gastroabwaschmaschine u.v.m. Der Essbereich im stimmungsvollen Ambiente bietet Platz für bis zu 16 Personen. Renommierte Kursleiterinnen aus der Umgebung bieten inspirierende und kulinarisch abwechslungsreiche Kochkurse an. Das jeweils aktuelle Kursprogramm finden Sie auf www.kellenbergerag.ch.

Firmenanlass, Vereinsfest, Geburtstagsfeier….
Vielleicht schätzen Sie aber auch einen gemütlichen Kochabend zusammen mit Freunden, Bekannten oder Geschäftspartnern an einem speziellen Ort? Auch dann ist unser Kochstudio die perfekte Lösung: es ist für Ihren individuellen Anlass mietbar. Für grössere Anlässe und Feiern eignet sich unsere Cafeteria mit grosszügiger Terrasse (inkl. Grill & Sitzlounge). Sie bietet Platz für bis zu 48 Personen und kann unabhängig oder auch in Kombination mit dem Kochstudio gemietet werden.

Kontakt:
Kellenberger AG
Jasmine Kellenberger
Industriestr. 10
5036 Oberentfelden
062 738 38 35
www.kellenbergerag.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Kochevents_Kellenberger.png
 



ADCURAM ERWIRBT MEHRHEIT AN POGGENPOHL

Die Münchener Industrieholding ADCURAM Group AG erwirbt 98,57 Prozent der Anteile an der Poggenpohl Möbelwerke GmbH mit Sitz im nordrheinwestfälischen Herford. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde am 19. Dezember 2016 mit dem Mehrheitsgesellschafter, der schwedischen Nobia AB, unterzeichnet.

„Wir freuen uns, mit der ADCURAM Group AG einen erfahrenen und renommierten Investor an unserer Seite zu haben. Gemeinsam wollen wir die Marke Poggenpohl weiterentwickeln und das Unternehmen in eine neue Wachstumsphase führen“, erläutert Patrick Heinen, Geschäftsführer der Poggenpohl Möbelwerke GmbH.

PRESSEKONTAKT:
Poggenpohl Möbelwerke GmbH
Christiane Danielsmeyer
Tel: +49 (0) 5221 / 381317
Mobil: +49 171 2254509
E-Mail: christiane.danielsmeyer@poggenpohl.com
www.poggenpohl.com

 
ADCURAM ERWIRBT MEHRHEIT AN POGGENPOHL
Die Münchener Industrieholding ADCURAM Group AG erwirbt 98,57 Prozent der Anteile an der Poggenpohl Möbelwerke GmbH mit Sitz im nordrheinwestfälischen Herford. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde am 19. Dezember 2016 mit dem Mehrheitsgesellschafter, der schwedischen Nobia AB, unterzeichnet.

„Wir freuen uns, mit der ADCURAM Group AG einen erfahrenen und renommierten Investor an unserer Seite zu haben. Gemeinsam wollen wir die Marke Poggenpohl weiterentwickeln und das Unternehmen in eine neue Wachstumsphase führen“, erläutert Patrick Heinen, Geschäftsführer der Poggenpohl Möbelwerke GmbH.

PRESSEKONTAKT:
Poggenpohl Möbelwerke GmbH
Christiane Danielsmeyer
Tel: +49 (0) 5221 / 381317
Mobil: +49 171 2254509
E-Mail: christiane.danielsmeyer@poggenpohl.com
www.poggenpohl.com
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Poggenpohl_Logo_Wikipedia (1).png
 



Brigitte Vöster-Alber erhält die „Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg“

Brigitte Vöster-Alber, Geschäftsführende Gesellschafterin der GEZE GmbH, hat aus den Händen der Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg erhalten. Sie wird Persönlichkeiten und Unternehmen verliehen, die sich in herausragender Weise um die baden-württembergische Wirtschaft verdient gemacht haben. Diese hohe Auszeichnung im Rahmen eines Festaktes im Neuen Schloss in Stuttgart ehrt die jahrzehntelangen unternehmerischen und gesellschaftlichen Verdienste der Firmenchefin und setzt einen weiteren Glanzpunkt in ihrem Wirken.

„Sie führen mit GEZE seit 48 Jahren erfolgreich ein weltweit operierendes Familienunternehmen, das einer der Markt- und Innovationsführer in der Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik ist. Ihr modernes, zukunftsgerichtetes Denken trägt entscheidend zum Erfolg des Unternehmens bei. Ebenso sind die Förderung von Frauen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Ihrem Unternehmen wegweisend. Mit der Schaffung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen sowie den vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen bekennen Sie sich klar zum Standort Baden-Württemberg“, führte die Ministerin Hoffmeister-Kraut in ihrer Laudatio aus.

Neben ihren unternehmerischen Leistungen betonte die Ministerin auch das langjährige gesellschaftliche und soziale Engagement von Brigitte Vöster-Alber, unter anderem in der Stuttgarter Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e. V., in Kunst und Kultur sowie im Sport. So verwundere es nicht, dass sie bereits mit dem Bundesverdienstkreuz sowie dem Konrad-Adenauer-Stiftungspreis für soziale Markwirtschaft geehrt und 2013 zur Ehrenbürgerin der Stadt Leonberg ernannt wurde.

Über GEZE:
Der Name GEZE steht für Innovation und höchste Qualität bei Produkten, Prozessen und beim Service. GEZE bietet eine umfangreiche Produktpalette an automatischen Türsystemen und Türtechnik, Glassystemen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA), Sicherheitssystemen sowie Fenster- und Lüftungstechnik. Als einer der weltweit führenden Anbieter von Systemen für die Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik hat die GEZE GmbH die Gebäudetechnik mit zukunftsweisenden Entwicklungen maßgeblich beeinflusst. Diese Entwicklungen werden im eigenen Technologiezentrum kontinuierlich vorangetrieben. Durch höchste Qualitätsstandards tragen GEZE Produkte weltweit zu innovativen Gebäudekonzepten bei und sorgen für Komfort und Sicherheit in der Gebäudetechnik: GEZE Türschließer zählen weltweit zu den bekanntesten. Täglich genießen Millionen von Menschen den selbstverständlichen Komfort von automatischen Türsystemen. Produktlösungen von GEZE finden sich in renommierten Bauwerken auf der ganzen Welt wieder.

GEZE GmbH
Reinhold-Vöster-Str. 21-29
D - 71229 Leonberg
www.geze.com

 
Brigitte Vöster-Alber erhält die „Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg“
Brigitte Vöster-Alber, Geschäftsführende Gesellschafterin der GEZE GmbH, hat aus den Händen der Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg erhalten. Sie wird Persönlichkeiten und Unternehmen verliehen, die sich in herausragender Weise um die baden-württembergische Wirtschaft verdient gemacht haben. Diese hohe Auszeichnung im Rahmen eines Festaktes im Neuen Schloss in Stuttgart ehrt die jahrzehntelangen unternehmerischen und gesellschaftlichen Verdienste der Firmenchefin und setzt einen weiteren Glanzpunkt in ihrem Wirken.

„Sie führen mit GEZE seit 48 Jahren erfolgreich ein weltweit operierendes Familienunternehmen, das einer der Markt- und Innovationsführer in der Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik ist. Ihr modernes, zukunftsgerichtetes Denken trägt entscheidend zum Erfolg des Unternehmens bei. Ebenso sind die Förderung von Frauen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Ihrem Unternehmen wegweisend. Mit der Schaffung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen sowie den vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen bekennen Sie sich klar zum Standort Baden-Württemberg“, führte die Ministerin Hoffmeister-Kraut in ihrer Laudatio aus.

Neben ihren unternehmerischen Leistungen betonte die Ministerin auch das langjährige gesellschaftliche und soziale Engagement von Brigitte Vöster-Alber, unter anderem in der Stuttgarter Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e. V., in Kunst und Kultur sowie im Sport. So verwundere es nicht, dass sie bereits mit dem Bundesverdienstkreuz sowie dem Konrad-Adenauer-Stiftungspreis für soziale Markwirtschaft geehrt und 2013 zur Ehrenbürgerin der Stadt Leonberg ernannt wurde.

Über GEZE:
Der Name GEZE steht für Innovation und höchste Qualität bei Produkten, Prozessen und beim Service. GEZE bietet eine umfangreiche Produktpalette an automatischen Türsystemen und Türtechnik, Glassystemen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA), Sicherheitssystemen sowie Fenster- und Lüftungstechnik. Als einer der weltweit führenden Anbieter von Systemen für die Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik hat die GEZE GmbH die Gebäudetechnik mit zukunftsweisenden Entwicklungen maßgeblich beeinflusst. Diese Entwicklungen werden im eigenen Technologiezentrum kontinuierlich vorangetrieben. Durch höchste Qualitätsstandards tragen GEZE Produkte weltweit zu innovativen Gebäudekonzepten bei und sorgen für Komfort und Sicherheit in der Gebäudetechnik: GEZE Türschließer zählen weltweit zu den bekanntesten. Täglich genießen Millionen von Menschen den selbstverständlichen Komfort von automatischen Türsystemen. Produktlösungen von GEZE finden sich in renommierten Bauwerken auf der ganzen Welt wieder.

GEZE GmbH
Reinhold-Vöster-Str. 21-29
D - 71229 Leonberg
www.geze.com
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/brigitte.png
 



Lista Office LO

Mit dem Zusammenschluss der Schweizer Bürospezialisten Denz Office AG und Lista Office Vertriebs AG entsteht am 1. November 2016 unter dem Dach der Lista Office LO ein erweitertes Gesamtangebot mit neuen Möglichkeiten für die Ausstattung moderner Arbeitswelten: sowohl für lokale KMU, als auch für multinationale Grosskonzerne.

Die Arbeit ist im Wandel. Um Unternehmen auf dem Weg zur neuen Arbeitswelt mit einem noch attraktiveren 360°-Lösungsangebot aus Produkten und Dienstleistungen zu begleiten, bündelt die Lista Office Vertriebs AG ihre Kräfte ab dem 1. November 2016 mit dem Schwesterunternehmen Denz Office AG. Der Zusammenschluss zur Lista Office LO bietet Kunden folgende Vorteile:

Ein Ansprechpartner für ein erweitertes Gesamtsortiment für die moderne Arbeitswelt.
Die beiden bisher unabhängig agierenden Bürospezialisten Lista Office Vertriebs AG und Denz Office AG werden am 1. November 2016 zur Lista Office LO zusammengeführt. Die neue Lista Office LO richtet Büros von A bis Z ein. Ob Tische, Stauraum, Sitz- und Loungemöbel, Raummöbel für Rückzugsmöglichkeiten, Beleuchtung, Akustiklösungen oder Accessoires als kleine Helfer für den Arbeitsalltag: Das Sortiment eröffnet Kunden alle Optionen für eine ebenso integrierte wie individuelle Bürogestaltung. Dazu gehören zum einen die eigenen Möbelsysteme und Accessoires mit dem Markenzeichen LO, zum anderen die Produkte erstklas-siger Partnermarken, die das Angebot vervollständigen und noch vielseitiger machen.

Eine Produktmarke für ein Gesamtsortiment mit Kontinuität und Innovation.
Stahl- oder Holzmöbel? Mit der Bündelung der Kräfte von LO und Denz ist ab 1. November 2016 diese Frage bei Lista Office LO kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch. Das LO Sortiment wird mit den bewährten Denz-Schranksystemen D3 und D1 sowie dem Konferenzsystem D11 ausgebaut. Zudem profitieren Kunden von der nachhaltigen Produktion in der Schweiz.

Vereinte Kompetenzen unter neuer Dachmarke.
Die Lienhard Office Group wird ab dem 1. Januar 2017 zur Lista Office Group. Entsprechend wird die ganze Gruppe den bekannten Markenauftritt der Lista Office LO übernehmen.

Für weitere Informationen:

CEO, Andreas Mitterdorfer
Tel. +41 (0)71 372 54 91
a.mitterdorfer@lienhard-office.com

CMO, Oliver Hauri
Tel. +41 (0)71 372 5374
o.hauri@lienhard-office.com

 
Lista Office LO
Mit dem Zusammenschluss der Schweizer Bürospezialisten Denz Office AG und Lista Office Vertriebs AG entsteht am 1. November 2016 unter dem Dach der Lista Office LO ein erweitertes Gesamtangebot mit neuen Möglichkeiten für die Ausstattung moderner Arbeitswelten: sowohl für lokale KMU, als auch für multinationale Grosskonzerne.

Die Arbeit ist im Wandel. Um Unternehmen auf dem Weg zur neuen Arbeitswelt mit einem noch attraktiveren 360°-Lösungsangebot aus Produkten und Dienstleistungen zu begleiten, bündelt die Lista Office Vertriebs AG ihre Kräfte ab dem 1. November 2016 mit dem Schwesterunternehmen Denz Office AG. Der Zusammenschluss zur Lista Office LO bietet Kunden folgende Vorteile:

Ein Ansprechpartner für ein erweitertes Gesamtsortiment für die moderne Arbeitswelt.
Die beiden bisher unabhängig agierenden Bürospezialisten Lista Office Vertriebs AG und Denz Office AG werden am 1. November 2016 zur Lista Office LO zusammengeführt. Die neue Lista Office LO richtet Büros von A bis Z ein. Ob Tische, Stauraum, Sitz- und Loungemöbel, Raummöbel für Rückzugsmöglichkeiten, Beleuchtung, Akustiklösungen oder Accessoires als kleine Helfer für den Arbeitsalltag: Das Sortiment eröffnet Kunden alle Optionen für eine ebenso integrierte wie individuelle Bürogestaltung. Dazu gehören zum einen die eigenen Möbelsysteme und Accessoires mit dem Markenzeichen LO, zum anderen die Produkte erstklas-siger Partnermarken, die das Angebot vervollständigen und noch vielseitiger machen.

Eine Produktmarke für ein Gesamtsortiment mit Kontinuität und Innovation.
Stahl- oder Holzmöbel? Mit der Bündelung der Kräfte von LO und Denz ist ab 1. November 2016 diese Frage bei Lista Office LO kein Entweder-oder, sondern ein Sowohl-als-auch. Das LO Sortiment wird mit den bewährten Denz-Schranksystemen D3 und D1 sowie dem Konferenzsystem D11 ausgebaut. Zudem profitieren Kunden von der nachhaltigen Produktion in der Schweiz.

Vereinte Kompetenzen unter neuer Dachmarke.
Die Lienhard Office Group wird ab dem 1. Januar 2017 zur Lista Office Group. Entsprechend wird die ganze Gruppe den bekannten Markenauftritt der Lista Office LO übernehmen.

Für weitere Informationen:

CEO, Andreas Mitterdorfer
Tel. +41 (0)71 372 54 91
a.mitterdorfer@lienhard-office.com

CMO, Oliver Hauri
Tel. +41 (0)71 372 5374
o.hauri@lienhard-office.com
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/ListaOffice.jpg
 



Helsinki Design

Chice nordische Möbel und Wohnaccessoires des dänischen Möbelherstellers Woud neu bei HELSINKI DESIGN Online Shop. Darüber hinaus haben wir neue coole und erschwingliche Möbel von Design House Stockholm in unsere Möbel-Kollektion aufgenommen.

Zürich, Februar 2016. Woud ist ein junges Designlabel aus Dänemark und steht für grossartige Designmöbel mit skandinavischem Flair, die einfach unverwechselbar sind. Das schwedische Design House Stockholm hat 2016 neue Möbel lanciert, die nun bei HELSINKI DESIGN erhältlich sind. Diese skandinavischen Möbel und Wohnaccessoires verleihen jedem Zuhause einen nordisch wohnlichen Touch.

Woud Möbel und Wohnaccessoires sind in der typisch nordischen Formensprache klar und simpel designed. Darüber hinaus besitzt jedes Woud Möbelstück aber auch einen tieferen Sinn, eine Bedeutung und eine Funktion was sie in dieser Kombination einzigartig macht. Das Woud Sortiment besteht aus hochwertigen, innovativen und sehr ästhetischen Möbeln, Lampen und Wohnaccessoires. Dabei hilft vor allem die Zusammenarbeit mit jungen Designern durch die Woud langlebige Designmöbel im Einklang mit nordischen Designtraditionen schafft.

Mehr Infos dazu finden Sie unter: http://www.helsinki-design.ch

 
Helsinki Design
Chice nordische Möbel und Wohnaccessoires des dänischen Möbelherstellers Woud neu bei HELSINKI DESIGN Online Shop. Darüber hinaus haben wir neue coole und erschwingliche Möbel von Design House Stockholm in unsere Möbel-Kollektion aufgenommen.

Zürich, Februar 2016. Woud ist ein junges Designlabel aus Dänemark und steht für grossartige Designmöbel mit skandinavischem Flair, die einfach unverwechselbar sind. Das schwedische Design House Stockholm hat 2016 neue Möbel lanciert, die nun bei HELSINKI DESIGN erhältlich sind. Diese skandinavischen Möbel und Wohnaccessoires verleihen jedem Zuhause einen nordisch wohnlichen Touch.

Woud Möbel und Wohnaccessoires sind in der typisch nordischen Formensprache klar und simpel designed. Darüber hinaus besitzt jedes Woud Möbelstück aber auch einen tieferen Sinn, eine Bedeutung und eine Funktion was sie in dieser Kombination einzigartig macht. Das Woud Sortiment besteht aus hochwertigen, innovativen und sehr ästhetischen Möbeln, Lampen und Wohnaccessoires. Dabei hilft vor allem die Zusammenarbeit mit jungen Designern durch die Woud langlebige Designmöbel im Einklang mit nordischen Designtraditionen schafft.

Mehr Infos dazu finden Sie unter: http://www.helsinki-design.ch
http://www.wohnrevue.ch/webadmin/aktuelles/server/php/files/Bild_Helsinki_Design_Woud.png